Chinatown Wars: Großteil der GTA4-Karte

Drogen spielen wichtige Rolle

Rockstars DS-Titel Grand Theft Auto: Chinatown Wars wird nach Angaben eines spanischen Magazins einen Großteil der aus Grand Theft Auto IV bekannten Karte verwenden. Lediglich Alderney werde demnach nicht im Spiel auftauchen.

Auch weitere interessante Informationen lassen sich dem Magazin entnehmen. Die Kamera wird man beispielsweise um 360 Grad drehen können. Züge fahren wie gewohnt auf den Gleisen über den Straßen, Autos drehen ihre Runden und Passanten wandern durch die Gegend.

Während die Post hauptsächlich auf dem oberen Bildschirm abgeht, dient der Touchscreen zur Darstellung von PDA, GPS, Radio, Karte oder zur Nutzung von Molotov Cocktails und Granaten. Auf der Karte findet Ihr zum Beispiel wichtige Details und Missionsziele, während das GPS nach einer von Euch gesetzten Markierung den kürzesten legalen Weg zum Ziel anzeigt.

Drogen sollen indes eine wichtige Rolle im Spiel einnehmen, das System dahinter sei mit dem PC-Spiel Drugwars vergleichbar. Ein guter Weg, um im Spiel an Geld zu kommen, ist der Kauf von Drogen in einem Bezirk. Anschließend vertickert man die Ware in einem anderen Stadtteil. Auf einer Karte sieht man passend dazu Nachfrage und Preise.

Und wenn Ihr mal selbst kein Auto knacken wollt, dürft Ihr auch mit dem Taxi fahren. Pfeift dazu einfach ins Mikrofon des DS und schon hält der freundliche Taxifahrer an.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading