Cyberpunk 2077: Radar Love, Keine Fixer (Auftrag)

Auf dem Plan stehen die Infiltration einer Militech-Basis und die Rettung eines Söldners.

Auftrag: Radar Love

Auftraggeber: Dakota Smith
Auftragsart: Kleptomanie
Ziel: Mobile Radarstation (Modell P9D/2.161) stehlen
Ort: Militech-Basis, Lone Star Motel
Belohnung: 8580 Credits

Der folgende Auftrag beginnt im Osten der Spielwelt. Wenn ihr Night City in Richtung der Badlands verlasst und der Straße immer weiter östlich folgt, kommt ihr irgendwann an einer Militech-Basis vorbei, die früher mal ein Motel war. Hier erhaltet ihr den Anruf und der Auftrag beginnt.

auftr01

Euer Ziel ist ein Fahrzeug, das im Innenhof des Geländes geparkt ist. Es steht links in einer schwarzen Garage. Der einfachste Weg, diesen Auftrag zu lösen, ist der ganz direkte: Speichert, rennt hinein, ab in die Garage, Fahrzeug öffnen und weg. Das klappt erstaunlich gut, solange ihr daran denkt, euch im Notfall zu heilen, um nicht aus den Latschen zu kippen. Überfahrt die Militech-Wachen einfach und rast dann zur Werkstatt.

auftr02
Wie immer habt ihr mehrere Wege, das Gelände zu infiltrieren.

Ansonsten gibt es wie immer mehrere Wege, wie man den Auftrag eleganter lösen kann, wenn man sich die Zeit zum Schleichen nimmt. Hier die wichtigsten:

  • An der rechten Seite des Geländes steht ein Fenster offen, durch das ihr ins Innere der Basis klettern könnt.
  • Auf der linken Seite der Basis steht ein Wasserturm, der euch Zugang zum Dach verschafft.
  • An der Hinterseite lässt sich ein kleiner Gabelstapler anschalten, über den ihr dann hinwegklettern und in die Basis gelangen könnt. Ihr landet auf einer als Dach fungierenden Plane.

Die Basis ist nicht sehr groß und ihr solltet keine Probleme haben, die Garage mit dem Wagen zu erkennen. Wählt ihr den dritten Weg zur Infiltration, müsst ihr nur einmal hopsen, schnell zum Wagen sprinten (oder schleichen), einsteigen und davonfahren. Die Wachen wissen nicht, wie ihnen geschieht.

auftr03
Die Fahrt zur Werkstatt schließt den Auftrag ab.

Fahrt mit dem gestohlenen Wagen nach Westen in Richtung Dakotas Werkstatt. Parkt ihn in der markierten Garage, um den Auftrag an Ort und Stelle abzuschließen.

Auftrag: Keine Fixer

Auftraggeber: Dakota Smith
Auftragsart: SOS: Söldner gesucht
Ziel: Iris Tanner retten
Ort: Edgewood Lane
Belohnung: 5410 Credits

Und wieder eine Infiltration mit anschließender Rettungsaktion, die euch hier bevorsteht. Der Auftrag beginnt in den Badlands (siehe Karte) direkt vor dem Gebiet der Wraiths. Das Gelände ist ausgezeichnet mit Selbstschussanlagen gesichert (die ihr übrigens hacken und abmontieren könnt, das nur nebenbei).

auftr04

Die linke Seite bei den Autowracks ist außerdem mit Minen gesichert, die ihr vorher entschärfen solltet. Hier eure Wege, die Basis zu betreten.

  • Mit voller Waffengewalt hineinstürmen und alle Wraiths erschießen, inklusiver der stationären Geschütze. Letztere sind allerdings sehr robust und schwer zu knacken, also seht euch vor.
  • Links vor dem Eingang entlang, die Minen am Boden entschärfen, durch die blauen Container schleichen und zum Gebäude, in dem sich Iris aufhält.
  • Rechts um die Basis herumschleichen, an den Minen vorbei und durch den blauen Container - oder über die Autowracks springen.

So oder so verschafft ihr euch Zugang und gelangt zum Gebäude, in dem Iris sitzt. Stehen Wachen im Weg, nehmt sie am besten unbemerkt von hinten aus dem Spiel. Das gilt vor allem für die Wache in Iris' Raum, die ihr auf jeden Fall loswerden müsst.

auftr05
Schaltet die Wache aus, dann könnt ihr mit Iris reden und sie zur Flucht ermuntern.

Schleicht euch von hinten an den Kerl heran und macht ihn unschädlich, dann folgt ein Dialog mit Iris. Ohne ihren Wagen will sie nicht von hier verschwinden. Die Garage ist zum Glück nur ein paar Meter entfernt. Schleicht dorthin, steigt ins Auto und drückt auf die Tube.

auftr06
Aber nicht ohne ihr Auto. Das steht zum Glück gleich um die Ecke.

Dakotas Werkstatt ist nicht weit entfernt. Parkt den Wagen darin und der Auftrag endet mit einem Gespräch mit Dakota im Hinterzimmer.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading