Dead Cells: Zweiter DLC Fatal Falls kommt Ende Januar mit zwei neuen Gebieten

Für mehr Herausforderungen.

  • Mit "Fatal Falls" bekommt Dead Cells am 26.01. den zweiten DLC
  • Der bringt die Gebiete Schreinruinen und Unvergängliche Küste ins Spiel
  • Es winkt ein neuer Bosskampf mit der Vogelscheuche

Der Action-Plattformer Dead Cells bekommt Ende Januar eine neue Erweiterung für frische Abenteuer: Der knackige Rogue-lite-Titel von 2018 erhält am 26. Januar mit "Fatal Falls" einen zweiten DLC.

Die Erweiterung wird zwei neue Gebiete ins Spiel bringen: Die Schreinruinen und die Unvergängliche Küste, bevölkert von jede Menge neuer Gegner und natürlich einem neuen Boss. Ein Trailer-Video gibt schon einmal auf humorvolle Art ein paar Einblicke, wie so ein Besuch in den Fatal Falls aussehen kann - nämlich ziemlich tödlich, wie sich das für ein knackiges Rogue-lite gehört.

Bei den Schreinruinen handelt es sich um ein Gebiet aus lauter schwebenden Inseln, die auf den ersten Blick ganz idyllisch wirken, aber von wenig freundlichen Kultisten bevölkert werden. An der Unvergänglichen Küste springt man vor der sturmgepeitschten Kulisse düsterer Wracks und unheimlicher Geisterschiffe umher und kämpft um das Überleben. Betritt man im DLC das Mausoleum, kann man einem schrulligen Gärtner (die sogenannte Vogelscheuche) begegnen, der ziemlich wütend wird, wenn man in seine Blumen springt, kann man ja auch bisschen verstehen oder? - prompt zettelt er den neusten Bosskampf an.

Der Trailer-Beschreibung zufolge handelt es sich bei den neuen Herausforderungen um Mid-Game-Inhalte, denen man sich alternativ statt der Bereiche "Ufersiedlung"/"Glockenturm" und "Hüterin der Zeit" stellen kann - für "noch mehr Abwechslung" im Spielverlauf, heißt es auf Steam.

Vor ca. einem Jahr, im Februar 2020, erschein schon eine kostenpflichtige Erweiterung zu Dead Cells. "The Bad Seed" fügte dem Grundspiel bereits neue Gebiete, oder besser gesagt Biome, Herausforderungen und einen weiteren Boss hinzu. Ähnliches ist auch von Fatal Falls zu erwarten. Der neue DLC kostet genauso viel wie die erste Erweiterung, nämlich erschwingliche 4,99 Euro.

Ab dem 26. Januar ist Fatal Falls für PC, Switch, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich - und ihr könnt euch dann auf viele neue Arten verkloppen lassen. Neben den kostenpflichten DLCs gibt es ja seit 2019 auch schon eine Gratis-Erweiterung namens Rise of the Giant. Manche guten Dinge bekommt man im Leben eben doch geschenkt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading