Fortnite Season 6: Tiere zähmen, jagen und finden - So geht's

Entdeckt den Jäger in euch!

Tiere in Fortnite Season 6 gehören zu den großen Neuerungen in dieser Staffel und werden - anders, als die tierischen Begleiter, die man auf dem Rücken mit sich herumträgt - für das ebenfalls neue Handwerk in Fortnite Season 6 gebraucht. Von den Tieren könnt ihr nämlich Handwerksmateriealien erbeuten, mit denen ihr wiederum Waffen und Gegenstände herstellt und aufwertet. Das ist aber nicht ihr einziger Zweck, denn ihr könnt auch bestimmte Tiere wie Velociraptoren, Wölfe und Wildschweine zähmen oder Hühner fangen und damit fliegen. Auf dieser Seite zeigen wir euch, welche Fauna sich nun auf der Insel herumtreiben, wo ihr sie findet, was ihr von ihnen erbeuten könnt und natürlich wie ihr sie domestiziert oder schnappt.

Fortnite Season 6: Tiere zähmen, jagen und finden Inhalt:

Fortnite Tiere Fundorte: Wo sich Raptoren, Wildschweine, Wölfe, Hühner und Frösche auf der Season 6 Map herumtreiben

Nachdem die Haie mit Season 6 entfernt wurden, gibt es neben den angelbaren Fischen vier neue Wildtiere, die sich auf der Insel herumtreiben. Ein fünftes (Raptor) könnte zudem bald hinzukommen. Grundsätzlich könnt ihr den Tieren mehr oder weniger überall auf der Karte begegnen, der neue Urwald und die angrenzenden Areale sind aber allen Anschein nach dem besten Orte. Die Tiere haben feste Spawnpunkte auf der Karte, es scheint allerdings so, als ob nicht an jeden Punkt in jedem Match ein Tier spawnt, sondern nur an ein paar davon. Außerdem bleiben die Tiere nicht an Ort und Stelle stehen, sondern laufen Routen in der Umgebung ab. Es gibt aber ein paar Stellen, an denen ihr immer ein spezielles Tier finden könnt.

Fortnite_Season_6_Tiere_Karte_mit_Fundorte_von_Raptor_Wildschwein_Wolf_Huhn_Frosch
Fortnite Season 6: Karte mit Fundorten von Tieren.
  • Velociraptor / Raptoren(Dinosaurier)
    Fortnite_Season_6_Tiere_Velociraptor
    Wie erwartet, sind mit Fortnite Update 16.10 die Raptoren aus ihren Eiern geschlüpft und nun als fünfte Tierart in Fortnite vertreten. Üblicherweise sind Velociraptoren einzeln oder in einem Rudel von zwei bis vier Tieren unterwegs. Sie lassen sich vor allem bei den Urzeit-Wäldern finden, sind aber auch auf freiem Gelände unterwegs. Häufige Fundorte sind Stealthy Stronghold, der Berg auf dem FN-Radio steht, Weeping Woods, Retail Row, und das Gebiet zwischen Sweaty Sands, Holly Hedges und Boney Burbs.

    Raptoren lassen sich gut mit den Wölfen vergleichen, was Angriffslust und Kampfstärke betrifft. Darüber hinaus sind die Dinos aber auch noch ein gutes Stück schneller, eine Flucht ohne Plan bringt also nicht viel. Sie rufen ebenfalls ihre Artgenossen, ehe sie sich in den Kampf stürzen, lassen sich mit Fleisch, Knochen und Hühnchen ablenken und sind starke Kampfgefährten, wenn ihr sie zähmt. Erledigt ihr einen Dino, wirft er zwei Fleisch und vier Tierknochen ab.
  • Wölfe
    Fortnite_Season_6_Tiere_Wolf
    Wölfe sind in der Regel im Rudel mit zwei bis vier Tieren unterwegs, es können aber auch mal bis zu sechs Tiere sein. Auch sie sind häufig in der Nähe von Wäldern, dem neuen (braunen) Urwald-Areal und Bergen zu finden, streunen aber auch gerne in freier Wildbahn herum. Häufig findet ihr zwei Exemplare bei den Häusern im Osten der Weeping Woods, sowie mehrere Rudel zwischen Sweaty Sands, Holly Hedges und Boney Burbs. Da die Wölfe recht groß sind und durch ihr schwarzes Fell auffallen, könnt ihr sie bereits von weitem sehen. Ihr lautes Geheule trägt ebenfalls dazu bei.

    Neben Raptoren sind Wölfe die gefährlichsten Tiere auf der Insel, da sie einiges Aushalten und sofort zum Angriff übergehen, wenn sie euch bemerken. Und als wäre das nicht genug, rufen sie mit ihrem Geheule zuvor auch noch alle Tiere ihres Rudels zur Verstärkung herbei - ihr müsst es also oft mit mehreren Pelzträgern gleichzeitig aufnehmen. Solltet ihr ohne Ausrüstung auf einen Wolf stoßen, lauft! Erledigt ihr einen Wolf, erhaltet ihr zwei Fleisch und drei Tierknochen. Wölfe lassen sich zähmen und geben somit den besten Begleiter ab. Ihr könnt Wölfe anlocken / ablenken, indem ihr ihnen Fleisch oder Tierknochen vor die Nase werft. Ein Hühnchen in ihrer Mitte weckt zudem ihren Jagdtrieb, was sie ebenfalls ablenkt.
    Fortnite_Season_6_Wolf_bei_Weeping_Woods
    Bei den Weeping Woods könnt ihr häufig aber nicht immer Wölfe finden.
  • Wildschweine
    Fortnite_Season_6_Tiere_Wildschwein
    Wildschweine sind meistens Einzeln anzutreffen, mitunter entdeckt ihr aber auch mal zwei oder drei leicht verstreute Tiere. Üblicherweise findet ihr Wildschweine im oder am Rand der neuen Urwälder, den Wächtertürmen oder bei den Weeping Wood (zwei laufen am südöstlichen Rand herum), sie tummeln aber auch gerne auf freiem Gelände wie den Grünflächen zwischen Holly Hedges, Sweaty Sands und Boney Burbs herum. Mitunter werden Wildschweine auch als Nutztiere in Außengehegen bei Farmen gehalten (z.B. im Süden von Colossal Crops). Ihr könnt sie häufig durch ihr Grunzen ausfindig machen, ehe ihr sie seht.

    Wildschweine halten viel Schaden aus, greifen euch aber nicht immer sofort an, sondern laufen lieber weg. Wenn ihr ihnen allerdings zu sehr auf die Pelle rückt, können sie schnell auf euch zustürmen und euch über den Haufen rennen. Erledigt ihr ein Wildschwein, wirft es in der Regel ein Fleisch und zwei Tierknochen ab. Ihr könnt Wildschweine auch zähmen und als Begleiter nutzen. Zudem lassen sich Wildschweine anlocken, wenn ihr ihnen Gemüse / Früchte wie Mais oder Äpfel vorsetzt.
    Fortnite_Season_6_Tiere_Wildschweine_bei_Colossal_Crops
    Fortnite Season 6: Bei Colossal Crops findet ihr immer drei Wildschweine im Gehege.
  • Hühner
    Fortnite_Season_6_Tiere_Huhn
    Hühner sind einzeln, meistens im Zweier- oder Dreierpack zu finden, die leicht verstreut herumlaufen. Üblicherweise findet ihr sie in der Nähe beziehungsweise außerhalb von bewohnten Städten und Farmen wie die Eiserne Farm. Boney Burbs, Colosal Crops und der Bereich zwischen Sweaty Sands, Holly Hedges und Boney Burbs sowie die Wächtertürme haben sich ebenfalls als relativ zuverlässig erwiesen. Teilweise rennt das gackernde Geflügel aber auch einfach querfeldein herum.

    Hühner haben nicht viele Lebenspunkte und greifen euch auch nicht an. Stattdessen rennen lieber davon, was es aufgrund ihrer Größe und Schnelligkeit nicht leicht macht, sie zu treffen. Erledigt ihr ein Huhn, erhaltet ihr üblicherweise ein Fleisch und einen Tierknochen. Ihr könnt Hühner nicht zähmen, dafür aber "packen" und aufheben. Es funktioniert dann wie ein Sprungstein: Springt ihr, flattert das Huhn und ihr könnt höher und weiter springen. Hühner lassen sich anlocken, wenn ihr ihnen Gemüse oder Früchte wie Mais oder Äpfel in ihre Nähe werft.
    Fortnite_Season_6_Huehner_bei_Eisener_Farm
    Fortnite Season 6: Bei der Eisernen Farm könnt ihr immer zwei Hühner finden.
  • Kröten / Frösche
    Fortnite_Season_6_Tiere_Frosch
    Die vierte Tierart auf der Insel sind Kröten / Frösche. Die Lurche hüpfen einzeln entlang der Ufer von Süßgewässern (Flüsse, Seen) herum. Da sie recht klein sind, kann man sie leicht im hohen Gras übersehen, doch ihr könnt sie auch durch ihr quaken ausmachen.

    Wie die Hühner sind Kröten völlig harmlos und versuchen ihr Glück in der Flucht. Sie halten nicht viel Schaden aus, können aber schnell davonspringen, wenn ihr sie nicht beim ersten Angriff erledigt. Erledigt ihr eine Kröte, erhaltet ihr einen Stinksack, den ihr als spezielles Handwerkmaterial für die Herstellung eines Urzeit-Stinkbogen benötigt.
    Fortnite_Season_6_Froesche_bei_Fluesse
    Fortnite Season 6: Frösche könnt ihr entlang der Flussufer finden

Tipps und Tricks für die Jagd - So könnt ihr Wildtiere anlocken, ablenken, aufspüren und erlegen

Wollt ihr einen Begleiter domestizieren oder Materialien zum Herstellen von Waffen sammeln, gibt es ein paar Optionen, wie ihr euch die Suche nach Tieren oder den Kampf etwas leichter machen könnt.

  • Zunächst einmal könnt ihr die Option "Soundeffekte Visualisieren" aktivieren, die ihr in den Einstellungen im Reiter "Ton" unter dem Punkt "Sprach-Chat" findet. Dadurch werden euch kleine Symbole im Interface eingeblendet, wenn etwas ein Geräusch verursacht. Dazu gehören beispielsweise die Schritte von anderen Spielern, der Sound von Truhen oder eben auch das Grunzen von Wildschweinen, Geheul von Wölfen, Gackern von Hühnern und Quaken von Kröten. Die Symbole sagen euch nicht genau, wo euer Ziel ist, geben euch aber eine grobe Richtung vor, was bei der Suche hilft.
    Fortnite_Soundeffekte_visualisieren
    Die visualisierten Soundeffekte helfen euch bei der Suche nach Tiere in Fortnite.
  • Bei der Jagd empfiehlt es sich, einen Jägermantel zu tragen, denn damit greifen euch Tiere nicht an und laufen auch nicht weg - egal, ob ihr sie zähmen oder umnieten wollt. Alternativ könnt ihr Tiere auch ködern und ablenken, was denselben Effekt erzielt (mehr dazu im nächsten Punkt).
  • Ihr wollt Handwerksmaterialien sammeln, dabei aber keine Munition verschwenden oder eure Lebenspunkte einer Gefahr aussetzen? Dann schnappt euch ein Auto und überfahrt die Viecher einfach. Hühner und Frösche sind sofort Matsch, Wölfe und Wildschweine brauchen häufig zwei Anläufe.
    Fortnite_Season_6_Tiere_mit_Auto_ueberfahren
    Was in der Realität funktioniert, geht auch bei der Jagd nach Tieren in Fortnite (Hupen nicht vergessen)!
  • Wenn ihr gezielt Wölfe erlegen wollt, könnt ihr auch ihren Jagdtrieb gegen sie einsetzen. Dafür schnappt ihr euch einfach ein Hühnchen und werft es den Wölfen vor die Nase, die sofort zur Verfolgung ansetzen. In unserem Experiment haben die Pelzträger das Geflügel nie erwischt, waren aber die ganze Zeit mit der Hatz beschäftigt. Wie erwähnt hilft euch das nicht beim Zähmen, da sie nicht stillhalten, dafür könnt ihr sie aber problemlos unter Beschuss nehmen.
    Fortnite_Season_6_Wolf_verfolgt_Huhn
    Wölfe in Fortnite lassen sich mit einem Huhn ablenken... erinnert etwas an Road Runner und Wile E. Coyote.

Wie ihr in Fortnite Velociraptoren, Wölfe und Wildschweine zähmen oder mit Hühnern fliegen könnt

Die wilden Tiere auf der Insel könnt ihr natürlich nicht nur jagen, sondern mitunter auch für die Dauer einer Runde zähmen oder fangen und werfen. Bislang könnt ihr allerdings nur Velociraptoren, Wölfe und Wildschweine domestizieren - sie fungieren dann als Begleiter und unterstützen euch im Kampf -, während sich Hühner fangen und als Sprungstein nutzen lassen. Mit Kröten könnt ihr dagegen nichts Besonderes anstellen. Kommen wir also dazu, wie ihr die Tiere unter Kontrolle bringt. Dafür stehen euch mehrere Wege offen:

Der sichere und einfache Weg mit dem Jägermantel

Hierfür müsst ihr euch zuerst einen Jägermantel herstellen, denn sein passiver Effekt "bringt Kreaturen von eurer Fährte ab". Bedeutet: Wilde Tiere greifen euch nicht mehr an oder laufen vor euch weg, wenn ihr ihnen näherkommt. Das ist vor allem fürs Zähmen unerlässlich, denn der Vorgang dauert ein paar Sekunden und wird sofort unterbrochen, wenn ihr euch bewegt, Schaden erleidet oder der Pelzträger aus eurer Reichweite davon trottet. Folglich müsst ihr erst einmal jagen gehen, um zwei Fleisch und zwei Tierknochen aufzutreiben.

Fortnite_Season_6_Jaegermantel_herstellen

Ist das geschehen, stellt den Jägermantel her und vergesst auch nicht, ihn anzulegen (entsprechenden Waffenslot auswählen und mit Schießen-Taste anlegen). Der Rest ist ziemlich einfach: Sucht euch einen Raptor, Wolf oder ein Wildschwein, tretet nahe an das Tier heran und interagiert damit. Nach zwei Sekunden taucht ein kleines Herzchen auf und es folgt euch überall hin.

Fortnite_Season_6_Wolf_mit_Jaegermantel_zaehmen
Mit einem angelegten Jägermantel könnt ihr euch ohne Gefahr jedem Tier in Fortnite nähern und es zähmen.

Hühnchen könnt ihr dagegen einfach vom Boden aufsammeln. Euer Charakter hält das Geflügel dann automatisch über seinen Kopf und wenn ihr springt, könnt ihr das Flattervieh als Pseudo-Sprungstein nutzen. Eure Waffen könnt ihr derweil nicht verwenden. Wollt ihr das Huhn wieder loswerden, könnt ihr es einfach absetzen oder wie eine Granate werfen.

Fortnite_Season_6_Huhn_packen_und_springen
Packt ihr euch ein Hühnchen in Fortnite, könnt ihr damit höher und weiter springen.

Tiere mit Futter ködern und beschäftigen

Neben der Nutzung eines Jägermantels gibt es noch eine alternative Möglichkeit, wie ihr Raptoren, Wölfe und Wildschweine zähmen oder Hühner bequem einsammeln könnt. Wie in der Realität lassen sich die Tiere auf der Insel nämlich mit den richtigen Mitteln ködern und ablenken. So könnt ihr Hühnern und Wildschweinen Obst oder Gemüse wie Äpfel oder Mais vor die Nase werfen, was ihren Hunger weckt. Sie trotten dann langsam auf das Futter zu und fressen es, was euch ein paar Sekunden gibt, sie zu fangen / zähmen oder erlegen. Velociraptoren und Wölfe könnt ihr dagegen mit Fleisch oder Tierknochen anlocken, die ihr bei der Jagd erbeutet habt. Wichtig ist, dass euch die Tiere nicht bemerken, ehe sie vom Futter abgelenkt werden, sonst reagieren sie nicht darauf. Die Köder sind übrigens futsch, wenn sie gefressen werden.

Fortnite_Season_6_Wolf_mit_Fleisch_zaehmen
Mit dem richtigen Köder könnt ihr die Tiere in Fortnite anlocken und ablenken, um sie zu zähmen oder erlegen.

No risk, no fun

Der Vollständigkeit halber sei auch noch diese deutlich gefährlichere und umständliche Möglichkeit erwähnt: Ihr könnt angriffslustige Tiere auch mit Wänden beschäftigen, die ihr zwischen euch platziert. Velociraptoren, Wölfe und Wildschweine greifen sie an und zerstören sie, wodurch sie kurzzeitig an Ort und Stelle verweilen. Wenn ihr schnell seid, könnt ihr diesen kurzen Moment nutzen, um einen Zähmungsprozess zu starten. Das Ganze ist aber mit einigem Risiko verbunden, denn einfache Holzwände halten nur ein bis zwei Attacken stand. Ihr habt also nicht viel Zeit. Weniger gefährlich, dafür lästiger wird es bei Hühnchen. Wenn ihr ihnen nur lange genug hinterherlauft, habt ihr sicher irgendwann einmal die Gelegenheit, sie zu packen, das kann aber schon mal etwas dauern.

Weitere Aufgaben in Fortnite Kapitel 2 Season 6:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading