Compound Fracture ist ein neuer Dino-Shooter im Retro-Look

Den Einschränkungen früherer Konsolenspiele nachempfunden.

  • Compound Fracture ist ein neuer Dino-Shooter im Retro-Look
  • Dahinter steckt ein kleines Indie-Team
  • Ein Release-Datum steht noch nicht fest

Ihr habt Lust auf einen neuen Dino-Shooter? Dann schaut euch mal Compund Fracture an, an dem ein paar Indie-Entwickler derzeit arbeiten.

Die Macher bezeichnen den Titel als "Action-Survival-Horrorspiel", in dem ihr schnelle Reflexe benötigt, um "prähistorische Gefahren zu neutralisieren", die hinter jeder Ecke auf euch lauern.

Zur Story heißt es: "ChronoGas ist ein globaler Lieferant von Öl- und Mineralölprodukten für Hunderte von Unternehmenskunden auf der ganzen Welt. Gemäß Bundesgesetz sind sie für eine unangekündigte Sicherheitsinspektion vorgesehen."

Ihr könnt also sicher sein, dass bei Sicherheitsinspektion ganz und gar nicht alles routinemäßig abläuft.

Der Grafikstil richtet sich dabei nach den "Einschränkungen früher Konsolenspiele" und es ist ein linearer Shooter, der in den "bedrückenden Innenräumen und überwucherten Ruinen einer prähistorischen Anlage" spielt.

Diese Umgebung soll euch dabei "unterschiedliche Bereiche" vor die Nase setzen, die jeweils neue und eigene Herausforderungen mit sich bringt.

Und natürlich gibt's verschiedene Arten von Gegnern, die euch auf unterschiedliche Art auf die Probe stellen. Dieser Herausforderung begegnet ihr mit einer "Vielzahl an Waffen und Upgrades", sonst macht's ja wenig Spaß.

"Ich mache schon seit 12 Jahren Spiele und habe noch nie etwas veröffentlicht", schreibt Austin Schaeffer, einer der Entwickler des Projekts, auf Twitter. "Ich bin auch ein großer Dino-Fan und hätte nie gedacht, dass ich jemals ein Spiel mit Dinosauriern machen könnte. Zu sehen, wie diese beiden Dinge zusammenkommen und so gut angenommen werden, ist einfach surreal."

"Ich hoffe, dass das Spiel, wenn es veröffentlicht wird, eure Erwartungen erfüllt und ihr genauso viel Spaß beim Spielen haben werdet, wie wir bei der Entwicklung hatten. Wir arbeiten nur zu dritt daran, aber wir werden unser Bestes geben!"

Auf Steam könnt ihr das Spiel bereits zu eurer Wunschliste hinzufügen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (23)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (23)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading