EA entfernt Glitch in FIFA 21, mit dem ihr euch in den Squad Battles gemütlich zurücklehnen konntet

Halbzeitpause ist vorbei.

  • EA entfernt einen Bug, bei dem ihr nach einem Tor im Squad-Battles-Modus automatisch gewinnen konntet
  • Mit dem neuen Patch fliegt der Glitch vom Feld
  • Das Update ist bereits auf dem PC live und zieht bald für die Konsolen nach

Einfach mal den Controller zur Seite legen und das Spiel für euch arbeiten lassen. Das war mit einem Glitch in den Squad Battles von FIFA 21 möglich. EA gönnt den faulen Fußballern keine Verschnaufpause und entfernt den gemütlichen Glitch aus dem Sportspiel.

Der Controller in der Hand, den Blick fest auf den Bildschirm und die ersten Schweißperlen tropfen vom Gesicht - so will EA seine Spieler sehen. Sie sollen für ihren Fortschritt arbeiten und keine faulen Tricks benutzen, um sich durch Spiel zu mogeln.

Durch den Bug konnten Spieler einfacher Packs und Münzen sammeln. EA sieht dies als Exploit und zeigt dem Glitch im nächsten Update die rote Karte. Eine Strafe erhalten die Spieler für die Nutzung des Glitches zwar nicht, den Squad-Modus müssen sie nun wohl oder übel wieder in die eigene Hand (oder den eigenen Fuß) nehmen.

In den Patch-Notizen des neunten FIFA 21-Updates findet ihr folgende Beschreibung des Glitches: "Nach einer bestimmten Art von Torwartpass während eines Offline-Spiels versuchte die CPU-KI des verteidigenden Teams nicht, die angreifende Mannschaft unter Druck zu setzen, um den Ball zurückzuholen."

Um den Glitch herbeizuführen, musste der Spieler in einem Squad Battle ein Tor schießen und dafür sorgen, dass sich alle gegnerischen Spieler in ihrer Hälfte befinden. Danach muss der Ball zum eigenen Torwart zurück. Dieser muss dann auf die Eckfahne zielen und in den freien Raum passen, damit er ihn selbst wieder auffangen kann. So könnt ihr für den Rest des Spiels verharren, denn ihr konntet nicht mehr durch den Gegner angegriffen werden. Mit eurem anfangs geschossenen Tor holt ihr euch nach abgelaufener Zeit den Sieg.

YouTuber VirgilDanDijk zeigt, wie der Bug im Detail ausgelöst wird:

Eine leicht verwirrende Vorgehensweise, die jedoch sehr effektiv zu sein scheint, denn die gegnerischen KI-Spieler möchten euch von diesem Zeitpunkt an den Ball nicht mehr abnehmen und lassen euch auf diese Weise mit riesen großer Sicherheit gewinnen.

Aber das Leben ist kein Ponyhof, sondern im Falle von FIFA 21 ein Fußballfeld, auf dem mit voller Konzentration gekämpft wird. Das Update, das die gemütlichen Päckchen-Grinder wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholt, ist ab sofort für den PC verfügbar und erscheint auch bald auf den Konsolen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading