Dead Space: Horror ohne Pause

Rennt um Euer Leben

Electronic Arts' Dead Space soll Euch vor allem durch die düstere Atmosphäre in seinen Bann ziehen, aber so schnell will man Euch dann gar nicht mehr davon loslassen.

Laut den Kollegen von CVG überlegt man nämlich, die derzeit noch mit dem Start-Button verbundene Pause-Funktion ganz aus dem Spiel zu entfernen.

Auch das Inventar wird Euch keineswegs aus dem Spiel reißen, denn alles passiert in Echtzeit. Wenn Ihr Eure Hosentasche (oder was auch immer) nach Gegenständen durchsuchen wollt, geschieht das durch eine Hologrammprojektion vor dem Gesicht des Hauptcharakters.

In der Hitze des Gefechts kann das also recht hektisch werden, eventuell müsst Ihr deswegen sogar um Euer virtuelles Leben rennen.

Weitere Informationen zu Dead Space bekommt Ihr übrigens auch in unserem Interview mit Executive Producer Glen A. Schofield.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (13)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading