Die PlayStation-Plus-Spiele im Juli 2020: Rise of the Tomb Raider, NBA 2K20 und Erica

Happy Birthday, PS Plus.

Wie habt ihr die vergangenen heißen Tage so hinter euch gebracht? Bei mir im Dachbüro gab's bisweilen tropische Temperaturen, die selbst heute bei bedecktem Wetter irgendwie immer noch nachglühen. Gute Isolation geht leider in beide Richtungen, schätze ich. Was sonst noch so passiert? Oh, Happy Birthday, PlayStation Plus! Zehn Jahre sind für einen Abodienst kein Pappenstiel. Deshalb feiert Sony nicht nur mit gleich drei Gratisspielen in diesem Monat, sondern auch mit einem kostenlosen PS4-Design sowie einem Wochenende, an dem auch Nicht-Abonnenten online spielen können. Die Auswahl der Titel für den Juli kann sich sehen lassen. Ab dem 7. Juli ladet ihr sie herunter, wenn ihr mögt.

Das ist auch der Stichtag, bis zu dem ihr euch die aktuellen PS-Plus-Spiele heruntergeladen oder zumindest gesichert haben solltet, falls nicht schon geschehen. Im Juni gab es Call of Duty: WW2 und Star Wars Battlefront 2 und damit eine extrem ballerlastige, aber auch ansprechende Auswahl an Titeln. Diesen Monat geht es deutlich ausgewogener zu, wie ihr gleich sehen werdet.

1

Falls ihr noch kein Abonnement habt, könnt ihr zum Beispiel hier 12 Monate PlayStation Plus kaufen. Aktuell gewährt Sony PS-Plus-Abonnenten exklusive Preisnachlässe auf ausgewählte Spiele.

Rise of the Tomb Raider

Ich bin hier gerade halb vom Stuhl gefallen, als ich sah, dass Rise of the Tomb Raider schon fünf Jahre auf dem Buckel hat. Aber tatsächlich! Das Spiel war sogar noch "Cross-Gen". Das merkt man ihm beileibe nicht an. Zusammen mit Uncharted 4 - bei dem ich ebenfalls einen Schock bekam, weil es mit seinen vier Jahren nicht viel jünger ist - immer noch eines der hübschesten Action-Adventures, die man für Geld kaufen kann (oder in diesem Monat bei PS Plus einfach so bekommt). Es ist außerdem das mit Abstand beste Spiel der neuen Trilogie, traf Crystal Dynamics hier doch am besten den abenteuerlichen Ton und wählte die interessantesten Szenarien.

2

Besser wurde diese Version von Lara Croft und ihr Spagat aus Erkundung und Survival nicht mehr und wird sie wohl auch nicht mehr werden, wenn man bedenkt, dass Crystal Dynamics mittlerweile mit den Avengers an einem Live-Service-Game arbeitet. Ich empfand Rise als nicht so finster und gemein wie die beiden Spiele, die es einrahmten, mochte die Handlung um eine Art Heilandsfigur extrem gerne und auch das Design der Welt und die Art, wie man sie erkundete, hatte in diesem mittleren Teil eine Reife erlangt, für die andere Titel deutlich mehr Serieneinträge brauchen. Es ist einfach rundherum ein gutes Spiel.

Und das liegt bei PS Plus in der Edition zum 20-jährigen Jubiläum der Reihe vor, in der alles an DLC, ein Dutzend zusätzlicher Kostüme für Lara, eine Episode für PlayStation VR, neue, härtere Schwierigkeitsgrade und ein Koop für den Ausdauermodus sowie diverse andere Goodies enthalten sind. Eine Menge Spiel also, das hier zu Recht das Aushängeschild eines guten PS-Plus-Monats ist. Details zum Spiel erfahrt ihr im Test zu Rise of the Tomb Raider.

Hier geht's zu Rise of the Tomb Raider im PlayStation Store.

NBA 2K20

Mit NBA 2K20 war das Mikrotransaktionen-Fass, das 2K jedes Jahr aufs Neue aufmacht, für mich endgültig übergelaufen. Fast jedes Jahr muss man gut 20 Euro zusätzlich reinstecken, soll die erste Saison im Karrieremodus keine Qual sein. Will man online spielen, muss man sogar noch mehr hinlegen, weil sich unzählige Leute dort mit Geldmitteln ihre Avatare auf eine Bewertung von 99 hochziehen. 2K20 wirkte zusätzlich mit seiner neuen Kasino-Aufmachung extra-schamlos… was es im Grunde genau richtig für einen Abodienst wie PlayStation Plus macht, bei dem der Zugang zum Spiel kein zusätzliches Geld kostet. Der Titel an sich hat nämlich weiterhin Referenzcharakter, und das nicht nur, weil sonst aktuell keine regelmäßige Konkurrenz besteht.

3

Das Geschehen auf dem Court ist in Bewegung und Präsentation einfach so nah am echten Basketball und am TV-Erlebnis dessen, dass es die pure Freude ist. In jedem Pick-and-Roll, in jedem Zug zum Korb und in jedem Körperkontakt steckt eine solche Authentizität, selbst zwischen den Begegnungen geben die virtuellen Experten alles, dass man sich beinahe fühlt, als würde man ein Spiel live im Fernsehen erleben. Da wurden wirklich keine Kosten und Mühen gescheut. Ganz beachtlich.

Wer einfach nur mit Freunden vor dem Fernseher Freundschaftsspiele absolvieren will oder sich die eine oder andere Saison als GM seines Lieblingsteams verdingen will, ist in NBA 2K20 (Test) bestens aufgehoben, auch ohne zusätzliches Geld in seine Mikrotransaktionen zu investieren.

Hier geht's zu NBA 2K20 im PlayStation Store.

Erica

Ein Full-Motion-Video-Thriller mit exzellenten Produktionswerten und mehr als annehmbaren Schauspielern - so hätte die Videospielezukunft wohl ausgesehen, wenn man vor 27 Jahren die Entwickler von 7th Guest gefragt hätte. Nun, Games entwickelten sich in eine andere Richtung, besannen sich auf Interaktivität und emanzipierten sich so ein gutes Stück weiter vom Film, als ihm damals bestimmte Leute zugetraut hatten. Natürlich sind das weiterhin zwei artverwandte, bildliche Erzählmedien, die gewisse Elemente teilen, aber Games gehen nur noch selten diesen Weg. Dass der sich trotzdem lohnen kann, zeigt nun Erica.

Ich will gar nicht groß um den heißen Brei herumreden: Das hier ist nicht der beste Entwurf zum Thema FMV-Film, aber es ist ein ziemlich guter. Die Geschichte wirkt nicht gerade neu, schlägt aber genau zu den richtigen Momenten ein paar kleinere Haken, dass man mit Interesse dabeibleibt und die allgegenwärtige Frage, "was würdest du in dieser Situation tun?", wird wohl auch in den nächsten 27 Jahren weiter interessant bleiben. Erica wird euch vermutlich nicht zu Tränen rühren oder über die Maßen schockieren, aber es sind ein paar gute Stunden Mystery-Spannung, die man problemlos auch zusammen mit einer weniger spieleinteressierten besseren Hälfte herumbringen und sich dabei gut unterhalten fühlen kann.

Alles in allem eine nette Sache. Auch wenn man durchaus froh sein kann, dass die Games letzten Endes einen anderen Weg einschlugen als diesen, bin ich doch froh, wenn alle paar Jahre mal eins von dieser Sorte um die Ecke kommt.

Hier geht's zu Erica im PlayStation Store.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FeatureNintendo Switch: Die besten "Free to Play" Spiele für Mai 2020

Diese Spiele machen den meisten Spaß für das wenigste Geld ...

FeatureDie schlechtesten Spiele aller Zeiten - Vier Jahrzehnte Games-Trash

Der Bodensatz einer ganzen Entertainment-Industrie

FeatureAnimal Crossing: New Horizons beste Inseln und schönste Inspirationen

Wohnen in der Westernstadt, auf dem Golfplatz oder im Jurassic Park

The Last of Us 2 - Komplettlösung und Tipps

Die vollständige Lösung mit Artefakten, Sammelkarten, Münzen und vielem mehr!

GTA 5 Cheats: Waffen, Autos und mehr (PC PS4 Xbox)

Alle aktuellen Cheats für GTA 5: alle Waffen und Fahrzeuge, Unsterblichkeit, Fahndungslevel senken

The Last of Us 2: Alle Safe Codes und Tresor Kombinationen

Wo ihr Safes und Tresore findet und mit welchen Codes ihr sie öffnet.

Resident Evil 3 Remake - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Euer Guide durch Raccoon City und den Kampf gegen Nemesis.

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading