Cyberpunk-2077-Mod holte euch Keanu Reeves ins Bett - das Glitch-Techtelmechtel ist schon vorbei

Update: CDPR-Kritik greift ein, Mod wurde entfernt.

Update vom 28. Januar 2021:

Gestern haben wir euch von einer pikanten Mod berichtet, die es ermöglichen sollte, in Cyberpunk 2077 doch mit dem virtuellen Keanu Reeves aka Johnny Silverhand zu schlafen. Dieser benutzerdefinierte Inhalt wurde nun aber wieder gelöscht - auf ein Eingreifen von CD Project Red hin.

Im Spiel selbst kann man eigentlich keine Liebelei mit Johnny Silverhand anfangen. Um das zu ändern, nutzte Modder Catmino einen Modell-Tausch, der das Aussehen der Joytoy-Figuren in Cyberpunk verändert (Eine genauere Erklärung dazu findet ihr in der ursprünglichen Meldung unten).

Diese schlüpfrige Silverhand-Anpassung sieht zum einen ziemlich schräg aus und ist zum anderen auch eine rechtliche und moralische Grauzone: Schließlich bringt man eine Person des öffentlichen Lebens damit möglicherweise in eine ungewollt unangenehme Situation, ohne deren Einverständnis. Heute wurde die etwas bedenkliche Mod auch prompt schon wieder gelöscht - nach persönlichem Eingreifen von CDPR.

Das Studio äußert sich nämlich kritisch zu derartigen Mods und geht besonders auf die Joytoy-Datei von Johnny Silverhand ein. Gegenüber Eurogamer.net erklärte CDPR, man habe nichts dagegen, wenn Charaktere gegen andere fiktive Figuren ausgetauscht würden, aber reale Schauspieler ohne deren Einverständnis in expliziten Szenen zu zeigen, überschreite eine Grenze.

"Unsere wichtigste Regel in Bezug auf nutzergenerierte Inhalte, insbesondere Spielmods, ist, dass sie nicht schädlich für andere sein dürfen", so CDPR. Von realen Personen könne die Mod allerdings genau so aufgefasst werden.

Weiter hieß es gegenüber Eurogamer.net: "Wenn man Fan-Inhalte erstellt, muss man sich daher vergewissern, dass man die Erlaubnis aller betroffenen Parteien hat (was auch andere Leute als CD Projekt Red sein können). Für die Charaktere, die wir für das Spiel erfunden haben, erlauben wir im Großen und Ganzen, dass ihr das Spiel nach Belieben verändert und einfach Spaß habt. Wenn es um Modelle von realen Personen geht, die wir gebeten haben, am Spiel teilzunehmen, bitten wir euch höflich, sie nicht in Situationen zu verwenden, die als beleidigend empfunden werden könnten, wenn ihr nicht deren ausdrückliche Erlaubnis habt."

Gut, so eine persönliche Erlaubnis von Keanu selbst wird wohl kaum ein Modder in der Tasche haben: Catmino musste seine Joytoy-Tausch-Mod jedenfalls wieder löschen. Zwar beinhaltete sie nicht nur reale, sondern auch fiktive Personen, dazu aber noch eine ausführliche Anleitung, wie man selbst solche Tauchvorgänge nachmachen kann - das war CDPR eventuell ebenfalls zu heikel.

Bisher hatte CDPR keine Mods persönlich verboten. Da es in Cyberpunk 2077 allerdings zahlreiche Star-Cameos gib, ist nachvollziehbar, dass man versucht, deren Eigentum vor Missbrauch zu schützen - einfach dürfte das allerdings nicht werden, denn das Internet ist groß und nicht jeder wird sich daran halten.

Wie Catmino schon vor CDPRs Kritik so einsichtig meinte: "Wenn Keanu Reeves oder CDPR etwas dagegen haben, würde ich diese modifizierten Dateien von NexusMods herunternehmen, aber die Spieler würden es früher oder später so oder so ohne meine Hilfe tun."

Ursprüngliche Meldung vom 27. Januar 2021:

  • Eine Mod fügt Charaktere wie Johnny Silverhand in Sexszenen ein
  • Es handelt sich dabei nur um einen optischen Austausch, der etwas eckig sein kann
  • Solche Mods sind bisher begrenzt und es ist unklar, wie CDPR dazu steht

Dass man mit Keanu Reeves oder besser gesagt Johnny Silverhand in Cyberpunk 2077 nicht intim werden kann, war für einige in der Community eine Enttäuschung. Jetzt könnt ihr mit einer Mod offenbar auch Figuren wie Johnny oder Goro Takemura "romancen" (was ja meist in Spielen nur ein beschönigendes Wort für... ääähm ja, ihr wisst es ja eh) - oder zumindest so ähnlich, denn die richtigen Charaktere oder eine Rahmenerzählung bekommt ihr damit nicht so wirklich, aber erst einmal der Reihe nach.

Konsolen-Probleme, Glitches, alles kein Problem, denn Johnny ist jetzt hier, um euch zu trösten. "Catmino" hat auf NexusMods ein Projekt hochgeladen, mit dem ihr in expliziten Szenen das Aussehen bestimmter Figuren wechseln könnt. So könnt ihr beispielsweise Judy oder Panam, aber auch die sogenannten "Joytoys" (für kurze Abenteuer im Spiel) optisch gegen andere Figuren austauschen. Auf diese Weise treten in einer Sexszene auch Charaktere wie der beliebte Goro Takemura oder eben Rocker Johnny Silverhand an die Stelle eures Partners.

Während Johnny nämlich durchaus in ein paar expliziten Szenen im Spiel zu sehen ist, kann man nicht selbst mit ihm intim werden - eben nur mithilfe einer Mod: Man taucht dadurch "einfach" das Aussehen eines Joytoys gegen Johnny und schon hat man etwas Privatzeit mit Silverhand - naja, quasi zumindest, denn es handelt sich dabei wie gesagt nur um eine Maske, die über den Charakter gelegt wird.

Die traute Zweisamkeit mit Silverhand findet daher nicht nur ziemlich glitchy, sondern auch komplett bekleidet statt... vielleicht nicht so aufregend. Auch die "falsche" Stimme von Johnny kann im Bett dezent irritieren, er behält nämlich die Synchro des Joytoys. Das klingt alles eher etwas peinlich oder "cringe", wie man jetzt sagt, und weniger erotisch. Aber naja, näher also so könnt ihr Johnny nun einmal leider nicht kommen.

Generell scheint es in der Community jede Menge Trends zu geben, die herkömmlichen Romanzen gegen andere Figuren auszutauschen wie Emma Kent von Eurogamer.net anmerkt - Adam Smasher als Joytoy mit zartem Stimmchen kann da besonders irritieren. Aber wie frei ist so ein Modell-Tausch tatsächlich?

Diese Arten von Mods sind tatsächlich etwas begrenzt und die Ergebnisse demnach auch: Zum einen ist die nötige Hex-Editiervorgang mit CP77Tools (Details zum Vorgang findet ihr bei Eurogamer.net) ziemlich fummelig, wie Emma feststellt, außerdem können nur vorhandenen Bytes überschrieben, die Dateigröße aber nicht angepasst werden. Figuren mit wenig "screentime" in Cyberpunk entziehen sich also einer solchen irritierenden Behandlung. Laut Modder-Catmino könnte der Prozess aber irgendwann einfacher werden und mehr Variation zulassen. So wäre in Zukunft keine Figur mehr vor peinlichen Szenen sicher.

Peinlich ist ein gutes Stichwort: Was sagt eigentlich CDPR zu diesen Mod-Aktionen? Bisher hat Eurogamer.net noch kein offizielles Statement, aber Modder Camino hat sich zur Frage geäußert: "Da es bereits Sexszenen mit Keanu Reeves im Spiel gibt und meine Mod die Texturen und Modelle verwendet, die bereits im Spiel sind - sehe ich nicht wirklich einen Grund, warum sie dagegen vorgehen sollten", heißt es, "Natürlich, wenn Keanu Reeves oder CDPR etwas dagegen haben, würde ich diese modifizierten Dateien von NexusMods herunternehmen, aber die Spieler würden es früher oder später so oder so ohne meine Hilfe tun."

Eine Grauzone, bei der man sich schon fragt, ob die Stars mit einer solchen Darstellung einverstanden sind. Eine Sache könnte aber stimmen - es war fast zu erwarten, dass solche schrägen Mods entstehen würden. Manchmal hat man fast den Eindruck, Mods wären nur für solche unanständigen bis merkwürdigen Anpassungen gemacht (wie bei zahlreichen Nude-Mods zum Beispiel), aber ob dieser Mod Verehrer von Silverhand überhaupt besonders befriedigen wird? Fraglich, denn eine glitchige, bekleidete Szene ohne entsprechende Hintergrundgeschichte dürfte vielen wohl nicht so sehr das Herz erwärmen.

Falls ihr statt der neuen Mod lieber auf die herkömmlichen Romanzen in Cyberpunk setzen wollt, findet ihr alle Möglichkeiten für Zärtlichkeiten in unserem Romance-Guide.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading