Neue Spiele im PUBG-Universum - "bis nächstes Jahr" soll es erweitert werden, sagt Krafton

Neue, unbekannte Schlachtfelder.

  • Krafton bestätigt neue Spiele zum PUBG-Universum für dieses Jahr
  • Es soll sich dabei um eine Mobile-Game sowie ein Spiel für PC und Konsole handeln
  • Weitere Details gab der Entwickler noch nicht bekannt

Krafton plant Berichten zufolge die Entwicklung weiterer Spiele aus dem PUBG-Universum. Neben seinem aktuellen Sci-Fi-Horror-Projekt The Callisto Protocol will der Entwickler seinem einst so beliebten Battle-Royale etwas Aufmerksamkeit schenken. In einem Bloomberg-Interview (Paywall) spricht Kraftons CEO Kim Chang-han über die neuen PUBG-Ableger.

Laut ihm solle das Unternehmen hinter PUBG "kein One-Hit-Wonder" bleiben, daher plane Krafton die Veröffentlichung einiger neuer Spiele, die allesamt auf dem PUBG-Universum basieren. Juhu, mehr Chicken für alle!

Geplant sind ein Mobile-Game sowie ein Konsolen- und PC-Spiel, die sich ihren großen Bruder zum Vorbild nehmen. Bereits in diesem Jahr sollen Fans die neuen "Playerunknown's Battlegrounds" betreten können. Wann genau die neue PUBG-Hoffnung veröffentlicht wird, ist so unklar wie der Schuss eines Scharfschützen ohne Visier.

Auch Name und Art der Nachfolger sind noch unbekannt. Anfang des Monats gab es Berichte von Leaker PlayerIGN dazu, dass Krafton vermutlich an Fortsetzungen zu PUBG und PUBG Mobile arbeitet. Die Bestätigung vom CEO zu einem PC- und Konsolenspiel sowie einem mobile Titel gehen zumindest in dieselbe Richtung. Klar wie ein großes Gerangel auf der Military Base ist aber, dass sich Fans und Interessierte noch gedulden müssen, bis Krafton mit weiteren Details rausrückt. Vorher müsst ihr euch mit Gerüchten und wagen Ankündigungen zufriedengeben.

Wer nach diesem Jahr noch etwas Platz in seinem Level-3-Rucksack hat und ein wenig Horror nicht scheut, kann sich nächstes Jahr in Kraftons Survival-Spiel The Callisto Protocol stürzen. Hier bekommt ihr etwas Ablenkung vom ewigen Kriegstreiben auf den Playerunknown's Battlegrounds und könnt euch stattdessen mit einer unheimlichen Weltraumkreatur anlegen, die im Trailer zum Titel das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Oder es bringt euch zum Lachen, weil es nicht aufhören kann zu sabbern. Kommt ganz auf euer makaberes Potenzial an. Gegen diesen Gore wirkt das Geballer von PUBG nur noch wie eine Gemeinschaftsaktivität im Kindergarten.

Der blutige Survival-Horror-Trip von den Dead-Space-Machern wurde im Dezember letzten Jahres angekündigt und soll 2022 für PC und Konsolen erscheinen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News Redakteurin

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading