Fortnite Season 3: Schwimmzeitrennen bei Dirty Docks absolvieren - So geht's (Aquaman)

Wer hat sein Seepferdchen-Abzeichen gemacht?

Absolviere ein Schwimmzeitrennen bei Dirty Docks - so lautet die neue Fortnite Aquaman Herausforderung in Woche 4. Wir zeigen euch nachfolgend, wo ihr den Startpunkt findet, wie das Zeitrennen funktioniert und worauf ihr achten müsst, um die Aufgabe erfolgreich abzuschließen.

Hier findet ihr den Startpunkt des Schwimmzeitrennens bei Dirty Docks

Gleich vorweg: Am besten erledigt ihr diese Aufgabe in der Gruppenkeile, damit euch möglichst keine Gegner dabei stören.

Die Dirty Docks am östlichen Rand der Karte (Planquadrat H8) haben die Flut bekanntlich nicht gut überstanden. Das gesamte Gebiet wurde überschwemmt, doch mit dem sinkenden Wasserstand kommen langsam wieder erste Teile davon zum Vorschein. Am Auffälligsten sind die beiden orangefarbenen Kräne, die deutlich sichtbar am südlichen Rand von den Docks aus dem Wasser ragen. Genau südöstlich der Kräne findet ihr auch den Startpunkt des Schwimmzeitrennens. Achtet einfach auf die weithin sichtbare hellblaue Lichtsäule, die den Startpunkt markiert.

Fortnite_Season_3_Karte_mit_Fundort_des_Schwimmzeitrennen_bei_Dirty_Docks
Fortnite Season 3: Karte mit Fundort des Schwimmzeitrennen bei Dirty Docks (Aquaman Woche 4).

Keine V-Bucks mehr? Im PlayStation-Store bekommt ihr 1.000 V-Bucks, 2.500 (+300 extra) V-Bucks, 4.000 (+1.000 extra) V-Bucks und 10.000 (+3.500 extra) V-Bucks schnell und betrugssicher auf euren Account.

Fortnite: So schafft ihr das Zeitrennen bei Dirty Docks

Nachdem ihr den Startpunkt des Zeitrennens nun könnt, könnt ihr dort einfach mit dem Fallschirm landen und mit der hellblauen Hologramm-Stoppuhr interagieren, um das Rennen zu starten. Aber Vorsicht: Bei den beiden Kränen treibt sich auch gerne mal ein Hai herum, der euch recht schnell auf die Pelle rücken kann, wenn ihr euch am Schwimmzeitrennen versucht. Er ist nicht in jedem Match anzutreffen, doch wenn, solltet ihr ihn immer gut im Blick behalten oder lieber gleich aus dem Weg räumen, sonst spielt ihr "Der weiße Hai" in Fortnite nach.

Das Schwimmzeitrennen an sich ist nicht besonders kompliziert. Sobald ihr das Rennen startet, erscheinen 8 holografische Stoppuhren (im Südosten) in einer Reihe, die euch den zu absolvierenden Kurs vorgeben - im Grunde ist die Strecke nur eine weite Linkskurve mit einer kurzen Geraden am Ende. Eure Aufgabe ist es, alle Stoppuhren-Checkpoints der Reihe nach abzuklappern. Wie viel Zeit euch dafür bleibt, könnt ihr an den Stoppuhren erkennen (etwa 40 Sekunden).

Wenn ihr keine Umwege schwimmt, reicht die Zeit gerade so aus, um die Strecke abzuschließen. Etwas schneller geht es, wenn ihr immer wieder aus dem Wasser springt. Sobald ihr die letzte Stoppuhr passiert habt, ist die Aufgabe abgeschlossen und ihr erhaltet als Belohnung das Rücken-Accessoire "Majestätische Muschel". Falls ihr es nicht rechtzeitig schaffen solltet, könnt ihr einfach wieder zum Startpunkt zurückkehren und es erneut versuchen.

iplaytobi zeigt euch hier, wie das Schimmzeitrennen funktioniert.

Mehr über Herausforderungen und Fortnite Kapitel 2 Season 3:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

PUBG: Details zum PCS2 Europa Finale und exklusiven In-Game-Items

25 Prozent der Einnahmen fließen in den Preispool.

Die ESL-Meisterschaft findet erstmals im Xperion Köln statt

Mit WarCraft 3 Reforged, Dota 2 und mehr.

PUBG erweitert E-Sport-Kalender um die Continental Series 3

Und nennt Termine für die PCS2 Grand Finals.

Riot kündigt LEC Sponsorendeal mit Saudi-Arabien nach massiver Kritik auf

"Es ist wichtig zu erkennen, wann wir Fehler machen."

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading