Fallout 3: Weitere Levelerhöhung wäre schlecht für das Balancing

Man sollte lieber nochmal neu anfangen

Auf eine weitere Levelerhöhung in Fallout 3 sollte man lieber nicht hoffen. Nach Angaben von Bethesdas Jeff Gardiner könnte man damit das Balancing durcheinander bringen.

"Ich weiß, dass es von außen wie ein ziemlich einfaches Vorhaben aussieht, aber es könnte das Balancing des Spiels in verschiedenster Art und Weise aus dem Gleichgewicht bringen", sagt er.

Seinen Aussagen zufolge war Fallout 3 schon immer mehr darauf ausgelegt, mehrfach durchgespielt zu werden und so die unterschiedlichen Charaktertypen kennenzulernen.

"Wir sind sehr froh, dass die Leute so viel Spaß mit Fallout 3 haben und es weiterspielen wollen. Ich bin sicher, dass wir uns diesem Anliegen in zukünftigen Spielen genauer widmen werden."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading