Fortnite auf der PS5 ist nicht weg: Keine Panik, wenn ihr von der PS4 wechselt

Man muss eine neue Version herunterladen.

  • Wenn man Fornite schon hat und auf der PS5 spielen will, wird es grau angezeigt
  • Man muss anschließend eine neue Version im PS5-Store herunterladen
  • Spielstände werden übertragen beim Einloggen in das Epic- oder PlayStation-Network-Konto

Wenn man Fortnite bereits für die PS4 besitzt, es aber auf der neuen Sony-Konsole spielen will, können einige Verwirrungen auftreten: Das Spiel erscheint dann zwar in der PS5-Bibliothek, ist allerdings grau markiert, also quasi weggestrichen. Versucht man nun, das Spiel aus der Bibliothek zu installieren, taucht eine Nachricht auf, dass es nur für die PS4 erhältlich sei.

Das ist allerdings kein Grund, sich Sorgen zu machen, es gibt eine Next-Gen-Variante, man sollte nur wissen, wie man an rankommt: Wie Gamesradar berichtet, muss man quasi eine neue Version des Battle-Royales direkt aus dem PS5-Store herunterladen.

Auch euren alten Fortschritt erhaltet ihr zurück, falls ihr schon länger Fortnite spielt: Laut Epic kann man auf der PS5 einfach mit denselben Spielständen weitermachen, indem man sich beim Epic- oder PlayStation-Network-Konto anmeldet

Kürzlich haben wir euch schon Einblicke in die Grafik von Fortnite auf den Next-Gen-Konsolen gegeben, die bessere Reflexionen und Kontraste und somit ein realistischeres Spiel mit Licht und Schatten ermöglicht (mit beigefügten Screenshots).

Auf beiden neuen Konsolen wird Fortnite eine 4K-Auflösung bei 60fps unterstützen, zusammen mit schnelleren Ladezeiten. Auch der Multiplayer mit geteiltem Bildschirm schafft angeblich die 60fps. Auf der technisch abgespeckten Xbox Series S läuft Fortnite nicht in 4K, aber zumindest mit einer Aufkösung von 1080p. Ein weiteres neues Feature des Battle-Royale-Spiels für die Next-Gen ist, dass es auf der PS5 DualSense-Funktionen unterstützen wird.

In Fortnite naht bald das Finale der aktuellen 4. Saison "Nexus War", die ein Crossover mit Marvel-Charakteren darstellt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading