Deathloop erscheint am 21. Mai 2021 - neues Datum ist offiziell

Bethesda bestätigt.

  • Deathloop hat ein neues Release-Datum, den 21. Mai 2021
  • Das Spiel tauchte über Nacht im Playstation Store auf, mittlerweile hat Bethesda es bestätigt.
  • Der Shooter erscheint trotz Microsofts ZeniMax-Deal zeitweise PS5-exklusiv

Update vom 13. November 2020: Bethesda hat den 21. Mai 2021 nun auch offiziell als neuen Release-Termin bestätigt.

Zugleich nannte das Unternehmen Details zu den Editionen und Vorbestellerboni.

Bei der Standard Edition erhaltet ihr neben dem Hauptspiel drei Vorbestellerboni: die einzigartige Waffe "Machete des Kaiserlichen Schutzherrn" (PS5-exklusiv), den Charakter-Skin "Sturmreiter Colt" sowie ein Siegel (ausrüstbarer Buff).

Diese drei Sachen gibt's auch für Vorbesteller der Deluxe Edition. Zusätzlich umfasst diese noch die drei einzigartigen Waffen "TranStar-Fräse" (PS5-exklusiv), "Reiche-Auslese-Tribunal" und ".44-Karat-Vierpfünder", die beiden Charakter-Skins "Party-Crasher-Colt" und "Scharfschützin Julianna" sowie eine Auswahl aus dem Soundtrack und zwei Siegel.

Ursprüngliche Meldung vom 12. November 2020: Bereits im August kündigte Arkane an, dass der Shooter Deathloop um Weihnachten 2020 herum für Playstation 5 und PC erscheinen soll. Anschließend wurde es jedoch auf 2021 verschoben, erst einmal grob auf das zweite Jahresquartal.

Nun sieht es so aus, als hätten wir dafür ein neues, konkreteres Release-Datum: Im Playstation Store tauchten über Nacht die Standard- und Deluxe-Version von Deathloop auf mit der Möglichkeit, das Spiel für ein neues Erscheinungsdatum am 21. Mai 2021 vorzubestellen - das zeigt auch ein Screenshot der Webseite:

Deathloop_Screenshot
Deathloop im PlayStation Store.

Die Listen zu PS5-Spielen wurden natürlich deshalb freigeschaltet, da die Konsole beispielsweise in den USA bereits erhältlich ist, obwohl sie in Europa erst am 19. November 2020 ankommt.

Bei Deathloop handelt es sich um das nächste Spiel der Arkane Studios, dem Entwicklerstudio von Prey und Dishonored. Der Shooter wird zeitweise Konsolen-exklusiv für die PS5 erscheinen und das, obwohl Arkanes Muttergesellschaft ZeniMax Media bekanntermaßen von Microsoft aufgekauft wurde. Microsoft erklärte dazu bereits, dass Exklusivverträge von ZeniMax, Bethesda und Co. dennoch eingehalten würden. Bei zukünftigen Spielen der Unternehmen würde dann allerdings von Fall zu Fall entschieden, auf welche Plattformen sie kommen und auf welche nicht.

Der Shooter bringt passend zum Titel eine Art Zeitschleife auf den Bildschirm: Man schlüpft in die Rolle von Colt, der als Attentäter eigentlich eine Party crashen soll. Stattdessen ist er plötzlich dort gefangen, denn er erlebt immer und immer wieder denselben Tag. Um endlich aus der stetig wiederkehrenden Gewaltspirale ausbrechen zu können, muss er die Visionäre ausschalten, die dafür verantwortlich sind. Dabei stellt sich ihm aber auch die gefährliche Rivalin Juliana entgegen, die ihn auf Schritt und tritt verfolgt.

Das Spiel kann nun PlayStation Store, aktuell für ca. 70 Euro für die Standard Edition, vorbestellt werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading