Die 13 besten PS4-Spiele, die ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit noch nicht gespielt habt

(Und wenn doch, gehört ihr einer ausgesuchten Minderheit an)

Okay, erwischt. Wir können weder eure Gedanken lesen, noch eure PS4-Bibliothek einsehen und wissen nicht wirklich, welches dieser Spiele ihr vielleicht doch schon gespielt habt. Aber wir hatten trotzdem Lust, euch eine wilde Mischung an Titeln im PlayStation Store vorzustellen, die aus verschiedenen Gründen ein wenig untergegangen sind oder trotz ihrer Fehler irgendwo ein sympathischer Geheimtipp sind. Vielleicht ist ja was für euch dabei. Viel Spaß mit dieser Liste!

PS4 Spiele-Geheimtipps Inhalt

PS4-Indies, die die Welt retten

PS4 Geheimtipps Indies

Outer Wilds

Wer uns nicht erst seit gestern liest, wird mitbekommen haben, dass dieses kleine, aber hochgradig feine Weltraum-Erkundungs-Adventure aus dem Stand zu meinem Lieblingsspiel aller Zeiten avancierte, was so ohne weitere Einschränkung seltsam klingt, aber nicht weniger wahr ist. Was weniger Leute mitbekommen haben dürften, ist, dass Outer Wilds - nicht "Worlds" - nach dem Ende seiner Epic Store Exklusivität mittlerweile auch auf der PS4 zu haben ist. Wenn man erstmal die nicht gerade einfache Steuerung gemeistert hat - sechs Bewegungsachsen, luftleerer Raum, Planeten, die einfach nicht stillstehen wollen und so - entspinnt sich hier eine Jahr(hundert)tausende umspannende Geschichte vom Leben und Sterben, die zu gleichen Teilen fasziniert und rührt. Eines der einfallsreichsten Spiele aller Zeiten mit einem fantastischen Soundtrack und deshalb ganz oben in dieser Liste. Und nein, ich werde nicht müde, dieses Spiel zu loben und hervorzuheben. Wie könnte ich? Aber danke der Nachfrage!

Outer Wilds für 23,99 Euro im PlayStation Store kaufen

Afterparty

  • Entwickler: Night School Studio
  • Erstveröffentlichung: 29. Oktober 2019
  • Deutsche Vertonung: Nein

Lola und Milo sind beste Freunde - und tot, aber immerhin zusammen. Der Haken: Sie sind in der Hölle gelandet, in der in erster Linie vor stimmiger Neon-Ausleuchtung bis zum Umfallen gesoffen wird. Das dialoglastige Adventure von den Machern des exzellenten Oxenfree von Night School Studio ist optisch eine Wucht und erzählerisch extrem kreativ geraten. Helft Lola und Milo, herauszufinden, was passiert ist und sich schließlich aus der Hölle herauszutrinken. Cooles Spiel für Fans klassischer Adventures, die auf die üblichen Kombinier-Puzzles verzichten können. Außer natürlich auf "Benutze Drink mit Mund".

Afterparty für 19,99 Euro im PlayStation Store kaufen.

Creaks

  • Entwickler:
  • Erstveröffentlichung: 22. Juli 2020
  • Deutsche Vertonung: Keine Sprachausgabe

Kennt ihr noch Machinarium? Samorost? Chuchel oder Botanicula? Dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass euch die Namen dieser Spiele der Tschechen von Amanita Design gerade ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben. Das noch beinahe ofenfrische Creaks wird wieder ein wenig düsterer - das hier ist keines ihrer Spiele, das ihr mit eurem Nachwuchs zusammen spielt, sofern der nicht schon zehn bis zwölf Lenze zählt. Eine wunderbar bizarre Atmosphäre ist das, die sich hier auftut, als unser Protagonist durch ein Loch in seiner Wand in eine handgezeichnete Anderswelt voller Puzzles und skurriler Wesen eintaucht. Unfassbare gute Musik auch wieder, aber das ist man von Amanita ja gewohnt. Bitte trotz des nichtssagenden Titels checken!

Creaks für 19,99 Euro im PlayStation Store kaufen.

Triple-A-Spiele auf PS4, besser als ihr Ruf

PS4 Geheimtipps Triple-A

Assassin's Creed Rogue Remastered

Sicher, es ist ein Assassin's Creed, das herauskam, als viele Leute mit der Reihe bereits abgeschlossen hatten und noch dazu für die letzte Konsolengeneration entwickelt wurde. Dennoch ist es für viele deutlich besser als Unity. Einige Fans ziehen Assassin's Creed Rogue sogar Syndicate vor und bezeichnen es als eines der besten ACs klassischer Machart. So weit würde ich nicht gehen. Allerdings verstehe ich sie nach meinem Rendevouz mit dem gelungenen Remaster durchaus. Die Rückkehr bekannter Charaktere, Haytham zum zum Beispiel, war definitiv ein Gewinn und die Seite der Templer mal ein wenig tiefer aus der ersten Person zu ergründen, hat dem Universum gutgetan. Dazu das bewährte Gameplay des vierten Teils mit seinem motivierenden Mix aus An-Land-Action und Segeln und wir haben ein rundes, ausgereiftes Assassinen-Erlebnis, das zu Unrecht ein wenig unterging.

Assassin's Creed Rogue für 14,99 Euro im PlayStation Store kaufen.

Mittelerde: Schatten des Krieges

Mittelerde: Schatten des Krieges für 39,99 Euro im PlayStation Store kaufen.

Nicht direkt ein Flop, aber nachdem der erste Teil für viele Spieler eines der besten Games seines Erscheinungsjahres war, wurde Schatten des Krieges eher lauwarm empfangen. Viel von der Kritik lag in den unsäglichen Mikrotransaktionen begründet, die das Spiel nach hinten hinaus ein wenig schamlos erscheinen ließen und viele, viele Spieler davon abhielten, es eines genaueren Blickes zu würdigen. Und auch, wenn es keine aktuellen offiziellen Zahlen gibt, kann man sagen, dass Teil zwei nicht an den Erfolg des Debüt anknüpfen konnte. Gut, dass die Mikrotransaktionen mittlerweile rausgepatcht wurden und das Spiel dadurch runder und großzügiger wirkt. Das haben nur nicht allzu viele mitbekommen. Deshalb hier nochmal der Hinweis. Ich gebe zu, dass Schatten des Krieges bisweilen ein wenig überladen wirken kann. Dennoch mag ich die Mischung aus Management einer eigenen Armee höchst individueller Orks, Belagerungen und schön fließendem Third-Person-Kampf mit Batman-Aroma immer noch sehr. Wenn ihr das Spiel damals ausgelassen habt, könnt ihr jetzt gerne zuschlagen, wenn der Preis stimmt.

Homefront: The Revolution

Ich weiß! "Homefront!? PFUI!!!" Eigentlich. Das Ding ist nur, dass das hier mittlerweile eines von den Spielen ist, die tatsächlich besser sind als ihr Ruf. Es hat zwar eine gaaaaaaanze Weile gedauert, bis die schlimmsten Bugs beseitigt waren, aber jetzt - und ich kann selbst nicht glauben, dass ich das hier schreibe - ist The Revolution mein liebstes Far Cry seit einer ganzen Weile. Sicher, die Ubisoft-Vorlage ist eigentlich immer deutlich besser poliert. Homefront verkauft sein Szenario eines besetzten Philadelphia aber ziemlich gut und macht tatsächlich deutlich mehr richtig als falsch.

Hier ist immer noch ein wenig Streckwerk dazwischen und vor allem das Stealth ist nicht gerade ausgereift. Aber die Hit-and-run-Guerrilla-Kämpfe machen großen Spaß. Wer ein bisschen bemühten Patriotismus und einen durch und durch gemeinen Story-Vorbau runterschlucken kann, bekommt einen überraschend fesselnden Shooter aus der B-Reihe, der zu dem Spottpreis, den er aktuell kostet (3,99 mit Playstation Plus), den einen oder anderen positiv überraschen dürfte. Und wer sich nicht sicher ist, probiert unter dem Link hier einfach die Demo aus.

Homefront: The Revolution für 5,99 Euro im PlayStation Store kaufen.

Canis Canem Edit

  • Entwickler: Rockstar
  • Erstveröffentlichung: Remaster 22. März 2016
  • Deutsche Vertonung: Nein

Das Spiel, das Rockstar offenbar einfach nicht fortsetzen will, auch bekannt als Bully. Kein Wunder, wenn alle Welt immer nur über Red Dead Redemption und Grand Theft Auto redet! Wer es zu PS2-Zeiten noch nicht gespielt hat, bekommt auf der PS4 die Gelegenheit, diese Bildungslücke zu schließen und zu verstehen, warum bis heute eine überschaubare, aber hartnäckige Minderheit fordert, dass es hiermit doch bitte weitergehen möge. Die Version im PlayStation Store ist allerdings kein auf Hochglanz poliertes Remake, eher eine zweckmäßige HD-Version. Obwohl es nicht mehr nach viel aussieht, ist dieses gelungene Action-Adventure aus dem Alltag eines rotzigen Pennälers ganz ordentlich gealtert. Gebt ihm eine Chance, vielleicht hört man dann auch wieder was Neues zu einer Fortsetzung?

Wobei ... das letzte offizielle Wort zum Thema gab Dan Houser 2013 von sich zu hören, als er sagte, dass man viele verschiedene Ideen für ein Sequel habe - und schied 2020 aus dem Unternehmen aus. Ich will den Teufel nicht an die Wand beziehungsweise die Schultafel malen, aber ich habe kein gutes Gefühl. Nehmt, was ihr kriegen könnt. Zum Beispiel das hier:

Canis Canem Edit für 8,99 Euro im PlayStation Store kaufen.

PS4-Rollenspiele, die nicht jeder auswendig kennt

PS4 Geheimtipps RPGs

Torment: Tides of Numenera

Was haben wir lange gebettelt und gebetet, endlich einen Nachfolger zu Planescape Torment zu bekommen. Hat nur 17 Jahre gedauert und da war es da, inoffiziell zwar, aber dennoch unverkennbar eine Fortsetzung. Auch dieses Torment ist im Vergleich zur gängigen Konkurrenz ein Exot, ist eher dialog- und entscheidungslastig, als dass es sich auf den Kampf konzentrieren würde. Damit dürfte es von den meisten Spielern als sperriger wahrgenommen werden als viele andere Vertreter der anhaltenden CRPG-Renaissance von Divinity: Original Sin bis Pillars of Eternity. Aber es ist schon wie ein gutes Buch, das auf eine Reise an einen unvergleichlichen, exotischen Ort einlädt. In dieser Hinsicht ähnelt es Disco Elysium, dem Hit vom letzten Jahr. Bis zum 3. September noch zu einem gesalzenen Rabatt für unter zehn Euro im PlayStation Store zu haben und damit unbedingt einen Blick wert.

Torment: Tides of Numenera für 9,99 Euro im PlayStation Store kaufen.

Greedfall

  • Entwickler: Spiders
  • Erstveröffentlichung: 10. September 2019
  • Deutsche Vertonung: Nein
  • Test: Greedfall

Vielerorts hörte man über Greedfall BioWare-Vergleiche und ich würde sagen ... diese spezielle Kirche sollte man im Dorf lassen. Es ist sogar deutlich besser, als das, was BioWare in den vergangenen drei, vier Jahren so trieb, gleichzeitig aber auch spürbar unterhalb dem angesiedelt, was die Mass-Effect-Macher zu ihrer besten Zeit mit erschreckender Regelmäßigkeit lieferten. Spiders hat hier sein bisher bestes Werk abgeliefert. Vor allem das Szenario gefällt, bei dem man aus einem barocken französischen Handelsreich auf eine frisch entdeckte Insel ausbricht, um die Heilung für eine geheimnisvolle Seuche zu finden. Ein bisschen viel beliebiger Sammel- und Crafting-Kram neutralisiert ein wenig von dem Zauber, den das französische Studio andernorts aufbaut. Aber es ändert nichts daran, dass man alles in allem gut unterhalten und häufig positiv überrascht in dem gut geschriebenen Abenteuer unterwegs ist.

Greedfall für 49,99 Euro im PlayStation Store kaufen.

Blackguards 2

  • Entwickler: Daedalic
  • Erstveröffentlichung: 20. Januar 2015
  • Deutsche Vertonung: Ja
  • Test: Blackguards 2

Rundentaktik von Daedalic mit starkem Rollenspieleinschlag, die Zweite. Noch dazu im Schwarze-Auge-Universum und diesmal mit einer wahnsinnig gewordenen Schurkin in der Hauptrolle. Dieses Spiel drückt sowohl für Rollenspieler als auch für Taktierer viele der richtigen Knöpfe. Tatsächlich kippt Blackguards 2 viel von dem Zufallsfaktor des ersten Teils über Bord - da hatte man sich vom Würfelfetisch der RPG-Vorlage ein wenig zu sehr mitreißen lassen - und wirkt damit taktisch ausgereifter. Für ein Spiel dieser Preisregion steckt hier viel (vornehmlich spielerische) Politur und Tiefe drin, die gerne ein paar mehr Leute ergründen dürften. Nett sind auch die verschiedenen Wege, die man gehen darf - lasst ihr euren niederen Instinkten freien Lauf oder springt ihr über euren Schatten? Für aktuell nicht einmal acht Euro ein Schnäppchen.

Blackguards 2 für 7,99 Euro im PlayStation Store kaufen.

Multiplayer auf PS4 für alle Lebenslagen

PS4 Geheimtipps Multiplayer

Totally Reliable Delivery Service

Totally Reliable Delivery Service ist das, was in meiner Vorstellung passiert, wenn Trump in den USA mit der Sabotage der staatlichen Post durchkommt und nach und nach Unternehmen diesen Dienst an der Öffentlichkeit unternehmen. Irgendwer wird sich schon in die Firmensatzung schreiben, dass der Spaß der Auslieferer an erster Stelle steht. Ergo geht es in diesem hard an der Grenze zum Fumblecore Herumstolpernden Party-Spiel darum, Pakete schnell, aber vor allem mit viel Schabernack an schwer zu erreichende Orte zu bringen. Und wenn man sich dafür an eine Rakete klammern muss - umso besser. Macht vor allem online zu viert wahnsinnig viel Laune. Freunde von Overcooked und Gang Beasts werden hier bestens beliefert.

Totally Reliable Delivery Service für 9,74 Euro im PlayStation Store kaufen.

Wreckfest

  • Entwickler: Bugbear
  • Erstveröffentlichung: 27. August 2019
  • Deutsche Vertonung: Keine Sprachausgabe
  • Test: Wreckfest

Über Wreckfest will ich gar nicht viel sagen. Das einzige, das ihr dringend wissen müsst: Vorsicht vor diesem Spiel! Wer einmal Wreckfest gespielt hat, für den fühlen sich andere Rennspiele unrealistisch und steif an. Schöner rasseln nirgends PS-starke Autos ineinander, fliegen Kotflügel schwungvoller in Reifenstapel und nirgends fühlt sich eine Kollision so wahnsinnig wuchtig an wie hier. Dass der Titel ein wenig unterging, liegt daran, dass er wegen des langen Early Access irgendwie wie altes Eisen klang, als er endlich erschien. Das tut der Qualität - spielerisch wie optisch - aber keinen Abbruch. Wreckfest sollte man erlebt haben. Steht hier in der Multiplayer-Spalte, weil es mir online am meisten Spaß macht. Hier gesellt sich zu dem ultra-realistischen Crash-Verhalten nämlich die entsprechend biestige menschliche Komponente. Auch aber für Solisten interessant.

Wreckfest für 39,99 Euro im PlayStation Store kaufen

Speedrunners

  • Entwickler: tinyBUILD
  • Erstveröffentlichung: 26. August 2013
  • Deutsche Vertonung: Keine Sprachausgabe

Ich habe mich schon öfter gefragt, wieso es so viele Rennspiele gibt, aber warum in so wenigen Games zu Fuß Wettrennen ausgetragen werden. Speedrunners kennt die Antwort auch nicht, demonstriert aber, dass es definitiv schade ist. Nun gut, mittlerweile gibt's auch Fall Guys, in dem viele Disziplinen sich alleine darum drehen, schneller ins Ziel zu gelangen als die anderen. Aber Speedrunners mischt Jump-and-Run und Rennspiel noch ein wenig eleganter - zu einem Multiplayer-Genuss, der vor allem auf einer geteilten Couch besonders mundet. Das Spiel hat schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, aber das soll euch nicht abhalten, hier unter Einsatz gemeiner Fallen, Extras und Enterhaken ein paar Runden zu drehen. Zudem ist es mittlerweile sehr, sehr günstig zu haben.

Speedrunners für 3,99 Euro im PlayStation Store kaufen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (59)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (59)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading