Doom 1 und 2 bieten jetzt Widescreen-Support und Bewegungssteuerung

Umfangreiche neues Updates.

  • Doom 1 und 2 bieten jetzt Widescreen-Support
  • Ebenso unterstützen die Spiele die Bewegungssteuerung

Doom 1 und 2 haben neue und umfangreiche Updates erhalten, mit denen Bethesda erneut zahlreiche Verbesserungen an den Genreklassikern vornimmt.

Dabei sticht vor allem der neue Widescreen-Support hervor: "Zum ersten Mal in einem offiziellen Port wurde der ursprüngliche Doom-Renderer so geändert, dass er nativ in 16: 9 ohne Letterboxing rendert", heißt es.

Der FOV-Wert wurde ebenso erhöht, um mehr zu zeigen und es gibt neue 16:9-Versionen von Titelbildschirm und Co. Und auch viele Add-Ons haben Widescreen-Support bekommen, ladet euch dort die neuesten Versionen herunter, um davon zu profitieren.

Darüber hinaus unterstützt das Spiel auf PC, Nintendo Switch und PS4 jetzt die Bewegungssteuerung und ihr könnt Zielen, indem ihr den Controller bewegt.

Auf dem PC funktioniert dies aber nur, wenn ihr dort den DualShock 4 der PS4 verwendet.

Lest hier alle weiteren Informationen zu den Updates.

Doom 1 und 2 bieten jetzt Widescreen-Support und Bewegungssteuerung
Erstmals offiziell in Widescreen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (16)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (16)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading