FIFA 21 auf PC bekommt nicht die Features von PS5 und Xbox Series X - das ist der Grund

Um die Minimalanforderungen niedrig zu halten.

  • Die PC-Version von FIFA 21 bekommt nicht die neuen Features von PS5 und Xbox Series X
  • EA möchte so die Mindestanforderungen niedrig halten
  • Es bleibt abzuwarten, wann Parität erzielt wird

FIFA 21 auf dem PC bekommt nicht die Next-Gen-Features, die EA in FIFA 21 für PlayStation 5 sowie Xbox Series X/S implementiert. Der Grund? Die Minimalanforderungen des Spiels sollen niedrig bleiben.

Damit möchte man "allen, die FIFA spielen wollen, die Türen öffnen und sie einbeziehen", sagte Executive Producer Aaron McHary jüngst während eines Events dazu, wie unsere englischen Eurogamer-Kollegen berichten.

"Als wir uns ansahen, auf welcher Generation das PC-Spiel basieren sollte, haben wir uns unsere Fans und die Fähigkeiten ihrer Hardware angesehen", ergänzt er. "Und wir haben diese Informationen, um zu verstehen, wie stark ihre PCs da draußen in der Welt sind. Und als wir uns das ansahen, wurde uns klar, das viele Leute außen vor geblieben wären, denn unsere Mindestanforderungen hätten sich für ein Gen-Five-Spiel an einem Punkt befunden, an dem sie das Spiel nicht hätten spielen können."

"Deshalb haben wir uns dafür entschieden, die PC-Version des Spiels auf der Gen-Vier-Version von FIFA zu belassen, damit wir allen, die FIFA spielen wollen, die Türen öffnen und alle einbeziehen können", sagt er.

Fans, die über gute Hardware verfügen, dürfte das natürlich alles andere als glücklich machen. Dann wiederum ist es keine Überraschung und nicht das erste Mal, dass EA bei der PC-Version von FIFA so vorgeht.

Die Mindestanforderungen für die PC-Version sehen derzeit wie folgt aus:

  • Erfordert 64-bit-Prozessor und -Betriebssystem
  • OS: Windows 10 - 64-Bit
  • Prozessor: Intel Core i3-6100 @ 3,7GHz oder AMD Athlon X4 880K @ 4GHz
  • RAM: 8 GB RAM
  • GPU: NVIDIA GTX 660 2 GB oder AMD Radeon HD 7850 2 GB
  • Speicher: 50 GB freier Speicherplatz

Auch Anfang des letztens Jahrzehnts hing die PC-Fassung von FIFA den Konsolenversionen hinterher, bevor FIFA 15 auf PC im Jahr 2014 endlich zu PS4 und Xbox One aufschloss. Und auch in der Generation davor, also mit PS3 und Xbox 360, lief es eine Zeit lang nicht anders.

Für die Zukunft bleibt zu hoffen, dass in den kommenden Jahren schneller für Parität gesorgt wird.

Lest hier, was in FIFA 21 auf PS5 und Xbox Series X/S alles neu ist und wie ihr die Erschöpfung von Spielern in FIFA 21 mit dem DualSense-Controller spürt.

Und aktuell bekommt ihr übrigens FIFA Points bei Amazon günstiger, auch das Spiel an sich ist im Preis reduziert. Indes zeigen wir euch hier die Predictions für TOTW 9 in FIFA 21.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading