Far Cry 6: Supremos, ihre Funktionen und welche Modelle ihr freischalten könnt

Für den mächtigen Eingriff ins Schlachtfeld.

Der Supremo in Far Cry 6 ist ein vielseitig einsetzbares Gadget, das sich hauptsächlich im Kampf nutzen lässt und verschiedene Einsatzzwecke erfüllt.

Ihr erhaltet dieses Gerät, das anfangs die Erscheinung (und die Funktion) eines Raketenrucksacks hat, am Ende des Einsatzes "Friss oder stirb".

Der Supremo ist ganz normal im Menü unter "Arsenal" ausrüstbar und bestimmt unter anderem, ob ihr Granaten, Molotow-Cocktails oder andere Arten von Hilfsmitteln mit euch schleppt, abgesehen von seiner Grundfunktion.

Diese lädt sich nach Gebrauch langsam wieder auf und ist im Spiel abrufbar, indem ihr L2+R2 bzw. LT+RT drückt. Achtet auf das Supremo-Symbol unten rechts im Bildschirm.

Im Rahmen der Nebenmission "Vorherrschaft" geht es darum, dass euch Juan mit neuen Waffen versorgen kann, darunter auch neue Supremos.

Diese kauft ihr mit abgereichertem Uran, das es bei Flugabwehranlagen zu erbeuten gibt, die ihr hin und wieder in der Spielwelt entdeckt. Nehmt diese militärischen Stützpunkte ein und holt euch das wertvolle Zeug, um neue Supremos kaufen zu können.

Die freigeschalteten Supremos lassen sich im Menü jederzeit wechseln und erlauben somit verschiedene Spielstile, zwischen denen ihr hin und her springen könnt.

Das Spiel unterteilt sie in vier Kategorien:

  • Schleich-Supremos: Für das leise Vorgehen
  • Angriffs-Supremos: Für das laute Vorgehen
  • Sabotage-Supremos: Für die Manipulation des Schlachtfelds
  • Verteidigungs-Supremos: Für die eigene Verteidigung gegen Feinde

Exterminator

  • Feuert eine Salve mit Raketen, die Gegner erfassen und beim Einschlag explodieren.

Fantasma

  • Erzeugt eine rote Wolke aus giftigem Gas, die sich über den Einschlagsort legt und Gegner verwirrt, wodurch sie sich gegenseitig angreifen können.

Volta

  • Erzeugt einen EMP-Impuls, der Gegner umwirft, Sicherheitssysteme ausschaltet und euch Fahrzeuge kapern lässt.

Furioso

  • Erzeugt einen riesigen explosiven Ring, der Gegner röstet. Er schleudert euch außerdem nach vorn, wenn ihr in der Luft noch einmal die Sprungtaste drückt.

Médico

  • Ihr könnt euch damit wiederbeleben und euch selbst sowie nahe Verbündete im Koop-Modus schnell über eine gewisse Zeit hinweg heilen.

Gladiator

  • Dani gerät in Rage, während die Lebensenergie und Geschwindigkeit ansteigt, und kann Machetenkills auf beliebige Gegner ausführen.

Triador

  • Nutzt die Macht der Oluwas zum Markieren von Gegnern, die sich in Deckung befinden, und schießt in Kombination mit dem Gewehr "La Varita" durch Wände (auch erhältlich beim Abschluss der Yaranischen Geschichte "Triada-Segen").

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading