Virtuelle Bundesliga FIFA 21 - Alles, was ihr wissen müsst

Neue Turnierstruktur, mehr Mannschaften, Divisionen, Start, Spielplan und mehr.

Die virtuelle Bundesliga in FIFA 21 (kurz VBL) erfreut sich schon seit Jahren steigender Beliebtheit und ist auch in dieser Saison wieder am Start. Allerdings ändert sich mit der virtual Bundesliga Saison 2020/21 einiges, denn diesmal kämpfen mit 26 Teams (statt den vormaligen 22) mehr Profi-Mannschaften in FIFA 21 um den Meistertitel, als je zuvor. Daher wurde das ganze Event neu strukturiert und optimiert, um es schneller und interessanter zu gestalten. Auf dieser Seite wollen wir euch einen Überblick über die Änderungen, Spiel-Termine, teilnehmende Club-Mannschaften, Qualifikation und so weiter verschaffen.

FIFA 21: Virtuelle Bundesliga Inhalt:

Was ist die VBL und wie funktioniert die neue Turnierstruktur und die Divisionen

Die Virtual Bundesliga ist ein jährliches E-Sports-Event in FIFA 21, in dem sowohl private Einzelspieler als auch professionelle E-Sport-Clubs aus der Bundesliga und 2. Bundesliga gegeneinander antreten, um den deutschen Club-Meister im eFootball auszuloten. Eingeführt wurde der Wettkampf 2012 von der Deutschen Fußball Liga und EA Sports mit erscheinen von FIFA 13.

Seitdem hat sich natürlich viel getan und auch mit FIFA 21 gibt es wieder einige Änderungen am Ablauf. Diesmal aber aus einem erfreulichen Grund, denn in dieser Saison nehmen mehr Mannschaften am VBL Club Championship teil. Hier die wichtigsten Punkte der neuen Turnierstruktur:

  • Aufteilung der 26 Mannschaften in 2 Divisionen
    Die 26 teilnehmenden Mannschaften werden in zwei gleichgroße Divisionen mit jeweils 13 Teams aufgeteilt. Es gibt die Nord-West-Division und die Süd-Ost-Division. Wer in welche Division kommt, hängt von der geografischen Lage ab (die genaue Aufteilung gibt es weiter unten auf der Seite). In jeder Division wird zwischen allen Clubs je ein Hin- und Rückspiel ausgetragen.
  • Plattformverteilung der Spiele
    Die einzelnen Begegnungen werden mit EA SPORTS FIFA 21 gespielt und finden, wie in der vergangenen Saison, im „Davis-Cup-Format“ statt. Bedeutet: Zwei Spiele werden im Modus eins-gegen-eins ausgetragen - eines auf der PlayStation 4 und eines auf der Xbox One. Das dritte Spiel wird im Modus zwei-gegen-zwei auf Konsole ausgetragen, die sich der Heimclub aussuchen darf.
  • Anhebung der Spielstärke
    Wie schon in den vorangegangenen Saisons, wird auch die diesjährige VBL Club Championship im sogenannten „leveled-off“ ausgetragen. Bedeutet: Alle Spieler und Teams haben die gleiche aggregierte Spielstärke. Im Vergleich zu den Vorjahren steigt diese allerdings von den bislang verwendeten 85 GES auf 90 GES an, wodurch alle Spieler und somit das gesamte Spiel schneller und trickreicher werden "sollen".
  • Antrittsgelder
    Die Frage der Finanzierung der Profi-E-Sport-Clubs ist schon seit geraumer Zeit ein Thema bei der DFL und gerade die Corona-Krise dürfte bei vielen Zockerteams mangels Preisgelder und fehlender Sponsoren für leere Kassen gesorgt haben. Nun scheint allerdings eine Lösung gefunden zu sein, denn laut NGL-Informationen wird den antretenden VBL-Clubs ein Antrittsgeld in Höhe von jeweils 100.000 Euro ausgezahlt. Das ist sehr gut, denn das bringt das die deutsche E-Sport-Szene weiter voran und dürfte mit einer der Gründe sein, weshalb es diesmal mehr Teilnehmer gibt, was den Wettbewerb interessanter macht.

Virtuelle Bundesliga: Start, Qualifikation, Termine und Spielplan in Saison 2020/21

Wie schon im Vorjahr ist die VBL Saison 2020/21 wieder in vier Teile aufgebaut, die nacheinander oder nebeneinander abgehalten werden und für Einzelspieler oder Profi-Clubs ausgelegt sind. Hier der generelle Ablauf der virtuellen Bundesliga:

  • VBL Open (1. November 2020 bis 28. Februar 2021)
    Hier können alle Einzelspieler um den Einzug in die "VBL Playoffs" kämpfen. In jedem der vier 4 Qualifikations-Monate können sich pro Konsole (PlayStation 4 und Xbox One) jeweils 13 Spieler für die nächste Runde (Playoffs), qualifizieren. Dafür gilt es, innerhalb eines Monats so viele Partien wie möglich von den insgesamt 90 Spielen für sich zu entscheiden.
  • VBL Club Championship (10. November 2020 bis 28. März 2021)
    Hier treten alle Profi E-Sport-Clubs aus der Bundesliga und 2. Bundesliga mit ihren eigenen Kadern in einem geschlossenen System an. Je zwei Spieler der ersten vier Clubs aus beiden Divisionen ziehen direkt in das "VBL Grand Final" ein. Darüber hinaus ziehen je zwei Spieler der Clubs auf den Plätzen fünf bis zehn in die "VBL Playoffs" ein, über die sie sich ebenfalls für das Finale qualifizieren können.
  • VBL Playoffs - Final Chance (14. Mai 2021 bis 16. Mai 2021)
    Hier kämpfen alle Spieler aus den vorherigen Qualifikationsrunden (Einzelspieler aus "Open" sowie Clubs aus dem "Club Championship") um den Einzug in das "VBL Grand Final".
  • VBL Grand Final (27. März 2021 bis 28. März 2021)
    Wie der Name schon sagt, wird her aus allen qualifizierten Spielern der Vorrunden (Club Championship und Playoffs) der deutsche Meister in FIFA 21 ermittelt, was neben dem Titel auch ein Preisgeld mit sich bringt.
FIFA_21_Virtual_Bundesliga_Turnierstruktur_2020_2021

Der Rahmenplan für die Spieltage der VBL Club Championship in FIFA 21

Falls ihr euch für die Wettkämpfe der Profi-Clubs interessiert, könnt ihr euch die nachfolgenden Termine schon einmal vormerken. Die genauen Ansetzungen sowie die dann feststehenden Club-Kader werden allerdings erst in den nächsten Tagen veröffentlicht. Ihr könnt euch aber schon einmal merken, dass die Nord-West-Division immer dienstags und die Süd-Ost-Division immer mittwochs spielt.

FIFA_21_VBL_Club_Championship_Rahmenspielplan_2020_2021

FIFA 21: Virtual Bundesliga - Die 26 Mannschaften und ihre Divisionen im Überblick

Wie bereits erwähnt, wurden die teilnehmenden Teams für die virtuelle Bundesliga in FIFA 21 nun von 22 aus der Saison 19/20 auf 26 in Saison 20/21 aufgestockt und dafür in zwei Divisionen aufgeteilt. Mit dabei ist natürlich der zweimalige Sieger SV Werder Bremen, Vizemeister SpVgg Greuther Fürth und viele weitere bekannte Teams aus den letzten Jahren.

Doch nicht alle Mannschaften sind diese Saison dabei: Der VfB Stuttgart, Arminia Bielefeld und Wehen Wiesbaden haben sich nämlich aus der virtual Bundesliga zurückgezogen. Dafür sind in diesem Jahr neu hinzugekommen: TSG Hoffenheim, Jahn Regensburg, FC Heidenheim, SV Sandhausen, Eintracht Braunschweig und die Würzburger Kickers. Hier die konkrete Aufteilung der Mannschaften in die beiden Divisionen:

Die 13 Mannschaften der Division Nord-West:

  • 1. FC Köln
  • Bayer 04 Leverkusen
  • Borussia Mönchengladbach
  • Eintracht Braunschweig
  • FC Schalke 04
  • FC St. Pauli
  • Hamburger SV
  • Hannover 96
  • Holstein Kiel
  • SC Paderborn 07
  • SV Werder Bremen
  • VfL Bochum 1848
  • VfL Wolfsburg
FIFA_21_VBL_CC_Nord_West_2020_2021
Das sind die Mannschaften der Division Nord-West, die in der VBL Club Championship in FIFA 21 antreten.

Die 13 Mannschaften der Division Süd-Ost:

  • 1. FC Heidenheim 1846
  • 1. FC Nürnberg
  • 1. FSV Mainz 05
  • Eintracht Frankfurt
  • FC Augsburg
  • FC Würzburger Kickers
  • Hertha BSC
  • RB Leipzig
  • SpVgg Greuther Fürth
  • SSV Jahn Regensburg
  • SV Darmstadt 98
  • SV Sandhausen
  • TSG Hoffenheim
FIFA_21_VBL_CC_Sud_Ost_2020_2021
Das sind die Mannschaften der Division Süd-Ost, die in der VBL Club Championship in FIFA 21 antreten.

Übrigens: Wie ihr sicherlich bemerkt habt, fehlen in der Auswahl ein paar namhafte Teams wie der FC Bayern München oder Borussia Dortmund. Das liegt daran, dass ihre E-Sports-Teams bei der Konkurrenz (Pro Evolution Soccer) unterschrieben haben und dort in der eFootball.pro League gegen Teams wie den FC Barcelona oder Juventus spielen.

Mehr Tipps und Tricks zu FIFA 21:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading