Die Wii fördert die Fleischeslust

Meinen jedenfalls die Superchristen

Eigentlich wussten wir es alle schon. Wir wollten es nur nicht zugeben. Die Wii hat uns alle zu Pornosüchtigen gemacht! Damit der satanische Einfluss der ach so harmlosen Konsole von Nintendo nicht noch mehr ahnungslose Opfer in willenlose Sexmonster verwandelt, hat die christliche Seite theporntalk.com die Kampagne "Wii have a porn problem" ins Leben gerufen.

Dort wird eindringlich an die Erwachsenen appelliert, nachzuschauen, ob die Kinder auch wirklich mit dem Wii-Controller und nicht mit was anderem "spielen". Schließlich könne man über Wi-Fi ganz einfach an Pornos und anderes schmutziges Zeugs rankommen. Immerhin gibt's eine Kindersicherung, wie in der Wii-Warnung erwähnt wird. Nicht erwähnt wird, wie die Sexsünder das ganze Material auf der Konsole speichern sollen. Dann doch lieber der gute alte PC ...

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Simon Holthausen

Simon Holthausen

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading