Der Geschlechterwechsel in World of WarCraft kostet in Shadowlands keine 15 Euro mehr

"Wir hatten das Gefühl, dass dies nicht die richtige Botschaft ist."

Der Wechsel eures Geschlechts in World of WarCraft kostet bald kein Geld mehr.

Wer das aktuell tun möchte, muss dafür eine Charakteranpassung kaufen, die 15 Euro kostet. Es ist der einzige Aspekt, den ihr beim Aussehen eures Charakters nicht nachträglich kostenlos ändern könnt.

Die Gebühr für den Charakterwechsel entfällt in Zukunft, wie Executive Producer John Hight im Gespräch mit Eurogamer bestätigte. Das passiert mit der Veröffentlichung der Shadowlands-Erweiterung, die für den Herbst geplant ist.

"Vor langer Zeit hatten wir die Möglichkeit für Spieler - es war eigentlich ein kostenpflichtiger Dienst -, ihren Charakter zu ändern", sagt er. "Vieles davon ist jetzt im Friseurladen im Spiel. Und als wir die Dinge in Shadowlands zusammenfassten, stellten wir fest: 'Meine Güte, die einzige Möglichkeit, dein Geschlecht in World of WarCraft zu ändern, besteht darin, diesen kostenpflichtigen Service in Anspruch zu nehmen.' Und wir hatten das Gefühl, dass dies nicht die richtige Botschaft ist."

"Leider können wir das momentan nicht ändern, aber es ist unsere Absicht, mit Shadowlands den bezahlten Service aufzugeben und es in den Friseurladen zu stecken. Aber das können wir nicht einfach ändern - leider können wir das momentan nicht. Es ist etwas, das wir in Shadowlands selbst haben werden."

Indes wurde darüber diskutiert, ob der Shadowlands-NPC Pelagos womöglich der erste Transgender-Charakter des Spiels ist. "Aspiranten können eine physische Form wählen, die ihr wahres Ich repräsentiert", hieß es letzte Woche in einem Forenbeitrag von Blizzard. "Pelagos, der sich in seinem sterblichen Leben als Frau präsentierte, entschied sich dafür, ein Mann in den Schattenlanden zu sein."

Hight zufolge bedeutet das aber nicht zwingend, dass Pelagos der erste Transgender-Charakter im Spiel ist.

"WoW ist ein Spiel, das nicht versucht, sexuelle Beziehungen zu betonen", merkt er an. "In dieser Hinsicht erzählen wir diesen Teil der Geschichte nicht unbedingt anders, wir weisen einfach darauf hin. Aber wir haben sicherlich Charaktere, die unterschiedliche Geschlechtsidentitäten im Spiel haben - oder wir haben immer gedacht, dass Charaktere unterschiedliche Geschlechtsidentitäten haben."

"Wir versuchen nicht, einen großen Fokus darauf zu legen und es zu einer großen Sache zu machen, wir versuchen nur, das Spiel für alle im Spiel angenehm, freundlich und zugänglich zu machen, unabhängig davon, woher sie kommen", fügt Hight hinzu. Gibt es also bereits Trans-Charaktere im Spiel? "Ich kenne unsere Designer und durch die Gespräche mit ihnen bin ich sicher, dass das die Absicht war. Aber wir halten die Dinge gerne subtil."

Indes hat Blizzard auch die Collector's Edition von Shadowlands vorgestellt, die ihr jetzt vorbestellen könnt. Und hier lest ihr, wie ihr euch für die Shadowlands-Beta anmeldet.

Lest hier mehr zu World of WarCraft.

Der Geschlechterwechsel in World of WarCraft kostet in Zukunft kein Geld mehr
Der Geschlechterwechsel in World of WarCraft kostet in Zukunft kein Geld mehr.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading