Cyberpunk 2077: Small Man, Big Mouth (Nebenmission) - Werkstatt, Van finden, Gefälschte Bandjacken

Nach dem Gespräch mit Kirk geht es zur Valentino-Werkstatt, wo wir heiße Ware aus einem Lieferwagen beschaffen.

Zum Starten dieser Nebenmission müsst ihr den Lebensweg des Streedkids eingeschlagen und die Nebenmission "Heroes" abgeschlossen haben. Ist das der Fall, ruft euch Kirk im Laufe des Spiels an und bestellt euch für einen Besuch und eine Unterredung in die Bar El Coyote in The Glen.

Kirk wartet im oberen Geschoss der Bar auf euer Eintreffen. Er sitzt an einem Tisch, zusammen mit seinem hungrigen Kumpanen, und erklärt euch die Details des Jobs. Es geht um einen Van voller heißer Ware (was genau, das verrät er nicht), die er gern in seinem Besitz hätte. Anschließend schickt er euch die Koordinaten und möchte euch vor Ort treffen.

Macht euch auf den Weg zum Punkt, der nicht weit weg ist vom Megagebäude H4 in Arroyo. Euer Ziel: eine von den Valentinos bewachte Werkstatt mit besagtem Van darin. Ihr sollt den Wagen beschaffen, die Wachen ausschalten und euch schnell aus dem Staub machen. Schnell und effizient. Mal schauen, wie das Ganze verläuft.

Die Valentinos sichern den Bereich drinnen und draußen. Zum Betreten der Werkstatt habt ihr verschiedene Optionen:

  • Betretet das Gelände über den Parkplatz und macht euch die Kisten als Sichtschutz zunutze.
  • Umkreist das Gelände in südlicher Richtung und sucht nach einer Stelle, an der ihr über den Zaun springen könnt. Geht dann links um das Gebäude herum.
  • Rechts vom Eingang lässt sich eine einzelne Wache rechts von dem Van ausschalten und aus dem Spiel nehmen.
  • Wollt ihr kein Risiko eingehen und habt nichts gegen direkte, schnörkellose Gewalt ohne Schleicheinlagen einzuwenden, nun, dann könnt ihr auch sämtliche Valentinos eliminieren und habt freie Bahn in die Werkstatt.

Sind die Valentinos alle ausgeschaltet, geht ihr ins Werkstattgebäude und sollt nachschauen, was sich in dem Fahrzeug befindet. Es sind gefälschte Jacken von Johnnys alter Band Samurai, hier beschriftet mit "Samerei". Sehr zum Leidwesen von Johnny, der den fragwürdigen Fund entsprechend kommentiert.

Nach der kurzen Unterhaltung geht es zurück zu Kirk, der inzwischen von Gangmitgliedern angegriffen wurde. Die Situation lässt sich friedlich lösen, wenn ihr nichts dagegen habt, euch von den Valentinos demütigen zu lassen. Ansonsten läuft das Ganze auf eine handfeste Schießerei hinaus.

Kommt es zum Gemetzel, ist eine Handgranate keine schlechte Idee, vor allem, wenn ihr sie zu Kampfbeginn direkt zwischen die Valentinos werft und mehrere Fliegen mit einer explosiven Klappe erwischt. Ist das Trio aus der Welt, steht noch ein finaler Dialog mit Johnny auf dem Programm, bevor die Nebenmission vorüber ist.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading