Details zu Dragon Age: Origins

Im Frühling wird es düster

Eine Pressemitteilung zu Biowares Dragon Age: Origins macht müde RPG-Fans wieder munter, ersten wichtigen Details zum Spiel sei dank.

Schon im Frühjahr des nächsten Jahres soll der "spirituelle Nachfolger" des Klassikers und Meilensteins Baldur's Gate bei den Händlern aufschlagen. Dragon Age: Origins stellt eine Rückkehr zu den Wurzeln dar, verbindet laut Pressemeldung "die besten Elemente bestehender Fantasiewerke mit beeindruckender Grafik, emotionsgeladener Geschichte, herzschlagerhöhenden Gefechten, mächtigen Zaubern und glaubhaften digitalen Schauspielern". Zudem warten Schlachten epischen Ausmaßes auf Spieler, die ihren Sieg im Kampf unter anderem durch Zauberkombos erlangen können.

"Wir freuen uns, zu BioWares Fantasy-Wurzeln zurückkehren zu können. Dragon Age: Origins steht für den Höhepunkt von über einem Jahrzehnt Erfahrung in diesem Bereich", sagt Ray Muzyka, Vizepräsident bei EA und CEO von BioWare.

Das Spiel selbst beschreibt Muzyka als ziemlich düster: "Dragon Age: Origins ist eine dunkle, heftige Heldenfantasie. Unsere Fans können sich auf das emotionsintensivste Spielerlebnis freuen, das wir je erschaffen haben. Wir hoffen, dass wir sie damit überraschen können, wie düster und schmutzig das Spiel ist!"

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Robert Zetzsche

Robert Zetzsche

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading