EA entlässt Mythic-Mitarbeiter

Als Teil des Einsparungsplans

Anonymen Quellen zufolge gab es bei Warhammer-Online-Entwickler Mythic Entertainment Entlassungen, schreibt der Spieleblog Joystiq.

EA habe insgesamt 21 Mitarbeiter des Kundendienstes, die Hälfte der Qualitätssicherung und die gesamte Playtest-Gruppe entlassen. Auf Anfrage von Joystiq, die bereits am 16. Januar von den Entlassungen erfahren haben, weist Electronic Arts lediglich auf die Meldung vom Dezember hin, bestätigt die Mythic-Entlassungen aber nicht konkret.

Mitte Dezember gab Electronic Arts bekannt, dass man rund 1.000 Mitarbeiter und somit knapp 10% seiner Gesamtarbeitskraft entlassen will. Diese Entscheidung soll Electronic Arts pro Jahr 120 Millionen Dollar einsparen. Im Oktober gab der Publisherriese einen Quartalsverlust von 350 Millionen Dollar bekannt, dem kurz darauf erste Entlassungs-Meldungen folgten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Robert Zetzsche

Robert Zetzsche

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading