Fortnite Season 4: Als Thor Gegnern Schaden mit Mjolnir zufügen - So geht's

Bösewichte aufmischen leicht gemacht!

Für die zweite Aufgabe der Thors Erweckt Herausforderungen in Fortnite Season 4 beauftragt euch mit Füge als Thor Gegnern Schaden mit Mjolnir zu. Insgesamt 100 Punkte sollen es sein und wie ihr die ganz leicht und ohne Probleme austeilt, zeigen wir euch nachfolgend auf dieser auf dieser Seite.

So fügt ihr Gegnern als Thor mit Mjolnir schaden zu

Das Wichtigste gleich vorweg: Ihr müsst für diese Aufgabe unbedingt den Thor-Skin in eurem Spint ausrüsten. Das Gleiche gilt für Mjolnir als Erntewerkzeug, den ihr bei Abschluss der Mjolnir Erweckt Herausforderung in Fortnite (auf Battle Pass Stufe 8) bekommt. Ohne diese Kombination könnt ihr die Challenge nicht abschließen.

Habt ihr euch in euer Superheldenkostüm geschmissen, könnt ihr einfach ins nächste Match springen. Die Aufgabe fordert 100 Punkte Schaden von "Gegnern". Hier denkt man schnell an andere Spieler und sicherlich könntet ihr nach dem Sprung aus dem Battle Bus einfach neben einem Spieler landen und ihn vermöbeln, doch das beinhaltet auch immer die Gefahr, selbst den Löffel Hammer abzugeben.

Glücklicherweise geht es auch deutlich einfacher, denn für die Aufgabe zählt auch Schaden, den ihr NPCs zufügt. Ihr könnt also entweder die Doom-Handlanger bei Doom's Domain im Norden der Fortnite Map (ehemals Pleasant Park) besuchen oder die Stark-Roboter bei den Quinjet Landeplätzen in Fortnite aufs Korn nehmen. Wir raten zu Letzteren, da viele Spieler gerne bei Doom's Domain landen. Unabhängig davon solltet ihr niemals direkt bei den NPCs landen, sondern lieber erst ein Stück entfernt, um euch mit Ausrüstung und Waffen zu versorgen - so wird die Angelegenheit deutlich einfacher.

Fortnite_Season_4_Als_Thor_Gegnern_Schaden_mit_Mjolnir_zufuegen
Die einfachste Methode, um in Fortnite als Thor Gegnern Schaden mit Mjolnir zuzufügen, ist die die Jagd auf NPCs.

Habt ihr euch ausreichend ausgerüstet, greift die NPCs nicht sofort mit dem Hammer an, sondern schickt sie zuerst mit der Knarre eurer Wahl zu Boden (niederstrecken). Denkt daran, dass auch die NPCs ihre geknockten Kollegen wiederbeleben wollen. Sollte das passieren, schickt sie auch gleich zu Boden. Wenn die NPCs wehrlos am Boden herumkrabbeln, ist eure Stunde gekommen. Ja, nicht besonders Heldenhaft, aber so könnt ihr ohne Gegenwehr die 100 Punkte Schaden austeilen. Erfahrungspunkte gibt es keine, doch die letzte Aufgabe und damit die Freischaltung des Donnergottes sind nicht weit.

Mehr über Herausforderungen und Fortnite Kapitel 2 Season 4:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

PUBG: Details zum PCS2 Europa Finale und exklusiven In-Game-Items

25 Prozent der Einnahmen fließen in den Preispool.

Die ESL-Meisterschaft findet erstmals im Xperion Köln statt

Mit WarCraft 3 Reforged, Dota 2 und mehr.

PUBG erweitert E-Sport-Kalender um die Continental Series 3

Und nennt Termine für die PCS2 Grand Finals.

Riot kündigt LEC Sponsorendeal mit Saudi-Arabien nach massiver Kritik auf

"Es ist wichtig zu erkennen, wann wir Fehler machen."

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading