Fortnite Season 3: Was ihr über Autos wissen müsst

Warum man sie noch nicht findet und was sie können.

Lange haben Spieler auf richtige Autos in Fortnite gewartet und wer den Cinematic Trailer und vor allem den Gameplay-Trailer zum Battle Pass gesehen hat, der dürfte mitbekommen haben, dass es mit Season 3 nun endlich soweit ist. Dementsprechend fragen sich nun viele Fans: "Wo sind die Autos in Fortnite". Nun, zum Start von Staffel 3 kann man in Fortnite noch keine Autos fahren, da sie noch nicht im Spiel verfügbar sind. Das ist wiederum darauf zurückzuführen, dass der Wasserstand noch zu hoch ist.

Epic Games hat aber bereits bestätigt, dass der Wasserstand im Laufe der Saison sinken wird. Wir können also recht sicher davon ausgehen, dass die Autos ins Spiel kommen werden, sobald aus den verstreuten Inseln wieder eine größere Landmasse wird. Die Vorbereitungen dafür sind jedenfalls schon abgeschlossen, denn in den Spieldaten haben Dataminer bereits einige Infos über die kommenden Fahrzeuge entdeckt. Nachfolgend fassen wir zusammen, was wir bislang über die Autos in Fortnite wissen.

Update: Die Autos in Fortnite sollen laut einem Leak bald ins Spiel kommen.

Ab Sekunde 46 könnt ihr einen kurzen Blick auf die Autos in Fortnite Season 3 werfen.

Autos in Fortnite brauchen Sprit

Ein interessanter Punkt der neuen Autos ist, dass ihr für die Fahrzeuge Treibstoff benötigt. Selbigen gibt es in Form von roten Benzinkanistern, die im Spiel als neuer Munitionstyp droppen wird. Damit bringt man nicht nur eine neue Mechanik ins Spiel, man will damit wohl auch verhindern, dass neuen Fahrzeuge zu stark werden.

Es ist nur logisch, dass man sich vor einer ausgedehnten Spritzfahrt mit einem Auto zuerst um den Sprit kümmern muss. Laut Dataminer FortTory wird zwar jedes Auto mit etwas Sprit im Tank spawnen, die genaue Menge wird aber unterschiedlich sein. Wenn ihr Glück habt, ist der Tank voll und ihr müsst euch erst mal keine Sorgen machen, mit Pech ist der Tank fast leer und ihr müsst nach ein paar Meter nachtanken. Ob dafür auch die verschiedenen Tankstellen im Spiel nutzbar sind oder ob man dort zumindest eine höhere Chance hat, Benzin zu finden, ist bislang noch nicht klar.

Skin, Rückenaccessoire, Spitzhacke und 600 V-Bucks für 4,99€? Beim neuen Wespia Paket im PS-Store muss man nicht lange überlegen.

Es gibt verschiedene Fahrzeug-Typen mit unterschiedlichen Tankgrößen, Trefferpunkten, Spritverbrauch und Boost-Dauer

Laut Dataminer FortTroy wird es vier verschiedene Arten von Autos in Fortnite geben, die sich nicht nur beim Aussehen und der Größe voneinander unterscheiden, sondern auch bei der Kapazität des Tanks, ihren Trefferpunkten und andren Dingen. Grundsätzlich werden die Autos in die vier Klassen "ValetSmall", "Medium", "Large" und "DagwoodTruck" aufgeteilt - also so viel wie Klein, Mittel, Groß und LKW - auf denen auch ihren anderen Werte basieren.

Am ähnlichsten sind sich die Fahrzeuge noch bei der Tankgröße: Mit Ausnahme der großen Fahrzeuge, die eine Kraftstoffkapazität von 150 Einheiten bieten, haben alle Fahrzeuge eine Treibstoffkapazität von 100 Einheiten.

Fortnite_Season_3_Autos1

Dafür unterscheiden sie sich dann bei der Menge, mit der der Tank bei Spawn mindestens gefüllt ist. Hier haben kleine und mittlere Fahrzeuge den größten Spielraum, denn sie spawnen lediglich mit 40 Einheiten Sprit im Tank. Alles darüber hinaus bestimmt der Zufall. Große Fahrzeuge haben immerhin schon 50 Einheiten im Tank, was bei dem größeren Tank aber nur einen 1/3 gefüllten Tank bedeutet. Gewinner sind hier die LKWs, den sie spawnen mit 80 Einheiten, also einem fast vollen Tank.

Fortnite_Season_3_Autos3

Vom Fahrzeugtyp abhängig ist natürlich auch der Spritverbrauch. Kleine Fahrzeuge haben mit 0,375 Einheiten pro Sekunde den geringsten verbrauch. Mittlere Fahrzeuge schlucken mit 0,5 Einheiten pro Sekunde schon deutlich mehr und große Fahrzeuge brauch sogar 0,75 Einheiten. Überraschenderweise sind LKWs mit 0,333 Einheiten pro Sekunde die Sparsamsten Vehikel.

Fortnite_Season_3_Autos4

Wie alle Fahrzeuge in Fortnite verfügen auch die Autos über einen Boost, um für wenige Sekunden schnell zu beschleunigen. Im Fall der Autos scheint der Boost nicht zeitlich begrenzt zu sein, dafür verbraucht er massiv Sprit, was den Treibstoff zum Knackpunkt macht. Kleine und mittlere Autos verbrauchen 5 Einheiten pro Sekunde, in der ihr den Boost aktiviert. Große Fahrzeuge verheizen gleich 9 Einheiten pro Sekunden und die schweren LKW jagen 10 Einheiten pro Sekunde durch den virtuellen Auspuff.

Fortnite_Season_3_Autos2

Die Größe der Fahrzeuge bestimmt auch, wie viele Trefferpunkte sie besitzen. Kleine Autos haben mit 800 Punkten die wenigsten HP. Danach kommen mittlere Fahrzeuge mit 1.000 Trefferpunkten und große Vehikel mit 1.200 Trefferpunkte. Die HP der LKWs ist noch nicht bekannt, es dürften aber dem Schema folgend wohl mindestens 1.400 Punkte werden.

Fortnite_Season_3_Autos5

Pro Match spawnt nur eine gewisse Anzahl an Autos

Aus den Spieldaten geht auch hervor, dass sich die Anzahl an verfügbaren Autos ändert. Demnach gibt es pro Match mindestens 1 Auto und Maximum liegt bei 10 Fahrzeugen. Wie genau die Anzahl pro Match bestimmt wird, ist bislang noch nicht ganz klar.

Es könnte sein, dass es einfach ein Zufallswert zwischen 1 und 10 ist, es könnte sich aber auch wie bei FortTorys Theorie verhalten und es werden mehr Fahrzeuge verfügbar, je mehr der Wasserstand auf der Karte sinkt. Sprich: Wir könnten bald mit einem einzigen Auto auf der Karte starten und im Verlauf der Season kommen pro Woche weitere Fahrzeuge hinzu.

So oder so dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis wir uns erstmals hinters Lenkrad setzen dürfen. Es bleibt auch abzuwarten, ob Epic an den Werten wie Verbrauch und Trefferpunkte noch Anpassungen vornimmt. Bis dahin, werft noch mal einen Blick auf die Verkehrsregeln.

Mehr zu Fortnite Kapitel 2 Season 3:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

GTA 5 Cheats: Waffen, Autos und mehr (PC PS4 Xbox)

Alle aktuellen Cheats für GTA 5: alle Waffen und Fahrzeuge, Unsterblichkeit, Fahndungslevel senken

The Witcher 3 Cheats: Alle Codes und IDs

70 Cheat-Befehle und rund 5.000 IDs ermöglichen euch alles, was ihr wollt.

The Last of Us 2: Alle Safe Codes und Tresor Kombinationen

Wo ihr Safes und Tresore findet und mit welchen Codes ihr sie öffnet.

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading