Fans bauen GTA San Andreas in der Unreal Engine 4 nach - so könnte ein Remake aussehen

Ist aber nicht spielbar.

Die Modder-Gruppe ArcadiaSquad, bestehend aus Santiago Ibarra (Argentinien), Fabian Álvarez (Chile) und Juan David Góngora (Kolumbien), hat GTA San Andreas in der Unreal Engine 4 nachgebaut.

Und das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Wenn es je ein echtes Remake des Spiels gibt, kommt das hier dieser Vorstellung recht nahe.

Spielen könnt ihr das hier aber nicht, es ist als Tool zur Produktion von Fan-Filmen (Machinimas) gedacht. Schön anzuschauen ist es aber allemal.

"Das Problem ist, dass wir immer noch eingeschränkt waren, weil wir nicht die gesamte Karte hatten", heißt es in der Beschreibung des Video. "Bis jetzt, denn wir haben es endlich geschafft, die gesamte Welt von GTA SA in der Unreal Engine nachzubauen. Hier ist das Ergebnis. Wir haben sehr hart daran gearbeitet, es ist bereits ein Jahr her, seit wir das Projekt offiziell gestartet haben, und wir haben verschiedene Phasen durchlaufen, hier könnt ihr eine Beta sehen."

Wenn euch der Sinn eher nach was Spielbarem steht, verweisen die Entwickler auf ein anderes San-Andreas-Remake-Projekt von LoopSkaify, der seit einiger Zeit daran arbeitet.

Möchtet ihr indes mit dem Original ein wenig Spaß haben, dann schaut doch mal in unsere GTA San Andreas Cheats.

Lest hier mehr zu GTA San Andreas.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading