Final Fantasy 14: Fast 6.000 Spieler wegen Echtgeldhandel gesperrt

Square Enix geht gegen illegale Aktivitäten vor.

  • Square Enix verbannt fast 6.000 Spieler aus Final Fantasy 14
  • Die Spieler waren allesamt in illegale Aktivitäten verwickelt
  • Sie wurden für den Handel mit Echtgeld gesperrt

Square Enix verbannt mehr als 5.000 Spieler aus Final Fantasy 14, weil diese gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen haben. Durch ihre illegalen Aktivitäten mit Echtgeldhandel mussten die Spieler mit ihrem Account bezahlen.

Auf der offiziellen Website erinnert Square Enix seine Spieler daran, dass der "Echtgeldhandel (Real-Money-Trading, RMT) und andere illegale Aktivitäten das Gleichgewicht des Spiels stören und als solche gemäß den Nutzungsbedingungen verboten sind".

Nachdem die Spieler ausgemacht wurden, die diesen illegalen Aktivitäten nachgingen, wurden fast 6.000 Konten aufgelöst, die am Handel oder der Vermarktung von Real-Money-Trading beteiligt waren. Die Sperren erfolgten zwischen dem 25. Februar und dem 3. März 2021.

"Spieler, die bestätigte Cheats entdecken, sollten diese Informationen unter keinen Umständen ausnutzen oder weiterverbreiten", hieß es im Statement. "Stattdessen bitten wir die Spieler, einen Bericht einzureichen, indem sie den In-Game-Befehl [Systemmenü] -> [Support Desk] -> [Contact Us] -> [Report Cheating] verwenden."

"Darüber hinaus kann jede beobachtete RMT-Werbung gemeldet werden, indem man im Chatlog mit der rechten Maustaste auf den Charakternamen klickt und das Menü [Report] -> [Report RMT Activity] auswählt", sagt Square Enix und fährt fort: "Der Bericht wird automatisch verarbeitet, und wenn festgestellt wird, dass es sich um RMT-Werbung handelt, werden die Kommentare des gemeldeten Charakters eingeschränkt."

Square Enix will auch weiterhin "strenge disziplinarische Maßnahmen gegen alle Accounts zu ergreifen, die nachweislich in RMT/illegale Aktivitäten verwickelt sind", und rät den Spielern daher, sich von allen Tätigkeiten fernzuhalten, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen.

Diesen Monat hat der Publisher die nächste Erweiterung für Final Fantasy 14 angekündigt. "Endwalker" soll im Herbst 2021 erscheinen und viele neue Inhalte und Geschichten bringen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading