DLC für Resident Evil 5: Capcom reagiert auf Beschwerden über Preis

"Versus"-Entwicklung kostet Geld

Weil sich nach der Ankündigung am Donnerstag, der kommende Downloadcontent für Resident Evil 5, der kompetive Multiplayer-Modi in das Spiel bringt, werde rund fünf Dollar kosten, Beschwerden von Spielern im Internet häuften, versucht sich Capcom an einer Erklärung des Preises.

Der Kritikpunkt vieler aufgebrachter Spieler ist, dass der Entwickler absichtlich fertige Spielinhalte nicht in die Verkaufsversion einbringt, um sie anschließend als Extra zu verkaufen. Capcom kündigte den Download-Content nur wenige Tage nach der Verkaufsstart von Resident Evil 5 an, mit der Absicht, ihn "einige Wochen" nach dem Erscheinen des Spiels zu veröffentlichen.

Ein Capcom-Mitarbeiter gab gegenüber einem Online-Magazin an, dass das nicht der Fall ist. "Auch wenn der Versus-Modus Texturen, Models und Sounds aus dem Spiel benutzt, ist die Funktionalität derzeit nicht im Spiel und befindet sich außerhalb dessen, was wir uns zuerst für Resident Evil 5 vorgestellt haben."

"Wir hatten noch nie einen Versus-Modus in einem Resident-Evil-Spiel, und neben den Kosten, die die Entwicklung eines solchen Features verursacht, gibt es noch Kosten für die zusätzliche Bandbreite, die benötigt wird", heißt es weiter.

Mehr Infos zum Spiel findet Ihr in unserem Review zu Resident Evil 5.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Robert Zetzsche

Robert Zetzsche

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading