Burnout Paradise: Neues Gebiet 'Big Surf Island' wird doch Geld kosten

'Das ist es wert'

Die ursprünglich als kostenloser Content für Burnout Paradise angekündigte Insel "Big Surf Island" wird bei ihrer Veröffentlichung nun doch nach einer kleinen Investition verlangen.

"Wir haben niemals erwartet, etwas solch Ambitioniertes für diese Insel zu erschaffen. Je mehr wir daran arbeiteten, desto aufregender gestaltete sich das, was am Ende dabei herauskommen würde", heißt es auf der Website.

"Big Surf ist der Höhepunkt von allem, was wir während der Erstellung von Paradise City gelernt haben. Wir möchten Euch eine wahrhaft spektakuläre neue Erfahrung anbieten - das Highlight in einem Jahr voll von unglaublichem Premium-Content."

"Wir wollen, dass die Spieler von Burnout Paradise den besten Support erfahren, den man bisher für ein Konsolenspiel gesehen hat", so die Entwickler. "Wir verändern nicht nur Burnout Paradise, sondern das gesamte Burnout-Franchise durch DLC und schätzen die Unterstützung, den Ihr uns für unseren kostenpflichtigen Content geben werdet. Wir glauben, dass es das wert ist."

Neben dem neuen Areal bietet "Big Surf Island" übrigens auch noch den "Dust Storm"-Buggy als neues Fahrzeug an. Weitere Infos zum Spiel hat unser Test zu Burnout Paradise auf Lager.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading