Entschuldigung von Panorama?

Intendant will Stellung nehmen

Morgen ist mal wieder Panorama-Time. Doch statt den unglaublich spannenden Themen wollen die meisten Zuschauer diesmal eine fette Entschuldigung. Denn laut der Berliner Tageszeitung Taz wird der NDR-Intendant Jobst Plog vielleicht morgen Abend um 21.45 Uhr in der nächsten Panorama-Sendung zu den Reaktionen Stellung nehmen. Schließlich sind dann die versprochenen vier Wochen Reaktionszeit vorbei. Nach Beschwerden beim Presserat, dem NDR-Rundfunkrat und dem ARD-Programmdirektor sieht sich der Verantwortliche jetzt endlich genötigt, persönlich eine Erklärung abzugeben.

Eine erste Reaktion von der Panorama-Redaktion gab es ja schon hier. Leider stritt die Redaktion jede Schuld ab und verwies auf ihren "inhaltlich korrekten Beitrag". Quellen wie Telepolis sehen das etwas anders und pragern nicht nur inhaltliche Mängel, sondern auch seltsame Synergien mit einer Sicherheitsfirma an.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (12)

Über den Autor:

Kristian Metzger

Kristian Metzger

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (12)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading