Fallout 3: DLC 'enorm erfolgreich'

Mehr könnte möglicherweise folgen

Bethesda freut sich über das "enorm erfolgreiche" Abschneiden des Download-Contents für Fallout 3.

Möglicherweise war Broken Steel auch nicht der letzte Ausflug ins Ödland der amerikanischen Hauptstadt.

"Ob es das endgültige Ende war, bleibt aufgrund des enormen Erfolgs abzuwarten", sagt Bethesdas Pete Hines. Dass es zuletzt bereits konkrete Hinweise auf DLC-Paket Nummer 4 gab, ist sicherlich kein Zufall.

"Operation: Anchorage übertraf unsere Erwartungen deutlich", erklärt Hines im OXM. "Wir dachten uns sowas wie 'Heilige Scheiße, wie viele haben wir verkauft?' Auch The Pitt war wirklich erforgerlich, nachdem es diesen Fehlstart hingelegt hat."

"Aber Broken Steel war das, wonach am meisten verlangt wurde, da es das Ende auflöst, die Levelgrenze anhebt und Euch weiter in dieser Welt spielen lässt."

"Ich denke, es wird sehr, sehr beliebt sein."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading