Elite Dangerous: Odyssey verspätet sich - Konsolenspieler trifft es am härtesten

Im Frühjahr zuerst für PC.

  • Die Veröffentlichung von Elite Dangerous: Odyssey verzögert sich
  • Eine Alpha-Version ist für das Frühjahr auf PC geplant
  • Auf den Konsolen dauert es noch um einiges länger

Zuletzt war in Bezug auf die Veröffentlichung der Odyssey-Erweiterung für Elite Dangerous noch von "Anfang 2021" die Rede, aber wie das Entwicklerstudio Frontier heute mitteilte, gibt es weitere, Corona-bedingte Verzögerungen.

Dazu äußerte sich das Team in einer Mitteilung auf der offiziellen Webseite und teilte dort zugleich eine neue Roadmap mit den wartenden Fans.

Kurz zusammengefasst betrifft es die PC-Spieler und -Spielerinnen weniger als die, die auf Konsolen spielen.

"Die anhaltenden Auswirkungen der Pandemie, einschließlich eines erneuerten Lockdowns im Jahr 2021, üben jedoch weiterhin zusätzlichen Druck auf unsere Teams und letztlich auf unsere Entwicklungszeitplanung aus", heißt es. "Wir mussten daher die schwierige Entscheidung treffen, einige Anpassungen und Änderungen an unserer bestehenden Entwicklungs-Roadmap vorzunehmen."

Auf dem PC ist demnach "Anfang Frühjahr 2021" mit einer Alpha-Version zu rechnen, die somit ein wenig später als geplant eintrudelt. Die Alpha wird phasenweise erweitert, um einzelne Features von Odyssey im Detail zu testen. Zugriff darauf haben Besitzer der Odyssey Deluxe Alpha und des Lifetime Expansion Pass.

Die vollständige Veröffentlichung von Odyssey ist dann für "Ende Frühjahr 2021" geplant, zumindest nach aktuellem Stand.

Auf den Konsolen dauert's noch ein gutes Stück länger, nach Angaben von Frontier ist frühestens im Herbst 2021 mit der Veröffentlichung von Odyssey auf PlayStation 4 und Xbox One zu rechnen.

"Wir verstehen, dass diese zusätzliche Verzögerung für viele frustrierend sein wird. Wir möchten uns noch einmal von ganzem Herzen bei unserer Community entschuldigen, insbesondere bei unseren Konsolen-Commandern. Wie bereits erwähnt, halten wir es jedoch für wichtig, sicherzustellen, dass die Inhalte, die auf den Konsolen veröffentlicht werden, den höchsten Standards entsprechen, und dies erfordert diese zusätzliche Erweiterung unserer Roadmap."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading