Ensemble Studios werden geschlossen

Nach Halo Wars

Gestern erfuhr Shacknews von einigen nicht näher bezeichneten Quellen, dass Microsoft die Ensemble Studios (bekannt für Age of Empires, momentan wird Halo Wars entwickelt) schließen wird.

Laut den Informanten wurden gestern alle Mitarbeiter, die nicht direkt an der Entwicklung von Halo Wars beteiligt waren, entlassen. Den restlichen Mitarbeitern wurden Anreize geboten, bis zur Fertigstellung des Spiels weiterzuarbeiten.

Im Laufe des Tages gab Microsoft einige "Kein Kommentar"-Kommentare ab, beispielsweise gegenüber dem Big Download Blog, um abends schließlich eine Pressemitteilung zu der Angelegenheit zu veröffentlichen.

Die Pressemitteilung bestätigt ausführlich, dass die Ensemble Studios in der Tat nach der Veröffentlichung von Halo Wars geschlossen werden. Nach der Schließung des Studios wird sich das Personal umgehend in einem neu gegründeten Studio formieren und hat zugesagt, den Support von Halo Wars weiterzuführen sowie neue Spiele für Microsoft zu entwickeln.

Der Grund zur Schließung des Studios ist laut Microsoft eine finanzielle Entscheidung, die das weitere Wachstum der Microsoft Game Studios begünstigen soll. Microsoft gibt an, die Entscheidung sei keine leichte gewesen. Das Ensemble-Team habe schließlich unschätzbare Beiträge für die Spielewelt geleistet.

Mögliche Auswirkungen auf den Erscheinungstermin des Konsolen-Strategiespiels Halo Wars wurden nicht erwähnt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Robert Zetzsche

Robert Zetzsche

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading