Die Shooter 2021 - Mit diesen FPS wird dieses Jahr geballert

Chorizo trifft Giger in der vierten Dimension.

Ballern geht immer! Das wissen wir seit... Nun, seit es Videospiele gibt. Auf jeden Fall seit Doom. Mancher schon seit Wolfenstein. Nun, eigentlich seit 1973s Maze War. Es ist also ein historische Leistung, die dieses Jahr fortgesetzt wird: Die Macht des zentralen Pixels über alle anderen wird weiter zementiert und verfeinert. Mal mit RTX-Effekten, mal mit exotischen Horror-Waffen und mal, indem er nur dann benutzt wird, wenn es gar nicht anders geht. All das und mehr hat das Jahr 2021 zu bieten.

Was in der Liste fehlt, ist Call of Duty. Ich bin mir gar nicht mal so sicher, ob wir immer noch jedes Jahr mit einem neuen, kompletten Spiel wie Cold War rechnen können. Warzone ist ein fortlaufendes, ausgesprochen erfolgreiches Projekt und Free-to-Play. Die Zombies aus Cold War, wie auch die MP-Modi, halten noch für zwei Jahre, wenn sie denn genug mit neuen Updates gefüttert werden. Und so eine Kampagne ist halt schon aufwändig für den kurzen Spielspaß. Mal gucken, was Activision da dieses Jahr zu bieten hat. Gerüchte sagen, dass Sledgehammer als Studio an der Reihe wäre, aber das sagt auch herzlich wenig aus. Sie machten Advanced Warfare und WWII, sind also nicht einmal einer bestimmten Ära verpflichtet. Na mal gucken, jetzt erst mal zu ein paar anderen Titeln. Hier alle kommenden Shooter schon mal in der Übersicht im Video:

Far Cry 6

Fangen wir mit einem der großen Namen an. Wieder mal setzt die Reihe auf markante Gesichter und lachte sich für diese Runde Prominenz an. Die Story wird der übliche Schmu von "Wahnsinn und so sein", der in Teil drei eine solide Runde drehte und dann mit dem erschütternd bedeutungslosen fünften Teil implodierte. Das muss den Open-World-Shooter-Gamer nicht kümmern, spielerisch waren selbst die schwächsten Anläufe immer sehr solide, spielen sich ausgezeichnet und sind vor allem im Koop ein guter Zeitvertreib. Das wird sich mit diesem Teil sicher nicht ändern, mal gucken, wie sich die immer stärker werdenden RPG-Elemente der Reihe hier entwickeln. Das letzte Apokalypse-Spin-off spielte sich nämlich schon ein wenig anders und das war definitiv keine schlechte Sache.

Normalerweise wäre das Frühjahr die übliche Far-Cry-Zeit, aber dieses Mal wird es wohl später. Irgendwann 2021, dann für PC, PS4, PS5, Xbox und Stadia.

Far Cry 6 im PS Store

shooter_2021_1

Outriders

Outriders von People Can Fly, den Machern von Bulletstorm und die an einem kleinen anderen Spiel, von dem man vielleicht gehört hat, mitwerkelten - Fortnite -, sind diesmal für Square Enix am Start, die auch ihren großen Loot-Shooter haben wollen. Science-Fiction mit Gravitations-Anomalien, eingebunden in eine starke Singleplayer-Story, sollen dem Titel die Identität verleihen, dazu viele Spezialfertigkeiten, sortiert nach Klassen, ähnlich einem Destiny, aber doch anders. Ich habe es gespielt und kann sagen, dass Outriders sich exzellent spielt und die Kämpfe dank dieser Klassen eine eigene Dynamik haben, die es in sich hat. Mit anderen Worten: Das Ding macht richtig Spaß! Mit der Identität haperte es noch ein wenig, Setting und Look wirkten etwas austauschbar, aber vielleicht legt sich das beim längeren Spielen.

Frisch verschoben, kommt Outriders nun am 1.4.2021 für PC, PS4, PS5 und Xbox.

Outriders für PS4 / PS5 im PS Store vorbestellen.

Deathloop

Identität und ein eigener Look sind das kleinste Problem dieses Kandidaten. Das Studio auf der ewigen Suche nach dem einen finanziellen Hit, nachdem man jeden andere Trophäe im Regal hat, Arkane, versucht sich nach dem RPG-Adventure-Shooter-Mix Prey nun an einem Twist-Shooter. Der Twist ist das Live-Die-Repeat-Konzept, um das sich die beiden Protagonisten drehen, gefangen in einer endlosen Zeitschleife, die es euch erlaubt, im Murmeltier-Style die besten Möglichkeiten zu erkunden, die Gegenseite auszuschalten und natürlich irgendwann aus der Schleife auszubrechen. Wahnsinnig viel Potenzial, sieht gut aus, spielt sich ausgehend von den anderen Studio-Titeln sich nicht schlecht, könnte eine weitere Trophäe fürs Regal werden. Nur eben wieder kein Geld auf der Bank, denn viel Mainstream-Appeal sehe ich nicht.

Deathloops Release ist für den 21.5.2021 angesetzt, dann für PC und PS4. Bisher ist es wohl damit weiter so, dass Microsoft einen zeitexklusiven PS4-Titel (zumindest nicht Xbox) herausbringt, denn sie haben ja Bethesda gekauft.

Deathloop für PS4 / PS5 im PSN Store vorbestellen.

shooter_2021_3

Shadow Warrior 3

Eine Serie, die ich lieben müsste, aber... Egal, genug Leute tun das, die Action könnte auch kaum drastischer sein, wenn man nicht Doom Eternal kennt - und der Trash-Charme wird zumindest konsequent durchgezogen. Das dürfte sich auch beim dritten Teil nicht ändern, denn im Neo-feudalen Japan kämpfen Lo Wang und sein Sidekick Orochi Zilla gegen einen Drachen. Noch Fragen? Nicht stellen, Katana und Knarren zücken und metzeln. Man hat dabei aber auch Lehren aus dem zweiten Teil gezogen, die prozeduralen Maps und das Leveln werden nun angepasst und teilweise auch verworfen, um den dritten Teil mehr ein Gesicht zu geben. Gut so, denn vor allem der belanglose Grind in austauschbaren Maps war etwas, das den zweiten Teil von wahrer Größe abhielt.

Shadow Warrior 3 ist bisher nur für PC und für irgendwann in 2021 angekündigt.

Shadow Warrior 3 auf Steam

shooter_2021_4

Bright Memory Infinite

Bright Memory war so etwas wie die Übungsrunde, jetzt kommt das komplett Spiel. Für alle, die Bright Memory verpasst haben: es war die Umsetzung eines chinesischen Mobile-Games, das Ende Januar 2019 für iOS erschien und dann seine Aufwartung auf PC und Xbox machte. Gedacht war das Ganze als Episoden-Spiel, bei dem die zweite Episode immer noch fehlt, aber stattdessen kommt nun "Infinite" als ein komplettes Game. Die gute Nachricht für bisherige Käufer ist, dass sie das ganze Paket ohne weitere Kosten bekommen und das wird sie freuen, denn das Gameplay des mit paranormalen Elementen und Fertigkeiten angereicherten Shooters mit viel Nahkampf als Bonus konnte sich sehen lassen. Vor allem sieht das Spiel exzellent aus und schwebende Inseln über der Arktis, bevölkert von mythischen Wesen... Ja, das klingt wie etwas, das ich spielen möchte.

Wer schon mal gucken will, Bright Memory gibt es für PC, Mobile und Xbox, Bright Memory Infinite ist für die gleichen Plattformen im Laufe des Jahres geplant.

Bright Memory Infinite auf Xbox.com

shooter_2021_5

Dying Light 2

Die letzten Nachrichten waren, dass Schreiber Chris Avellone nicht mehr dabei ist, weil er seine Finger nicht bei sich behalten konnte, sonst herrscht Stille. Im Januar letzten Jahres wurde verkündet, dass man nicht mehr plant, früh in 2020 zu liefern. Das ist nun auch schon ein wenig her, seitdem herrscht weitestgehend Funkstille. Aber nicht vollständig, 2021 will man ein paar mehr Lebenszeichen von sich geben und das ist gut so, denn die Mischung aus Zombie-Shooter, Story-Abenteuer und Parcours-Läufer hat viel, was für das Spiel spricht.

Ja... Ich sage einfach mal PC, PS4, PS5, Xbox und 2021. Genaueres dann vielleicht im Laufe des Jahres.

shooter_2021_6

Metal: Hellsinger

Doom gekreuzt mit Rhythmus-Spiel. Aha. Doom Eternal also. Ich liebe den Gesang meiner Kettensäge zum Bass der Shotgun mit dem Chaingun-Solo dazwischen. Metal: Hellsing meint das aber noch ein wenig direkter. Ballert im Takt der Metal-Beats und treibt so den Multiplikator hoch. Und ja, nicht die Musik passt sich an, ihr müsst euch dem Takt der Musik anpassen, die dann immer mehr aufdreht. Der Soundtrack ist dabei nicht unwichtig und natürlich ist Metal die Waffe der Wahl. Für das Projekt steuerten unter anderem Mitglieder von Trivium, Arch Enemy, Dark Tranquility und Soilwork Material bei. Klingt nett. Oder vielmehr: Wird sicher nett klingen.

Noch kein genauerer Termin als 2021, PC, PS4, PS5 und Xbox dürften sicher sein.

Metal: Hellsinger auf Steam

Warhammer 40K: Darktide

Zombies und Warhammer 40K. Fehlte das noch? Kann sein. Jetzt jedenfalls bekommt ihr es, wenn ihr in einem Vierer-Team von Supersoldaten in den Tiefen einer Makropole - denkt an eine Stadt wie ein Zuckerhut, 10+ Kilometer hoch - aufräumen geht. Der Koop-Shooter setzt auf Kettensägen, Riesenknarren und alles, was das umfangreiche 40K-Universum noch zu bieten hat - und das als Vierer-Koop-Action. Klingt solide, sieht auch so aus und die Schweden von Fatshark haben mit Vermintide auch geliefert. Da der Publisher aber Microsoft ist, solltet ihr nicht mit einer Switch-Umsetzung rechnen. Das ist die Strafe fürs Auslachen. Außerdem ist auch PlayStation eher unwahrscheinlich.

Da dieses Jahr genaue Termine hasst: 2021, dann PC und Xbox.

Warhammer 40K: Darktide auf Steam

shooter_2021_8

Scorn

Ebenfalls nicht für die PlayStation kommt Scorn, aber hier ist es mehr ein Wunder, dass es überhaupt kommt. 2014 tauchte das Spiel mal auf, scheiterte auf Kickstarter, wurde dann privat finanziert, sollte in zwei Teilen kommen, schaffte einen zweiten Kickstarter erfolgreich, soll jetzt doch in einem Ganzen kommen und damit die Schönheit richtig läuft, tut es das nur auf Xbox Series X und PC. Was es ist? Erst einmal der Wunsch, von den Erben H.R. Gigers verklagt zu werden (außer natürlich, es wurde irgendwie lizenziert), denn der Stil kommt mit einem "inspiriert" nur schwer durch. Was keine schlechte Sache für einen Horror-Shooter in einer fremdartigen Welt ist. Die berühmten organischen Formen ziehen sich durch alle Details und das Ganze sieht schon richtig nett eklig aus. Die abstrusen Waffen erinnern an frühes Quake-Flair und es könnte was werden. Oder als Schrott enden. Mal im Blick behalten.

Für PC und Xbox, vielleicht noch dieses Jahr (nicht mal das ist abschließend sicher).

shooter_2021_9

Witchfire

Von apokalyptischer Sci-Fi hin zu Dark Fantasy sind es nur ein paar Jahre. Hier dauerte es seit 2015 an, wo das Spiel als postapokalyptischer Survival-Shooter startete und sich dann in Witchfire verwandelte. Entwickler Astronauts selbst ist nur für ein sehr friedvolles Spiel, "The Vanishing of Ethan Carter", bekannt, aber Director ist Adrian Chmielarz, der mit Painkiller bekannt wurde. Er war Mitbegründer von People Can Fly, damit auch bei Gears of War: Judgement und Bulletstorm federführend an Bord. Insoweit passt das alles und der erste Blick sagt nun... COOL! So schön wie Ethan Carter, düster wie ein Souls-Game und spielerisch sieht es alles richtig solide aus. Und das war 2019, mittlerweile sollte sich was getan haben und die Erwartungen sind hoch. Erst mal nur auf PC, aber das kann sich noch ändern.

PC ist sicher, Konsole für den Moment weniger, das Jahr könnte dieses sein.

shooter_2021_10

ExoMecha

Noch einer nur für PC und Xbox. Das muss die PlayStation-Fraktion jetzt nicht in Trauer ausbrechen lassen. Der Trailer schwankt zwischen "2013 in hässlich" - der Lava-Level - und "wir haben noch kein Art-Design, aber arbeiten daran". Der silberne Glitzerlook der Mechs ist schräg und das Gameplay wirkt auf den ersten Blick wie Destiny in nicht ganz gekonnt. Sorry, ich kann komplett danebenliegen, aber ich will einen guten Mech-Shooter und ich habe ganz große Zweifel, dass das hier ein solcher wird. Gut, meine ich. Ein Mech-Shooter wird es ganz sicher.

PC und Xbox, 2021. Irgendwann halt.

shooter_2021_11

Lemnis Gate

Dieses hier klingt ein wenig zu clever, um gut zu sein, aber das kann täuschen. Ihr spielt diesen "vierdimensionalen" - sind das irgendwie nicht alle Spiele, sogar die 2D-Sachen? - PvP-Shooter in 25-Sekunden-Schüben, die danach wieder zurückgedreht werden. Ihr spielt dann eine neue Figur, aber die Aktionen der ersten werden wieder parallel dazu ausgeführt. So geht das weiter, bis ihr fünf Soldaten für 25 Sekunden gespielt habt, während der Gegner das auch tut. Ihr reagiert also auf seine Aktionen, während ihr auf euren eigenen aufbaut. Klingt... kompliziert. Aber irgendwie auch cool. Ich glaube das wird eines, das man spielen muss und dann ist es ganz einfach zu verstehen. Definitiv im Blick behalten, wenn ihr mal Shooter ein wenig anders erleben wollt.

Endlich mal wieder Multi-Plattform PC, PS4, PS5, Xbox und bei Steam steht schon "coming soon", also bald hoffentlich.

Lemnis Gate auf Steam

shooter_2021_12

Sniper: Ghost Warrior Contracts 2

CI Games macht damit weiter, was sie am besten können. Nein, nicht Lords of the Fallen, auch wenn das ebenfalls für 2021 angekündigt ist, jetzt aber bei einem neuen Entwickler fortgesetzt wird. Es ist natürlich ein neues Sniper-Game. Diesmal geht es in den Nahen Osten, sonst ändert sich nicht viel: schleicht auf großen Karten herum und erledigt Feinde aus möglichst großer Entfernung, sodass sie euch nicht finden können. Sollte das passieren, dann war es das meist ziemlich fix, denn der Gegner ist grundsätzlich in der Überzahl. In dem modernen Szenario geht es diesmal auf Distanzen von über 1.000 Metern und soll natürlich wieder möglichst realistisch das harte Leben des Einzelkämpfers simulieren. Was soll ich sagen, man kennt die Dinger mittlerweile, CI Games weiß, was sie tun, und wenn euch das Sniper-Sub-Genre liegt, dann bekommt ihr bald was zu tun.

Wie praktische alle Sniper ein PC, PS4, PS5 und Xbox Release, der 2021 kommen soll.

Sniper Ghost Warrior Contracts 2 auf Steam

shooter_2021_13

Rainbow Six Quarantine

Rainbow Six mit Zombies? Das gab es doch schon mal. Richtig, in Outbreak habt ihr schon mal auf was anderes als nur die übliche Gegenseite geballert. Die Richtung ist dieses Mal klar, das sonst rein PVP-fokussierte Rainbow Six Siege verwandelt sich für dieses Abenteuer in einen PvE-Koop-Shooter, in dem ihr im Dreier-Team Infizierte erledigt, um die Quarantäne aufrechtzuerhalten. Klingt heutzutage etwas komisch, das zu tippen, aber hier sind es natürlich Untote. Ihr werdet laut einem glaubwürdigen Leak die ganze Palette an Operatoren nutzen könne, es wird verschiedene Missionstypen geben und jede Menge Maps. Zusammen mit all der Erfahrung, die das Siege-Team mitbringt, könnte das einer der besten Koop-Shooter überhaupt werden. Zumindest einer, bei dem man mehr Hirn braucht als die Zombies mitbringen.

PC, Xbox und PlayStation, eigentlich ja schon letztes Jahr, also hoffentlich recht bald in 2021.

shooter_2021_14

CrossfireX

CrossfireX war eine große Überraschung. Wie? Der Fernost-Counter-Strike-Klon CrossFire bekommt eine Kampagne und Remedy soll die entwickeln? Aber ja, so kommt es. Dazu sollte man wissen, dass CrossFire eines der weltweit beliebtesten Spiele ist. In China und Südkorea gibt es zig Millionen aktive Spieler und der Entwickler SmileGate spricht von einer Milliarde Registrierungen. Umsatz bis 2018? Zehn oder etwas mehr Milliarden. Da kann man sich schon mal ein kleines Goodie leisten. In diesem Falle also CrossfireX (ohne großes F in der Mitte), das im Gegensatz zum PvP-CrossFire kein Free-to-Play sein wird. Stattdessen tragt ihr den Kampf zwischen zwei Privatarmeen in Episoden aus, die an verschiedenen Schauplätzen spielen. Elemente aus dem PvP werden sicher zu finden sein, aber SmileGate ging es vor allem darum, die Story sein Mega-Hits zu entwickeln und das Spiel vielleicht so in den Westen zu bringen, etwas das ihnen bisher nur bedingt gelang. CrossfireX wird in Remedys Northlight-Engine entwickelt, dürfte also mindestens so hübsch wie Control werden. Könnte was werden.

Aktuell nur für Xbox, wie es aussieht, Release 2021 ohne Angabe des Tages, Monats oder Quartals.

shooter_2021_15

Ready or Not

Das ist also SWAT 5. Heißt anders, sicher. Aber sonst? Die Symbole zum Beispiel beim Knacken von Schlössern oder das Auswählen der Befehle aus einer Dropdown-Liste sehen direkt wie aus SWAT 4 abgegriffen aus. Wäre das schlimm, wenn es ein inoffizielles Remake des Beinahe-Klassikers wäre? Überhaupt nicht. SWAT 4 hatte genug Macken für zwei Spiele, aber als taktischer Solo-Shooter war es richtig gut. Ob die reaktionären Law-and-Order-Sprüche von der Website von Ready or Not heute noch so zeitgemäß sind, darüber darf gern debattiert werden, aber dann wiederum ist es nach wie vor das Ziel, die Unschuldigen lebend rauszubringen und nur zu schießen, wenn die Gegenseite partout ihre Waffe nicht hergeben möchte und auch in eure Richtung lenkt. Damals wurden Befehle wie "Auf den Boden!" noch per Taste gebrüllt, jetzt könnt ihr das live ins Mikro machen und die Spracherkennung soll das dann auch an die KI weitergeben können. Wäre ja ein weiterer Grad an Realismus, wenn das nicht immer klappt. Oder es vielleicht manchmal sogar eine Sprachbarriere gibt. Sieht nicht gut aus, zumindest im visuellen Sinne, aber wer mal wieder ein altmodischeres Rainbow Six haben möchte, könnte hier gut aufgehoben sein. Nicht zu altmodisch natürlich, schließlich gilt SWAT 4 bei Hardcore-Oldschool-Rainbows auch als hirnloser Shooter...

Hoffentlich ready ist es dann im Q2 2021 für PC. Von Konsole hat noch keiner was gesagt.

shooter_2021_16

Halo Infinite

Die Peinlichkeit schlechthin: Da will man die Power der neuen Konsole zeigen und die Entwickler spielen ein Video aus 2012 ab. So schien es zumindest, denn das, was da zur Vorstellung der Xbox Series X gezeigt wurde, wirkte gefühlt kaum moderner als Halo 4. Kein Wunder, dass Microsoft und 343 Industries das Elend schnell wieder versteckten, es auf Anfang 2021 verschoben und nun auf Ende des Jahres. Aber ja, 2021 steht aktuell noch. Was gezeigt wurde, war halt Halo. Fast wie ein Mission-Pack zum ersten Teil zeigte es den Ring, als wäre das jetzt die Erfüllung, man holzte ein paar lustige Aliens weg, als wäre es 2001, und düste im Warthog herum. Selbst die Xbox One X hätte sich bei der Technik gelangweilt. Aber es ist Halo und wenn Microsoft Geld in etwas reinsteckt, um es zu retten, dann dürfte es wohl das sein. Und sie wissen, dass man nach der Pleite mit etwas Spektakulärem aufwarten muss.

When it's done (sollte besser 2021 sein) und für Xbox und PC.

shooter_2021_17

Battlefield 6

Last, aber sicher nicht least, nach den Schützengräben des Ersten Weltkriegs und den exotischeren Locations des Zweiten geht es nun wieder zurück in die Zukunft. Vielleicht, denn auch wenn das der Wunsch der Mehrzahl der Spieler sein mag (vielleicht), muss es nicht sein, sicher bekannt ist nichts. In einer Tech-Demo gab es Soldaten in Uniformen des Zweiten Weltkriegs zu sehen, aber das könnten einfach Dummie-Designs gewesen sein, kommt häufiger bei so etwas mal vor. Es soll auch eine größere Spielerzahl geben, denn EA-seitig wurde eine "noch nie zuvor dagewesene Größe" angekündigt. Wird das Spiel oder die Spielerzahl größer? Ratet einfach, mehr kann ich auch nicht machen. Was aber sicher ist, ist der Erscheinungstermin im Jahr 2021. Schließlich wurde das auf einer Investorenkonferenz versprochen und da will man sicher niemanden enttäuschen. Angepeilt sind mal wieder die "Holidays", also um den Oktober, November herum. Passt, das wäre eine übliche Battlefield-Zeit.

Ende 2021, soviel scheint sicher und ich sage mal Switch-exklusiv. Halt, nein, das Gegenteil: Alles außer Switch.

shooter_2021_18

Lieber etwas mehr Adventure zur Action? Dann schaut hier: Action-Adventures 2021: God of War, Zelda, No More Heroes und andere Highlights

Schaut auch mal hier rein, wenn es mehr in Richtung Rollenspiele gehen soll: Rollenspiele 2021 - Das sind die RPGs, die euch dieses Jahr erwarten

Ansonsten könnt ihr natürlich gucken, was ihr vielleicht 2020 verpasst habt und nachholen möchtet: Die 50 besten Spiele 2020

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading