Final Fantasy, NieR und Co - Das sind Square Enix' Pläne für 2021

Ein großes Jahr steht bevor.

  • Square Enix deckt einige Pläne für 2021 auf
  • Es sind Enthüllungen zu FF14 und FF16 geplant
  • Auch die NieR-Reihe geht in die nächste Runde

Square Enix hat in einem umfassenden Interview einige Pläne für 2021 einhüllt. Das Unternehmen sprach unter anderem über die Arbeit an Final Fantasy 16, weitere Inhalte für das diesjährige Remake des siebten Teils und darüber, wie es mit der NieR-Reihe weitergehen könnte.

Zum einen gab es zum heiß erwarteten Final Fantasy 16 noch keine wirklich neuen Informationen. Stattdessen hieß es von Produzent Naoki Yoshida, man könne sich nächstes Jahr bereits auf verschiedene Ankündigungen sowohl zum neusten Teil der Reihe als auch zum Online-RPG Final Fantasy XIV freuen. Insgesamt erwarte Yoshida 2021 offenbar das arbeitsreichste Jahr seiner bisherigen Karriere. Ob FF16 nun wirklich 2021 erscheinen wird? Da ließ sich Yoshida noch nicht zu einer Aussage hinreißen, er machte nur klar, dass für das Projekt nächstes Jahr einige Neuigkeiten enthüllt werden sollen.

Bezüglich Final Fantasy gab Produzent Yoshinori Kitase zudem bekannt, dass ein Nachfolgeteil zu FF7 Remake bereits in Arbeit sei, versprach für 2021 jedoch noch nicht allzu viele neue Informationen - das Projekt ist wohl noch in einem sehr frühen Stadium. Kein Wunder, das gefeierte Remake erschien schließlich erst dieses Jahr.

Auch mit der Action-Rollenspiel-Reihe NieR habe man Pläne für das nächste Jahr, so Produzent Yosuke Saito. Er erwähnte dabei sowohl das Mobile-Game Reincarnation, das dieses Jahr angekündigt wurde, als auch Replicant ver.1.22474487139, eine optimierte Neuauflage des ursprünglichen Spiels. Diese soll im April 2021 bei uns erscheinen, davor soll es aber noch einige neue Enthüllungen geben, sagt der Produzent. Insgesamt soll die NieR-Reihe noch ein wenig weiter gehen, heißt es von Saito.

Saito ist aktuell auch mit der Entwicklung von Babylon's Fall beschäftigt, einem Spiel, das in einer Zusammenarbeit zwischen Square Enix und PlatinumGames entsteht und bereits 2018 angekündigt wurde. Konkrete Details oder ein Release-Datum zum neuen Spiel sind bisher nicht bekannt. Damit hält sich der Produzent auch weiterhin bedeckt und deutet nur an, dass es nächstes Jahr neue Infos dazu geben wird, um die Vorfreude zu steigern.

Neben einigen anderen Erwähnungen kündigte Noriyoshi Fujimoto, Produzent der Dragon-Quest-Serie, zudem an, dass er vor habe, pünktlich zum 35-jährigen Jubiläum des Franchise im Jahr 2021 etwas Neues zu enthüllen - worum es sich dabei handeln könnte, macht er aber noch nicht deutlich. Es bleibt also spannend.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading