Cyberpunk 2077: Neue Artworks zeigen den Westbrook-Bezirk

Schöne Aussichten.

CD Projekt zeigt mit drei neuen Artworks den Westbrook-Bezirk aus Cyberpunk 2077.

Die Bilder geben euch einen Eindruck von der Stimmung, die in diesem Stadtteil von Night City herrscht. Sieht gar nicht mal so unfreundlich aus.

"Westbrook wird von vielen als der beste Ort angesehen, um in Night City zu leben und Spaß zu haben", heißt es.

"Wenn ihr Eddies [Eurodollar, die Währung im Spiel] habt, kommt ihr hierher, um sie auszugeben. Und wenn nicht? Nehmt einen Kredit auf und tut so, als wärt ihr ganz oben angekommen - selbst wenn es nur für eine herrliche Nacht ist."

Weiter unten könnt ihr euch die Bilder anschauen.

Mehr zum Spiel lest ihr in Martins Cyberpunk 2077 Vorschau, indes könnt ihr mit diesen Spielen die Wartezeit auf Cyberpunk 2077 überbrücken.

Unter anderem ist Cyberpunk 2077 (69,99 Euro) auch im PlayStation Store für PS4 vorbestellbar, dort bekommt ihr außerdem ein kostenloses PS4-Design.

Lest hier mehr zu Cyberpunk 2077.

Hochhäuser fehlen auch im Westbrook-Bezirk von Cyberpunk 2077 nicht
Hochhäuser fehlen auch im Westbrook-Bezirk von Cyberpunk 2077 nicht.
Im Hintergrund das Ödland und im Kontrast dazu dieses Casino
Im Hintergrund das Ödland und als Kontrast dazu dieses Casino.
Ein Blick von oben auf den Westbrook-Bezirk
Ein Blick von oben auf den Westbrook-Bezirk.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading