Commandos 2 auf der Switch wirkt wie aus der Zeit gefallen

Ein Klassiker, ja, aber der Spaß bleibt auf der Strecke.

Wie geht euch das so, wenn ihr echte Klassiker eines Spiels viele Jahre später noch einmal oder zum ersten Mal spielt? Kommen all die schönen Erinnerungen daran zurück und ihr habt nach wie vor Spaß damit - oder belasst ihr es lieber bei schönen Erinnerungen, wagt euch nicht an solche Spiele heran? Fakt ist, dass sich seit dem Jahr 2001, als Commandos 2 erstmals erschien, im Genre einiges getan hat. Ich war letztes Jahr begeistert von Desperados 3, aber egal ob in der neuen Switch-Version oder auf den anderen Konsolen - auf dem PC noch am ehesten -, mit Commandos 2 beziehungsweise seinem Remaster werde ich kaum noch warm.

Inhalt:

Was für den PC konzipiert wurde, funktioniert nicht zwingend auf Konsolen

Und das liegt weniger am Szenario oder am Genre. Im Gegenteil, die sind im Grunde zeitlos. Die Technik ist ebenso wenig ausschlaggebend, das HD-Remaster ist dahingehend ganz gut gelungen. Allein das Gameplay beziehungsweise die Spielmechaniken hinterlassen heutzutage den Eindruck, als wäre es aus der Zeit gefallen. Vor allem dann, wenn ich es mit neueren Titeln wie Desperados 3 gegenüberstelle. Macht es mir die Steuerung in Desperados 3 trotz herausfordernder Aufgaben leicht, habe ich in Commandos 2 das Gefühl, dass sie mir Steine in den Weg legt.

5
Ansehnlich ist es schon noch.

Im Grunde halte ich es für ein gutes Beispiel dafür, dass man nicht alles auf Konsolen bringen muss. Zugegeben, Desperados 3 funktioniert dort prima, was daran liegt, dass es von Grund auf mit für diese Systeme konzipiert wurde. Bei Commandos 2 ist das nicht der Fall und das Remaster krempelt hier ebenso wenig alles so weit um, dass es klappen würde. Das Spiel hängt an seinen alten Mechaniken, dem Interface, der Steuerung. Und das tut ihm nicht gut.

Mir fehlt hier zum Beispiel eine Pause-Funktion, wie ich sie aus moderneren Vertretern des Genres kenne und die mich Aktionen aneinanderreihen lässt, die die Protagonisten dann nach Wiederaufnahme ausführen. Und um die Kamera zu kontrollieren, müsst ihr zum Beispiel die Schultertaste halten und am D-Pad herumspielen, die Handhabung des Fadenkreuzes für Schüsse ist ebenso fummelig. Gegenüber einem Desperados 3 wirkt das leider veraltet. Was ein wenig weh tut, denn im Grunde steckt dahinter ja das gleiche, tolle Spiel wie im Jahr 2001.

Als Remake hätte Commandos 2 besser funktioniert

Aber um es fit fürs Jahr 2021 zu machen, hätte es deutlich mehr Arbeit gebraucht. Wobei die Frage ist, inwieweit dies das alte Grundgerüst möglich macht. Klar, wenn ihr das exakt gleiche Erlebnis haben möchtet wie damals - in etwas aufgehübschter Grafik -, dann findet ihr hier Freude daran. Soll heißen: Es gibt wenig bis kaum Hinweise, keine hilfreichen Dinge wie die erwähnte Pause oder ein frei bewegliches Fadenkreuz à la Desperados 3. Es tut mir leid für das Spiel, aber Mimimi Games' Titel hat mich hier echt verwöhnt, was das anbelangt. Und das so weit, dass ich Commandos 2 nicht mehr lange spielen kann, ohne schnell genervt zu sein.

Ständiges Speichern und Laden gehört bei einem solchen Spiel natürlich dazu, umso erstaunlicher ist, wie lange die Ladezeiten dieses alten Spiels auf der Switch zum Teil sind. Sagen wir es so: es trägt nicht zum angenehmen Erlebnis bei, die Performance ist in manchen Momenten ebenso fragwürdig, was sich zum Beispiel bei Kamerafahrten bemerkbar macht.

6
Spielerisch hat es seine Glanzzeiten aber hinter sich.

Das ist schade für Commandos 2, denn in seinem Kern war es damals und ist es im Grunde immer noch ein hervorragender Vertreter seines Genres. Einer, der eure Fähigkeiten regelmäßig auf die Probe stellt. Das gehört bei solchen Spielen dazu und ist kein Kritikpunkt. Es wird aber einer, wenn mir auf einer modernen Plattform die Steuerung das Leben unnötig schwer macht. Es wirkt nicht allein auf der Switch, vielmehr allgemein auf den Konsolen wie ein Fremdkörper. Einer, der dafür mehr als nur ein wenig Remastering erfordert hätte. Das ginge dann mehr in Richtung Remake...

Vor allem in Anbetracht der heutigen Konkurrenz durch Desperados 3, Shadow Tactics und andere Genrevertreter seid ihr dort einfach besser aufgehoben. Das HD Remaster empfiehlt sich eher, wenn ihr noch einmal in Erinnerungen an frühere Zeiten schwelgen möchtet - und weniger als Einstieg in das Genre. Und so enttäuscht ich hiervon bin, blicke ich doch gespannt in Richtung des neuen Commandos von Kalypso, das in Arbeit ist. Das sorgt hoffentlich für mehr Begeisterung.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading