Crossplay für Rainbow Six Siege kommt - aber vielleicht nicht für den PC

Grund: Balancing zwischen PC und Konsole.

  • Crossplay kommt für Rainbow Six Siege
  • PC-Spieler könnten dabei außen vor bleiben
  • Grund dafür sind die Vorteile beim Zielen mit einer Maus

Crossplay und Cross-Progression befinden sich derzeit für Rainbow Six Siege in Arbeit. Eine super Sache, wäre da nicht das Balancing-Problem. Game Director Jean-Baptiste Halle bezweifelt, dass es eine gute Idee wäre, PC- und Konsolenspieler gegeneinander spielen zu lassen.

Mit dem Wechsel von Uplay zum neuen Ubisoft Connect wollte der Publisher den Spielern flexiblere Möglichkeiten bieten. Darunter mehr Crossplay und Cross-Saving. Von Rainbow Six Siege war damals noch nicht die Rede - jetzt spricht der Game Director jedoch über die Crossplay-Pläne für den Taktik-Shooter von Ubisoft.

Im Zuge eines kürzlichen Crimson-Heist-Vorschau-Events (hier geht es zu unserer Zusammenfassung von Year 6) sprach Halle mit PC Gamer über die kommenden Crossplay-Features. "Wir arbeiten aktiv an Cross-Progression und Crossplay", sagte er. "Im Bereich der Konsolen fände ich es großartig, wenn PlayStation und Xbox zusammen spielen könnten."

Laut Halle sorge Crossplay für kürzere Matchmaking-Zeiten (es befinden sich dann ja auch mehr Spieler gleichzeitig in der Warteschlange), besonders dann, wenn eine Konsolenfamilie in einer bestimmten Region eine andere dominiere. Im asiatischen Raum überstiegen beispielsweise die Zahlen der PlayStation-Spieler die Xbox-Spieler bei weitem.

Über Crossplay, das den PC miteinschließt, äußerste sich Halle eher skeptisch. Besonders die Vorteile von Maus und Tastatur gegenüber Controllern sehe er kritisch. "Ich sehe die Vorteile, aber ich sehe auch die Nachteile", sagte er. "Deshalb ist es für uns noch zu früh, um darüber zu sprechen."

Mit einer Zielhilfe wie bei Call of Duty, Destiny 2 oder Fortnite sähe das alles vermutlich anders aus. Eine solche Hilfe kann für den nötigen Ausgleich zwischen Controller und Maus sorgen und eine gewisse Fairness wiederherstellen. Auch eine Unterstützung für Maus und Tastatur auf den Konsolen wäre denkbar.

Wann die ersten Plattformen miteinander verbunden werden und ob die PC-Spieler tatsächlich weiterhin unter sich bleiben, ist noch nicht bekannt. Wenn ihr mehr über die Zukunft von Rainbow Six Siege erfahren wollt, schaut gerne in unserem Interview mit Game Director Jean-Baptiste Halle vorbei.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading