EA will das Star-Wars-Franchise weiter vorantreiben - mehr Spiele geplant

Trotz auslaufender Exklusivrechte.

  • Trotz auslaufender Exklusivrechte mit Lucasfilm Games will EA weiter an Star Wars arbeiten
  • Die bisherige Zusammenarbeit empfand EAs CEO Andrew Wilson als recht ergiebig
  • Weitere Spiele von EA sind geplant

Kürzlich wurde bekannt, dass EA nun nicht mehr als einziges Spieleunternehmen Exklusivrechte für Star-Wars-Titel besitzt. Nun hat sich die Firma zu ihren weiteren Plänen für das Franchise geäußert.

Anfang Januar hieß es, dass der Star-Wars-Exklusivdeal von EA bald erloschen sei. Das bedeutet: Eine Vielzahl unterschiedlichster Spiele aus dem Universum von George Lucas sind nun möglich. Als erste Konsequenz dessen gab Lucasfilm Games eine Zusammenarbeit mit Ubisoft zu einem neuen Star-Wars-Spiel mit einer offenen Welt bekannt. Nun äußert sich auch Electronic Arts zu den kommenden Spielen in einer weit, weit entfernten Galaxis, denn man will trotzdem weiterhin mit der Hollywood-Produktionsfirma zusammenarbeiten.

So will man laut CEO Andrew Wilson weiterhin am Star-Wars-Franchise arbeiten, wie er in einer Telefonkonferenz zu den Quartalseinnahmen mitteilt. Die bisherige Zusammenarbeit mit Lucasfilm Games beschreibt der EA-Manager dabei als recht fruchtbar: "Wir haben eine Reihe von großartigen Franchises hervorgebracht: Star Wars: The Old Republic, Galaxy of Heroes, Battlefront, Jedi: Fallen Order und zuletzt Squadrons", sagt Wilson. Und weiter: "Da wir diese sehr starken Teile des Franchise etabliert haben, solltet ihr erwarten, dass wir weiterhin in diese sowie in einige neue Erlebnisse über Plattformen hinweg für die Zukunft investieren werden."

Nach der Veröffentlichung von Star Wars Jedi: Fallen Order gab es angesichts des Erfolgs schnell Spekulationen über eine Fortsetzung. Offiziell bestätigt ist die zwar noch nicht, aber eines ist sicher: EA fährt noch immer im Star-Wars-Zug mit, trotz einiger neuer Passagiere.

Nachdem EA allerdings den Exklusiv-Vertrag mit Lucasfilm Games 2013 unterzeichnet hatte und dieser für 10 Jahre gültig ist, läuft dieser auch noch ein Weilchen. Das Ubisoft-Spiel aus dem Star-Wars-Universum ist daher nicht vor 2023 zu erwarten.

In besagter Mitteilung von EA sprach Andrew Wilson neben Star Wars auch noch darüber, wie es bei EA mit Battlefield weitergehen wird. Aktuell ist schließlich ein neuer Teil der Actionspiel-Reihe in Arbeit, der im Sommer 2021 erscheinen soll.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading