Das große Call of Duty: Mobile und Sony Xperia Gewinnspiel hat gewonnen...

Killstreaks überall!

Machen wir es kurz und schmerzlos, der Gewinner des Sony Xperia II ist:

Reggin

Die Gewinner der Codes wurde benachrichtigt und spielen hoffentlich schon fröhlich.

Was die CoD-Spiel-Präferenzen angeht, viele spielen es scheinbar, denn nur ein Viertel verweigert sich der Reihe ganz. Auch scheint es nicht so, dass die Kampagne alles ist, sondern vielmehr, dass das Gesamtpaket stimmen muss. Es überrascht auch wenig, dass der Multiplayer dominiert, wenn es um singuläre Interessen geht: Der traditionelle MP sowie der Warzone Modus sind scheinbar äußerst beliebt.

cod

Call of Duty: Black Ops Cold War ist da und die frühen 80er wurden wundervoll in das große Ganze des Verschwörungs-Chaos des Black-Ops-Universums eingefügt. Wenn ihr die Chance habt, dann gönnt euch eine der besten Call-of-Duty-Kampagnen, siehe Test. Aber das ist nur ein Teil von Call of Duty, mit dem ihr euch die Zeit vertreiben könnt. Okay, technisch gesehen sind es vier, denn natürlich gibt es neben der Kampagne im Paket noch die beliebten Zombies, den normalen Multiplayer und natürlich neues Warzone-Material. Viel zu tun, ich weiß. Aber vielleicht findet ihr ja doch noch die Zeit, nebenbei mal auf Alcatraz vorbeizuschauen!

Passend zum Launch der neuen Saison von Call of Duty: Mobile gibt es in Zusammenarbeit mit Activision und Sony ein kleines Gewinnspiel. Oder vielmehr ein ziemlich großes, denn der Gewinn hat es in sich. Dazu aber gleich mehr, denn erst einmal noch wie üblich ein paar Worte zum Star der Show: Call of Duty: Mobile.

Kommt für Alcatraz und bleibt für die Dunkelheit!

Ich weiß, Shooter auf dem Handy, wer tut sich das an? Wie sich aber zeigt, ist die Zahl derer sehr viel höher als man als "ernster" Gamer meinen sollte und das mit gutem Grund. Zum einen sind Handys heute ja eh kleine Hochleistungsrechner, die eine gewisse andere portable Konsole in Sachen Rechenleistung komplett im Regen stehen lassen. Kein Wunder, kostet ein gutes Handy doch auch ein paar Euro mehr. Grafik ist also kein Problem, aber was ist mit der Steuerung? Das war der Grund, warum ich selbst bei Call of Duty: Mobile ziemlich lange skeptisch war. Aber erst einmal kann man durchaus mit der Touch-Steuerung warm werden. Clever genug gelöst ist das alles, aber meine bevorzugte Variante ist ein Pad, zum Beispiel ein DualShock®4, der sich bekanntlich schnell mit einem Handy koppeln lässt und scheinbar zu mehr zu gebrauchen ist als nur Sonic 2 zu spielen. Damit wird dann auch Call of Duty: Mobile zu einem anderen Spiel.

1

Und zu was für einem! Da muss man ja richtig Zeit reinstecken: Ihr habt eine ganze Reihe CoD-üblicher Multiplayer-Modi, wobei Gunfight mein eigener Favorit ist. Mini-Teams, kleinere Arena, zufällige Waffen, das fühlt sich an, als sollte man in der Zeit zurückreisen und das als Plot für einen Schwarzenegger-Streifen an Cannon Films verkaufen. Oder zumindest was mit Dolph Lundgren. Steven Seagal, wenn es ganz schlecht läuft. So oder so, schneller Spaß für ein paar Runden zwischendurch, perfekt für Handy-Unterhaltung, ich liebe diesen Modus.

Wenn es etwas umfangreicher sein soll, dann geht es nach Alcatraz. Die vorige Riesen-Map von Call of Duty: Mobile war mir zu mächtig. 100 Leute in einem CoD-Vergnügungspart, der als eine Art Best-Of aller beliebten Maps zusammengezimmert wurde. Ist zwar wahnsinnig cool und bemerkenswert gut umgesetzt, aber das ist halt schon richtiger Battle Royale. Da lobe ich mir die zweite Map. Alcatraz - ja, DAS Alcatraz, berühmt durch die unwiderstehliche Kombination aus Grumpy Connery und Full Cage. Der pensionierte Knast ist deutlich kleiner und handlicher, verwinkelter und taktisch ungemein anspruchsvoll. Habe ich mir sagen lassen, als Gelegenheitsspieler nehme ich das mal als Zitat eines weit besseren Team-Kameraden so mit und glaube ihm das gern. Er sagt nämlich auch, dass man schon daran erkennt, wie geschickt die Map entworfen ist, wenn man die Arten zählt, auf die ich es schaffe, einen Plan zu ruinieren.

2

Die Saison 12 ist aktuell auch gestartet und es heißt Licht aus! Oder vielmehr "Lichter aus", beziehungsweise "Going dark". Das ist recht wörtlich zu nehmen, denn die neuen Features drehen sich um Gefechte im Dunkel. Passend dazu heißt der neue legendäre Charakter auch Dunkler Nikto, Hackney Yard als neue Map ist nicht übertrieben ausgeleuchtet, genauso wie die Nacht-Varianten von Summit und Crash und natürlich gibt es passend zum Thema neue Waffen und Items. Diese sind, wen wundert es angesichts der Ausgangslage, für den Kampf im Dunkel ausgelegt und so werden eure Sinne bis an die Grenze strapaziert. Call of Duty: Mobile ist schon herausfordernd, wenn man was sieht, aber wenn dann auch noch das Licht ausgeht... Zeit für ein Crossover mit Splinter Cell, Sam Fisher kam im Dunkel immer bestens zurecht. Aber keine Sorge. Seine Kollegen hier kommen auch ganz gut ohne ihn über die Runden.

6

Also ja, da auch die Mikrotransaktionen auf der fairen Seite des Free-to-play-Geschehens stattfinden, kann ich euch nur zu einer Runde Call of Duty: Mobile raten, vor allem eben mit einem DualShock 4 - ich muss mal probieren, ob das auch mit DualSense geht. Wäre natürlich noch besser.

Ladet Call of Duty: Mobile direkt und kostenlos für Android oder Apple iOS herunter und spielt sofort los!

Mehr über Call of Duty: Mobile könnt ihr auch hier lesen.

Sony Xperia 5 II - Film, Foto und Fights

Einer von euch kann das demnächst auch selbst in aller Würde austesten, denn wie schon angedeutet, ist Sony auch Partner dieses Gewinnspiels und spendiert als Gewinn nicht weniger als einen DualShock®4! Ist doch was! Ein sieben Jahre altes Stück bewährter Technik, bei der man weiß, woran man ist! Nicht spannend? Na gut, weil ihr es seid: Es gibt zum DualShock®4 noch eine Handy-Halterung dazu. Cool, oder? Für welches Handy die gut ist, fragt ihr? Fragt ihr nicht? Okay, solltet ihr aber, denn diese Halterung passt perfekt zum letzten Teil des Gewinns und der hat es in sich: Ein nagelneues Sony Xperia 5 II!

3

Das Phone - es ist wirklich ein schicker Gewinn! - wird als echtes Multitalent angepriesen: Auf dem 6,1 Zoll-Display in 21:9 Widescreen kann man wunderbar Filme gucken - zum Beispiel den 2008er Punisher: War Zone, der in seinen 100 Minuten auf ungefähr den gleichen Bodycount kommt wie eine Runde Call of Duty: Warzone. Ein echter Klassiker. Alle beide - und auf beide könnte sich der wundervolle Satz aus dem Ruthless Review beziehen "The story holds together well enough to flip on your Reagan switch so you can savor the relentless massacre of other human beings." Ich vermisse die Zeit, bevor Marvel das Action-Kino ruiniert hat. Ich freue mich schon auf Call of Duty: Black Ops Cold War. So muss es sein, progressiv im echten Leben und hardcore-reaktionär auf dem Screen.

4

Zurück zum Sony Xperia 5 II, das nicht nur geeignet ist, um fragwürdige Filme zu gucken - natürlich mit Dolby Atmos® -, sondern auch schöne Fotos schießt. Technologie von Zeiss®, 3-fach optischer Zoom, Augen-Autofokus, Sensor für Nachtbilder, Ultraweitwinkel und bis zu 20 BpS Serienaufnahmen. Vor allem aber hat das Xperia 5 II hier in diesem Zusammenhang ein großes Plus: Es ist optimiert für Call of Duty: Mobile und das offizielle Smartphone der Call of Duty: Mobile World Championship Tournament 2020. Kein Wunder, das Phone hat einen fixen Qualcomm® Snapdragon™ 865 5G Mobile mit 8GB RAM; 120 Hz Bildwiederholungsrate, 240 Hz Bildstabilisierung und Touch-Scanrate, weiß wohin mit seiner Prozessorabwärme ohne die Leistung zu reduzieren und schont auch noch den Akku, wenn ihr beim Spielen am Stromkabel hängt, indem es die Energie für das Gaming nutzt und nicht einen schon vollen Akku weiter sinnlos lädt. Nehmt noch Sound-Features wie Dolby Atmos®, 360 Reality Audio und Stereo-Lautsprecher dazu, dann habt ihr mit dem Xperia 5 II eine veritable, kleine Gaming-Maschine für die Hosentasche. Dass auch noch bei fast jedem Wetter, denn gegen Wasser und Staub ist es auch noch gewappnet.

5

Zusätzlich zu diesem hinreißenden Hauptgewinn gibt es auch noch einen kleinen Start-Boost für Call of Duty: Mobile zu gewinnen. Wir verlosen zusätzlich zehn Mal 1280 Call of Duty: Mobile Punkte, damit ihr gleich mit einem kleinen Polster in das Shooter-Vergnügen starten könnt!

7

Also: Vielen Dank an Sony und Activision für dieses außerordentliche Gewinnspiel mit einem so reizvollen Preis!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (18)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (18)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading