Digital Illusions: Nicht immer nur Battlefield

Neue Ideen gefragt

Was haben Battlefield 1942, Battlefield Vietnam, Battlefield 2 und Battlefield 2142 gemeinsam? Sie mögen zwar für sich alleine genommen alles gute Spiele sein, aber letztendlich praktisch immer das gleiche Spielerlebnis in anderer technischer Verpackung.

In Zukunft möchte der dafür zuständige Entwickler Digital Illusions aber nicht nur noch Battlefield machen. Wie Creative Director Ben Cousins gegenüber GamesIndustry erklärte, wolle man etwas völlig Neues und Interessantes erschaffen, das gleichzetig eine Lücke in der Produktpalette von Electronic Arts füllt.

Gerade weil Battlefield außerordentlich erfolgreich ist und es auch weiter sein wird, müsse man die Stärken des Unternehmens auch bei einem neuen Titel zum Zuge kommen lassen. "Ich denke nicht, dass wir beispielsweise ein Tanzspiel machen könnten.", so Cousins.

Aufgrund des Bekanntheitsgrades von Digital Illusions dürfe man sich derweil etwas Zeit für neue Projekte nehmen anstatt quasi dazu gezwungen zu werden, jährliche Updates auf den Markt zu bringen. Den Onlineservice von Spielen sieht Cousins zudem als mögliche weitere Einnahmequelle für die Zukunft. Da Digital Illusions diesbezüglich schon immer an vorderster Front stand, wäre dies seiner Ansicht nach der nächste logische Schritt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading