Cyberpunk 2077: Riesiger Patch kommt anscheinend am Montag und soll viele Probleme lösen

Deutet ein GameStop-Memo an.

  • Ein riesiger Patch für Cyberpunk 2077 kommt anscheinend Anfang nächster Woche
  • Das deutet ein internes GameStop-Memo an
  • Es ist die Rede davon, dass die Bedenken der Kunden damit ausgeräumt werden sollen

Vor allem die Spieler und Spielerinnen von Cyberpunk 2077 auf den Konsolen warten derzeit fieberhaft auf neue Patches für das Spiel.

Und es scheint, als müsstet ihr nur noch ein paar Tage darauf warten. Das deutet zumindest ein internes Memo von GameStop an.

Wie Vice Games berichtet, wurde dieses von drei GameStop-Mitarbeitern weitergeleitet.

"Die folgende Nachricht wird im Namen unserer Partner bei CD Projekt Red gesendet", heißt es darin zu Beginn. Unter anderem geht es auch um Rückerstattungen.

Interessant ist aber vor allem auch folgender Abschnitt: "CDP wird am 21.12. einen Patch veröffentlichen, der die Bedenken der Kunden bezüglich Cyberpunk 2077 ausräumen soll."

Das klingt nach viel und nach einem vermeintlich riesigen Update. Offizielle Angaben dazu liegen bisher allerdings noch nicht vor.

Klar ist, dass CD Projekt Red kurz vor Weihnachten sehr darum bemüht sein dürfte, zumindest über die Feiertage schon einmal die gröbsten Probleme zu beseitigen, die das Spiel plagen.

Heute wurde das Sci-Fi-Rollenspiel vorübergehend aus dem PlayStation Store entfernt, während Spieler auf Sony-Konsolen Rückerstattungen dafür erhalten können.

Zuvor hatte das Entwicklerstudio CD Projekt Red zugegeben, im Vorfeld die Last-Gen-Performance vernachlässigt zu haben, weswegen vor allem Besitzer und Besitzerinnen auf diesen Plattformen alles andere als zufrieden sind. Die PC-Version hat zwar auch ihre Probleme, läuft im Gesamten aber deutlich besser als auf den Konsolen.

Zuletzt hatte Patch 1.04 für Cyberpunk 2077 bereits für eine verbesserte Optik auf PlayStation 4, PlayStation 5 und Xbox Series X gesorgt.

Bis alles reinbungslos läuft, hat CD Projekt aber noch einiges an Arbeit vor sich.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading