Fable trendet auf Twitter wegen missverständlicher Microsoft-Tweets

Ein offizieller Xbox Account spricht davon, heute "etwas Besonderes" zu starten, erwähnt Fable - und rudert dann zurück. Was kann schon schiefgehen?

Hach, soziale Medien. So sehr man auch bei doppeldeutigen Tweets von Unternehmen immer den Ball flachhalten und nicht direkt vom Optimalfall ausgehen sollte, so sehr sollten einige Twitter-Accounts auch ein wenig mehr Fingerspitzengefühl walten lassen.

So, wie jetzt der Account von Xbox Game Studios Publishing. Der hatte nämlich gestern mit kryptischen Tweets, die als erstes Gamespot aufschnappte, etwas losgetreten, das sie wohl nicht lostreten wollten.

Zwei Tweets - und deren anschließende Weiterverarbeitung durch das Spiele-Magazin - ließen nun den Action-RPG-Klassiker Fable trenden, obwohl offenbar doch keine zeitnahe Ankündigung geplant ist. Dass die Spieler und Spielerinnen, die die alte Bullfrog-Reihe bis heute schätzen und sich auf Playground Games' Nachfolger freuen, nun ein bisschen angefressen sind, ist verständlich.

"Hühner"... Fable... Jubiläum... was Besonderes..." aber keine "Spiele-Neuigkeiten"

Was war passiert? Nun, man kann nicht sagen, das Problem wäre nicht hausgemacht.

Die mittlerweile gelöschten Tweets lasen sich folgendermaßen:

"Wir freuen uns darauf, morgen etwas Besonderes zu beginnen (lasst uns nur noch einen Tag, um die Hühner darauf vorzubereiten [Huhn-Emoji]", stand im ersten Tweet. Fable und Hühner haben bekanntlich eine lange, komplizierte Geschichte. Der zweite Tweet wurde dann sogar konkreter. "Wir würden es unser Fable Anniversary [Deutsch: Fable-Jubiläum, in Anlehnung an das 360-Remake des ersten Teils] nennen, aber der Name war schon vergeben."

Mittlerweile hat der Xbox Game Studios Publishing aber richtiggestellt, dass man "morgen keine große Spiele-Neuigkeit" habe ist und es "keine Informationen" über Playgrounds neues Fable Spiel geben werde (siehe unten). Aber man fragt sich schon, wie es zu dieser Fehlkommunikation dazu kam?

Der Tweet war von Anfang an ein wenig schräg, denn das neue Fable wird von den Forza-Horizon-Machern Playground Games entwickelt, die zu Microsoft gehören, während Xbox Game Studios Publishing Spiele von Third-Party-Studios veröffentlicht.

Was hat das mit Fable zu tun?

Aber was könnte es dann sein? Am kommenden Sonntag wird Fable 2 13 Jahre alt. Aber alles, was mir dazu einfällt, wäre ein Remake von einem externen Studio, wofür man aber das "morgen keine große Spiele-Neuigkeit" sehr wörtlich nehmen müsste - wenn schon nicht morgen, dann vielleicht an einem anderen Tag in dieser Woche? Aber ich merke schon, ich ergehe mich in der gleichen Spekulation, die dafür gesorgt hat, dass das Thema heute trendete, obwohl wahrscheinlich nichts in der Richtung passiert.

Das Echo ist jedenfalls nicht wahnsinnig erfreulich: "Vielleicht setzt ihr nächstes Mal keine vagen Tweets ab, die Spekulation anregen", sagt da einer, "Nächstes Mal vielleicht einfach nicht Fable erwähnen? Alle warten auf Neuigkeiten dazu. Da sollte man nicht mal über eine Erwähnung nachdenken, wenn man nichts Neues zu sagen hat", schreibt ein anderer. "Wie schlecht ihr doch im Marketing seid, solche Fehler zu begehen", gab ein weiterer User zu verstehen.

Allerdings ist es auch schön, zu sehen, dass einige dazu auffordern, die Mistgabeln doch bitte stecken zu lassen: So schreibt etwa Joel:

"An alle in den Antworten hier, die dem Social Media Manager schreiben, was er falsch gemacht hat: Denkt einfach dran, dass sie das alles schon von ihrem Chef gehört haben. Denkt daran, dass diese Accounts von Menschen betreut werden. Fehler passieren."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading