Diesen Monat auf Alderaan - Kapitel 2: Obi-Wan und Shakespeare

Das etwas andere Star-Wars-Leseerlebnis.

Was hat William Shakespeare mit der Welt von Star Wars mit ihren Sturmtruppen, Schurken, Jedi und Helden zu tun? Auf den ersten Blick nichts. Auf den zweiten Blick. Auch nichts. In Wahrheit passt es ganz gut zueinander, wie eine besondere Buchreihe zeigt. Unter anderem darum geht's diesen Monat in meiner Star-Wars-Kolumne, aber das ist nur eines der vielen Themen!

Denn es tut sich einiges in Sachen Star Wars, was vor allem das kommende Programm von Disney+ betrifft. Und eine traurige Nachricht für alle, die auf ein ganz spezielles Videospiel warten. Aber fangen wir doch zuerst einmal mit der Rückkehr eines beliebten Charakters an...

Obi-Wan ist zurück. Und Darth Vader auch

Disney Obi-Wan-Serie für Disney+ ist ein Projekt, auf das ich mich sehr freue beziehungsweise auf das ich sehr gespannt bin. Das liegt unter anderem daran, dass Ewan McGregor in seine Rolle als Obi-Wan Kenobi zurückkehrt. Nicht nur ist McGregor ein toller Schauspieler, er war ein fantastischer Obi-Wan Kenobi - ein Glanzpunkt der Prequels. Ihn also noch einmal als Obi-Wan zu sehen, freut mich umso mehr.

Und nicht nur das, darüber hinaus schlüpft Hayden Christensen in der Serie erneut in den schwarzen Anzug von Darth Vader. Die Geschichte spielt zehn Jahre nach Episode 3: Die Rache der Sith, wenngleich nähere Details zum Inhalt aktuell noch nicht vorliegen. Angesichts der bekannten Geschehnisse liegt es nahe, dass Tatooine eine zentrale Rolle in der Serie spielt, zumal auch die Darsteller von Owen Lars (Joel Edgerton) und Beru Lars (Bonnie Piesse) mit an Bord sind.

Die Dreharbeiten zur Serie beginnen in diesem Monat und die Regie übernimmt Deborah Chow, die bereits bei zwei Episoden aus der ersten Staffel von The Mandalorian im Regiestuhl saß. Wann die Serie ihr Debüt auf Disneys Streaming-Dienst gibt, ist unklar. Da die Dreharbeiten jetzt erst beginnen, würde ich schätzen, dass 2022 damit zu rechnen ist. Ich zähle bis dahin schon mal die Tage.

9
Der Cast der Obi-Wan-Serie.

Ein neuer Trailer zu The Bad Batch

Letztes Mal hatte ich Star Wars: The Bad Batch, die neue Animationsserie von den Machern von Star Wars: The Clone Wars, bereits erwähnt. In der Zwischenzeit ist nun ein neuer Trailer dazu erschienen, der euch zeigt, in welche Richtung die Serie thematisch geht. Sie knüpft an das Ende der Klonkriege an und befasst sich mit der Klon-Eliteeinheit 99, die aus speziell angepassten Klonen mit jeweils einzigartigen Fähigkeiten besteht.

Wie es den Anschein hat, sind diese Elitesoldaten aber auch deutlich rebellischer als ihre normalen Klon-Kollegen. Nach den Klonkriegen suchen sie jedenfalls nach einem Platz in diesem veränderten Universum. Könnte interessant werden. The Clone Wars hatte ja eine ganze Menge Action zu bieten, aber ließ sich zwischendurch ebenso Zeit für Charaktermomente. Wenn The Bad Batch daran anknüpft, ist das mit Sicherheit nicht die schlechteste Idee.

Los geht es am 4. Mai 2021, also am internationalen Star-Wars-Tag, mit einer 70 Minuten langen Premierenfolge. Weitere Episoden folgen dann ab dem 7. Mai 2021 jeweils freitags.

Lego Star Wars: Die Skywalker Saga oder auch: Geduld du haben musst

Habt ihr euch schon auf Lego Star Wars: Die Skywalker Saga im Frühjahr gefreut? Tja, Pech gehabt, es dauert noch einmal länger. Wie lange? Gute Frage, ein neues Release-Datum gibt's bisher nicht. Da aber, im Gegensatz zu anderen Warner-Projekten, nicht explizit von 2022 die Rede war, ist zu hoffen, dass es sich um eine eher kleinere Verzögerung handelt und das Spiel im Sommer oder Herbst kommt.

Ich weiß, es ist einfach ein weiteres Lego-Spiel, ich freu' mich aber trotzdem wie ein kleines Kind darauf, dafür spiele ich sie einfach zu gerne. Indem es alle neun Filme der Hauptreihe abdeckt, dürfte es das bisher umfangreichste Lego-Spiel werden. Ihr könnt euch ausmalen, wie viel Spielzeit da am Ende drin steckt, wenn ihr alles sammeln und freischalten möchtet. Mal sehen, wie sich das Spiel am Ende macht, vor allem auf den neuen Konsolen. Ich erhoffe mir hier technisch nochmal einen ordentlichen Sprung nach vorne, Raytracing könnte hier für ein paar stimmungsvolle Szenen sorgen und die virtuellen Lego-Steine in neuem Glanz erscheinen lassen.

Noch braucht es dafür Geduld. Aber es ist ja nicht so, als wären wir in diesen Tagen nicht daran gewöhnt. Und es wird mit Sicherheit nicht der letzte Titel bleiben, bei dem es in diesen Zeiten noch ein wenig länger als geplant dauert. Hauptsache es ist bugfrei und funktioniert prima, dann kann es gerne so lange dauern, wie es nötig ist.

Shakespeare trifft Star Wars - eine Buchempfehlung

Womit wir zurück am Anfang wären. Shakespeare und Star Wars. Es gibt da eine Buchreiche namens William Shakespeare's Star Wars, die alle neun Filme der Hauptreihe im sprachlichen Stil von Shakespeare wiedergibt. Fürwahr ein besonderes Leseerlebnis. Vor allem, wenn ihr die Dialoge aus den Filmen mittlerweile auswendig kennt und alles einmal auf eine andere Art erleben möchtet. Umgesetzt ist es im Stile einer Theateraufführung, mit Anmerkungen dazu, wenn zum Beispiel einzelne Charaktere eine Szene betreten und verlassen.

Wobei ich im Englischen ab und an froh war, einzelne Dialoge beziehungsweise Szenen im Grunde auswendig zu kennen, nicht immer ist diese Sprache im Original auf den ersten Blick verständlich. Den Bewertungen zufolge ist aber auch die deutsche Übersetzung mehr als gelungen. Am Ende entscheidet eure persönliche Präferenz, welcher Sprache ihr den Vorzug gebt. Eines würde ich euch aber empfehlen: lest eines dieser Bücher und ihr werdet es entweder lieben oder hassen. Und wenn ihr es liebt oder allgemein mit Shakespeare was anfangen könnt, erlebt ihr Star Wars von einer ganz neuen, wunderbaren Seite.

8
Shakespeare und Star Wars, eine gute Kombination.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading