Forza Horizon 5: Schnell Geld verdienen mit alten Jeeps - aber wie lange noch?

Spieler in Forza Horizon 5 kaufen und verschenken derzeit massenhaft Jeeps, um dadurch virtuelles Geld zu verdienen.

Spieler und Spielerinnen haben einen Weg gefunden, in Playground Games' Rennspiel Forza Horizon 5 schnell an Geld beziehungsweise Credits zu kommen - zwar nicht direkt, aber über Umwege.

Und dazu kaufen und verschicken sie massenhaft alte Jeeps. Wer hätte gedacht, dass der 1945 Willys Jeep im Spiel so beliebt sein würde? Aber wenn es ums Geld geht, überrascht nichts...

Wie kriege ich schnell Geld in Forza Horizon 5?

Wie Windows Central berichtet, ist der 1945 Willys Jeep im Spiel für wenig Credits zu kaufen. Der Trick, um schnell Geld zu verdienen, besteht dann darin, ihn mit Skillpunkten zu verbessern.

Durch das Upgrade schaltet ihr dann wiederum einen Super Wheelspin frei, der euch eine gute Menge an Credits und anderen Sachen zum Freischalten bescheren kann.

Forza_Horizon_5_schnell_Geld_verdienen
Der Willys Jeep ist gerade recht beliebt in Forza Horizon 5.

Sagen wir es mal so: Es ist mit Sicherheit nicht die Art, die sich Playground Games unter einem natürlichen Spielfortschritt vorstellt.

Das geht dann so weit, dass manche Leute all ihr virtuelles Geld in Jeeps stecken, sie verbessern und dann an andere Spieler und Spielerinnen verschenken, weil sie dann die Skillpunkte zurückbekommen.

Manche werden dabei regelrecht von erhaltenen Jeeps überschwemmt.

Eine Frage der Zeit

Und das kann natürlich eher nervig sein, wenn ihr in eurem Posteingang nichts anderes als Jeeps findet. Und mit Supras ist es anscheinend ebenso möglich, wenn auch weniger effizient.

Es ist wohl davon auszugehen, dass Playground Games sich bald näher damit befassen wird und diese Geld-Grinding-Methode weniger effektiv gestaltet. Ob ihr diesen Trick bis dahin noch ausnutzen möchtet oder ob ihr lieber den klassischen, natürlichen Fortschritt bevorzugt, liegt an euch.

Sicher ist jedenfalls, dass Forza Horizon 5 einen exzellenten Start hingelegt und einen neuen Rekord für die Xbox Game Studios aufgestellt hat.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading