Crytek hat die Story des kommenden PC-Shooters Crysis offenbar ein wenig geändert. Bisher ging man davon aus, dass im Jahr 2019 ein Asteroid auf einer unbewohnten Insel im Pazifik abstürzt. Der vermeintliche Felsbrocken entpuppt sich jedoch später als getarntes Raumschiff, wodurch die großen Probleme erst anfangen.

Nach Angaben von Cryteks Lead Designer Bernd Diemar im Gespräch mit GameSpot wurde genau in diesem Punkt die Geschichte leicht verändert. Natürlich spielt Crysis immer noch auf einer Insel, aber darauf stürzt kein Asteroid ab. Stattdessen finden Wissenschaftler im Inneren eines Berges ein uraltes Raumschiff.

Später reißt der Kontakt mit den Forschern ab, weswegen Ihr und Euer Spezialtrupp vor Ort geschickt werdet, um der Sache auf den Grund zu gehen. Dummerweise erwachen aber währenddessen auch die Aliens aus einer Art Kälteschlaf und verwandeln Teile der Insel durch eine Schockwelle mal eben in eine Eislandschaft. Von da an gehts dann weiter wie gewohnt zur Sache.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Crysis - Testbericht

Intelligent, stark und gutaussehend

Crytek verklagt Star-Citizen-Macher

Cloud Imperium will sich gegen die Vorwürfe verteidigen.

Crytek steckt erneut in der Krise

Verspätete Gehälter und eine ungewisse Zukunft.

Eg.de Frühstart - Crysis, Watch Dogs, Steam Controller

Multiplayer von Crysis 1 und 2 bald nicht mehr spielbar, Watch Dogs für Wii U im Herbst und Steam Controller kommt angeblich im Oktober/November.

Neueste

Ride 3 - Test: Hauptsache, es macht Spaß

Wenn das Fahrgefühl stimmt, ist schon viel gewonnen.

FeatureMutant Year Zero und mein Kampf gegen die Prozentzahlen …

Farbenfrohe und sympathische, aber nicht ganz runde Alternative zu XCOM.

FeatureJourney to the Savage Planet ist "die William-Shatner-Version von No Man's Sky"

Alex Hutchinson und Reid Schneider über das optimistische Sci-Fi-Spiel.

Remakes von Panzer Dragoon 1 & 2 in Arbeit

Forever Entertainment nimmt sich der Klassiker an.

Werbung