Flight Simulator: Steam-Release und VR-Support bestätigt

Aber nur mit einem Headset.

Microsofts Flight Simulator hebt auch auf Steam ab.

Wie das Unternehmen jetzt bestätigte, erscheint das Spiel am 18. August zeitgleich mit der Windows-10-Store-Version auf Valves Plattform.

Vorbestellungen des Spiels sind in allen drei Editionen ab heute möglich.

Zum Launch unterstützt der Flight Simulator außerdem Head-Tracking via TrackIR. Damit schaut ihr euch allein mittels Kopfbewegungen im Spiel um.

Darüber hinaus folgt später in diesem Jahr VR-Support, bisher allerdings nur für ein einziges VR-Headset: das HP Reverb G2, das von HP in Zusammenarbeit mit Microsoft und Valve entwickelt wird.

Besagtes VR-Headset erscheint im Herbst und passend dazu gibt es dann ein für alle Spieler kostenloses VR-Update.

Was die weitere Zukunft anbelangt, plant Entwickler Asobo Studio unter anderem DLC-Bundles sowie kostenlose Updates für die Spielwelt. Wie die im Detail aussehen, ist noch nicht bekannt.

Wer das Spiel als Handelsversion haben möchte, bekommt es auf zehn Discs, darüber hinaus könnt ihr Mods auf einem In-Game-Marktplatz kaufen und verkaufen.

Lest hier mehr zum Flight Simulator.

Flight Simulator Steam-Release und VR-Support bestätigt
Der Flight Simulator hebt bald auch auf Steam ab.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading