Cyberpunk 2077 - Der Glitch, der mir die Wahrheit über die Welt zeigte

Existentialismus hinter der Schaufensterscheibe (nicht wirklich)

Cyberpunk vor zehn Tagen zu spielen war eine teilweise noch sehr surreale Erfahrung, die ein oder zwei Tage später schon deutlich gemildert wurde als der erste Vorab-Patch erschien. Vorher flogen noch Bäume durch Autoscheiben - sie standen weit hinter den Gebäuden, an denen man sich befand, wurden aber nicht ausgeblendet. Es waren viele solche Kleinigkeiten, die der Welt von Night City einen seltsamen Charme gaben, von dem man wusste, dass man ihn so nie wieder sehen würde. Gut so, natürlich, wäre ja schlimm, wenn anders.

Auch jetzt nach dem Day-1-Patch gibt es noch eine Reihe Bugs und Glitches, etwas, das bei einem solchen Spiel, das mitten in einer Pandemie fertiggestellt wurde, nicht weiter erstaunt. Auf die PC-Version lasse ich trotzdem nichts kommen: Sie ist nie abgestürzt und außer ein oder zwei Quest-Hängern, die mit einem Quick-Save und -Load behoben wurden, gab es nichts Essentielles zu vermelden. Muss noch ein kleine wenig poliert werden, aber läuft. Was die Konsolen angeht, dazu ist in diesem Moment was in Arbeit und es sieht wohl nicht so ideal aus...

1

Bis ich das selbst sehen kann, will ich aber noch einen kleinen Glitch aus der Version vor dem großen Patch zeigen. Ich fand ihn einfach schön. Stellt euch vor, ihr geht eine Einkaufsstraße lang. Alles ist normal, nichts fällt weiter auf. Bis ihr aus dem Augenwinkel etwas Seltsames seht, was es so nicht geben kann. Ihr schaut durch die Scheiben eines Ladens und dahinter... Die Welt ist nicht was sie scheint! Es ist alles eine Lüge! Was ist meine Existenz? Was ist die Wirklichkeit um mich herum? Kann ich meinen Augen trauen? Aber seht selbst:

Das Leben ist eine unsichtbare Autobahn in der Ferne, die in dem leeren Abgrund der Unendlichkeit schwebt! Wer hätte es gedacht. Wer sind all diese Wesen, die dort hinten mit ihren Autos durch ein Nichts schweben? Was sind es für Wesen, was ist ihre Existenz? Wissen sie von uns? Sehen sie in der Ferne ein Fenster herumschweben und dahinter die fremde Existenz der Großstadt, die uns so vertraut ist? Würden sie sich in der ausgefüllten Welt auf der anderen Seite klaustrophobisch verloren fühlen, so wie mein Blick in ihr Nichts Vertigo auslöst?

Wie gesagt, es ist nur Glitch, er wird nach den letzten weiteren Patches, die danach kamen, wohl behoben sein und ich fand auch keine zweite solche Stelle. Aber ich fand es einfach zu schön und wer weiß: Vielleicht existiert ja eine Welt hinter der Fassade...

Mehr zu Cyberpunk 2077

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading