DRM-Serverprobleme sorgten am Wochenende für Chaos - verschiedene Spiele waren zeitweise unspielbar

Probleme mit einem DRM-Server sorgten am vergangenen Wochenende für diverse unspielbare Titel.

Hattet ihr am Wochenende ein Problem, wenn ihr bestimmte PC-Titel spielen wolltet, die mit DRM-Technik von Denuvo geschützt sind? Dann wart ihr nicht alleine damit.

Dutzende verschiedene PC-Spiele waren am vergangenen Wochenende zeitweise unspielbar, weil es Probleme mit dem DRM-Server von Denuvo gab.

Ein Sonntag voller Probleme

Am Sonntag berichteten zahlreiche und Nutzer und Nutzerinnen in den sozialen Medien, dass es ihnen nicht möglich war, Spiele zu starten, die diese kontroverse DRM-Technik verwenden. Dazu zählen auch Guardians of the Galaxy und der Football Manager 2022.

Auch andere Spiele, darunter Wolfenstein Youngblood, Planet Zoo, die Tomb-Raider-Reihe, Tony Hawk's Pro Skater 1+2, Mortal Kombat 11 und Total War Warhammer, waren davon betroffen (via Resetera und VGC).

Wo lag das Problem?

Es wird spekuliert, dass der Grund dafür einfach ein abgelaufener Domainname sein könnte. Die Domain Codefusion.techlogy, die Berichten zufolge für Denuvos Spielaktivierungen verwendet wird, schien am Sonntag abgelaufen zu sein.

In einem längeren Steam-Thread ging es um die Probleme bei Guardians of the Galaxy und ein Nutzer behauptete dort, das Support-Team von Square Enix habe das Problem in einer privaten Nachricht anerkannt.

"Warum dieses Spiel überhaupt Online-DRM-Server hat, ist einfach lächerlich, wenn man bedenkt, dass es ein Einzelspieler-Spiel ohne MTX ist", schreibt einer.

Ein anderer ergänzt: "Das ist genau der Grund, warum ich mich weigere, Spiele zu unterstützen, die Denuvo verwenden. Ich möchte kein DRM unterstützen, das Spiele unspielbar macht, wenn irgendeiner vergisst, eine verdammte Domain zu erneuern, oder das Unternehmen einfach alles abschaltet."

Denuvos Technik kommt unter anderem in verschiedenen Spielen von Ubisoft, Sega, Capcom und anderen zum Einsatz. In der Vergangenheit wurde die Technik auch häufig dafür kritisiert, dass sie die Performance von Spielen negativ beeinflusst, zum Beispiel bei Resident Evil Village.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading